1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Keine Seele geht verloren

Dieses Thema im Forum "Nahtoderfahrungen" wurde erstellt von Rote Hexe, 25. Februar 2007.

  1. Rote Hexe

    Rote Hexe Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    48
    Ort:
    hinter den Steinen, in der Oberpfalz
    Werbung:
    Hallo,
    ich bin Rote Hexe und hab bei einer Freundin das Buch von Bernard Jakoby "Keine Seele geht verloren" entdeckt und in einer Nacht durchgelesen.
    Er schreibt darin, daß kein Tod zufällig ist und die Seele weiß, wann der Mensch sterben muß. (so hab ich es verstanden-bin Neuling)
    Ein paar Seiten weiter schreibt er von steckengenliebenen Seelen beim sterben.
    Wieso können die Seelen bei plötzlichem Tod stecken bleiben, wenn sie doch wissen, daß der Mensch gleich stirbt ????
    Ich bin jetzt ratlos und ein wenig irritiert, aber das Thema hat mich total gefesselt !!
    Könnt ihr mir helfen ?
    Viele Grüße !
     
  2. Lutz

    Lutz Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Nähe Frankfurt am Main
    Hallo rote Hexe !

    Also mit dem stecken bleiben der Seelen, verstehe ich das so,
    das ein Mensch mit seinem Bewusstsein oder seiner Seele oder alle dem, was
    da aus seinem Körper gegangen ist, was seinen Körper verlassen hat, sich in
    der dann geistigen Welt mit Dingen befasst, die eigentlich nicht so wichtig sind.

    Wichtig wäre meiner Meinung nach sich umzuschauen und alles aufzusaugen,
    was es zu sehen und zu erleben gibt. Das geht alles sehr schnell, denn die andere
    Seite ist eigentlich von uns aus gesehen zeitlos.

    Wenn man sich aber mit alten Problemen befasst, kann dann so eine Seele
    stecken bleiben, zum Beispiel dann, wenn es aus physikalischen oder aus
    geistigen Gesetzmäßigkeiten keine Lösung geben kann.

    Diese Menschen oder Seelen sind dann in Ihrer klein geistigen Ego Welt stecken
    geblieben und kommen nicht weiter. Dabei brauchten sie nur mal aus Ihrem Keller
    rauskommen, ins Licht schauen, Ihre Gedanken abschalten und auf die innere
    Intuition hören und sich treiben lassen.

    Den eigenen Gedankenfluß zu stoppen, Ihn anhalten zu können, das ist dort
    sehr wichtig und hier sicher auch. In der Meditation geht es meiner Meinung
    nach darum, den eigenen Gedankenfluß zu stoppen oder es zu lernen.

    Auf der anderen Seite kann man schon denken aber urteilsfrei,
    neugierig, positiv, aufbauend, friedlich, freundlich, uneigennützig, frei . . .

    Denkt man anders, dann bleibt man stecken, denn jeder Gedanke wird sofort
    zur Realität, also muß man sich freie denken, los lassen, intuitiv ins Licht gehen
    und sehen. Und sehen bedeutet hier Wissen, unendliches Wissen, universelles
    Wissen.

    Wenn man dann auf der Pyramidenspitze war und rings rum alles gesehen hat,
    dann kann man sich wieder den Feinheiten zuwenden, dann aber mit dem erlebten
    und dem gesehenen Hintergrundwissen als Basis.

    Gruß Lutz !
     
  3. Silvermoon

    Silvermoon Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2007
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Deutschland, im Grünen Herzen *g*
    Ich denke auch, dass die Seelen ev. nicht loslassen wollten, viele wollen nicht loslassen... ich selbst kämpfe z. B. mit mir, ob ich wenns soweit is rüber gehe oder nicht... für mich steht fest, ich werde nicht gehen, bevor ich über einige Dinge nicht weis... es ist nun mal eben auch so, dass wir hier nur so handeln können wie wir sind, mit Geist, Verstand und nem Batzen voller Ego... das Ego zurückstellen zu lernen ist ebenfalls ne gute Sache, komplett ablegen wird man das Ego wohl nicht, solang es einen "Ich-Bezug" gibt... wenn kein Ich da ist, oder ein grosses Gemeinschafts-Wir, also ein Bewusstsein, sind wir nicht zu entscheidungen fähig.. und mir kann jeder sagen, was er will, aber Entscheidungen kann man nur fällen, wenn man urteilen kann, zumindest insofern was wichtig für einen ist und was unwichtig für einen... dass man zu 100 Prozent neutral ist, glaube ich nicht und das wollen wir auch nicht sein, sonst wären wir nicht hier...
     
  4. Lutz

    Lutz Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Nähe Frankfurt am Main
    Hallo Diana !

    Dein Beweggrund nicht rüber zu wollen oder in dem Moment nicht loslassen
    zu wollen um hier noch Dinge zu klären, also um Zusammenhänge zu erkennen,
    kann ich nicht ganz nachvollziehen.

    Wäre es nicht viel besser die Dinge von weiter oben zu
    betrachten, mit mehr Abstand und mit mehr Übersicht ?

    Und nur wenn man mehr sieht und wenn man mehr weiß,
    geht doch das individuelle Ich, nicht im wir ich unter.

    Das individuelle Ich lebt immer und ewig !

    Gruß Lutz !
     
  5. Krin le Fee

    Krin le Fee Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Bei Orks, Gnomen, Gremlins... hin und wieder Feen

    Lieber Lutz,
    ich gebe dir Recht, was du sagst, und trotzdem glaube ich daß Diana auch nicht verkehrt liegt.Ich denke, daß es dauert manchmal bis die Seele sich von den irdischen Anregungen befreit, daß sie Seele nicht sofort gereinigt wird, daß es immer dauert bis das "irdische " an sie nachgibt .Auch wenn die Seele besser sieht und empfindet, auch wenn die Augen quasi erneut geöffnet werden, stärker und mächtiger als auf die Erde.In meine Theorie sind die Menschen wie auf eine Schule hier auf die Erde, und es hängt auch von dem Leben die sie geführt haben auf die Erde, wie sie sich entwickeln und ob sie sich "verbessern", ob sie immer mehr lernen oder auf die selbe stelle der ENtwicklung bleiben.Vielleicht ist es so daß manche Seelen nicht geschaft haben, Was ihre Aufgabe war, grob gesagtm, und das zieht sie zurück und sie bleieben auf eine niedrigere Astralebene bis sie neugeboren werden um es zu Ende zu bringen was sie nicht geschaft haben.
    So erkläre ih mir daß. ist aber natürlich meine eigene Theorie.
    alles Leibe wünsche ich !
    Krin
     
  6. Marjul

    Marjul Guest

    Werbung:
    Hallo!
    Wir sind alle Seele, jetzt und immer. Unsere Körper tragen wir wie Kleidungsstücke, die wir nachher wieder ablegen. Dann sind wir immer noch wir selbst.
    Ich finde es sehr wichtig, bewusst zu sein, bewusster zu werden. Im Erdenleben schon und nachher auch. Dann gibt es kein "Steckenbleiben", hier nicht und dort nicht. Soviel ich weiß, ist es "drüben" ähnlich wie "hier": was es wirklich gibt, bekommt man nur mit, wenn man bewusst genug ist.
    Ich glaube auch, dass ich gerufen werde, wenn es Zeit für mich ist zu gehen. Ich habe mir vorgenommen, sofort darauf zu hören, dann habe ich Vertrauen, dass der Übergang optimal für mich ablaufen wird.
    Herzliche Grüße, Marjul
     
  7. Silvermoon

    Silvermoon Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2007
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Deutschland, im Grünen Herzen *g*
    Ich gebe es ganz offen und ehrlich zu, dass ich genau davor angst habe... nicht nur ein bisschen angst, sondern nackte Angst die an mir nagt... ich denke, diese muss und will ich ausräumen... das geht nicht anders... ehr werde und kann ich nicht gehen... auch wenn das ich überlebt, so haben wir doch keine Ahnung wie das sein wird, davon abgesehen die ganze dauernde "vergessensmasche".... ich verstehe auch wieso das halt ist, aber ich will das so nicht akzeptieren, ich denke ich muss da wirklich allein durch und das ist vermutlich auch eines meiner Lebensziele, nicht umsonst ist mein Leben derzeitig ein Trümmerhäufchen und die Ängste nagen an mir, ich glaube euch auch, dass wir weiterexistieren, aber es gibt eine Antwort, die jeder für sich selbst finden muss, bei der dir niemand helfen kann... das Wissen muss einem durch die Adern fliessen und zur Gewissheit werden... dies fehlt mir noch und das ist etwas, was ich unbedingt schaffen will und schaffen muss, sonst wäre mir ne Loslösung von hier unten nicht möglich... ;)
     
  8. Silvermoon

    Silvermoon Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2007
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Deutschland, im Grünen Herzen *g*
    Ich denke auch so, dass die Erde eine Art Schule ist.... wo wir ERfahrungen und Wissen sammeln, aber ich bin glaube ich nicht die einzige, der es so geht... es geht vielen so, aber viele erkennen das erst, wenn sie gestorben sind... ich weis es bereits jetzt und ich denke, das hat nen ganz bestimmten Grund... es ist ne verdammt wichtige Erfahrung... zumal es immer mehr als die eine Seite gibt... Es soll ja sogar möglich sein für ne Weile ausm Wiedergeburtenkreislauf auszusteigen, hab ich mir sagen lassen... mir ist das alles noch zu schwammig und ich will die Erfahrungen hier machen und nicht drüben... für mich ist es essentiell diese wichtigen Dinge hier zu erkennen, mit unseren begrenzten Möglichkeiten... da muss es einen Weg geben und den werde ich auch finden... Es gibt viele Geister die noch wg unerledigter Dinge hier rumschwirren und leider wird man nicht allen helfen können... oftmals ist die Selbsterkenntnis der Weg zur Wahrheit... im Grunde wird man anderen es zwar glauben, was sie sagen, aber da das nicht die eigenen Erfahrungen sind, ist es schwierig das einfach komplett anzunehmen und zu sagen, so jetzt sind die Ängste weg... ich denke, man muss es selbst und hier erfahren...
     
  9. Silvermoon

    Silvermoon Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2007
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Deutschland, im Grünen Herzen *g*
    Es ist schön, wenn du das so sehen kannst, ich kann das derzeitig nicht so sehen :), ich gehe dann, wenn ich gehen will und nicht wenn mans mir von oben vordiktiert... natürlich haben die auch andere Möglichkeiten Seelen zurückzuholen, gibt ja Krankheiten, Unfälle und etc... nur merken die teilweise da drüben gar nicht, wie es den Menschen hier unten geht... wenn von Engeln so Bemerkungen kommen wie "Freut euch eures Lebens" und "Habt Spass", frag ich mich manchmal schon, ob die überhaupt n Plan davon haben, wovon sie gerade faseln, das ist einer der Gründe, warum ich gerade mit denen da oben auf Kriegsfuss stehe... es gibt Dinge, die nicht jeder akzeptieren kann und nicht akzeptieren will und bei einigen Sachen schlägt nicht nur mein Ego an, sondern auch mein Gewissen... Karma hin oder Karma her...
     
  10. Lutz

    Lutz Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Nähe Frankfurt am Main
    Werbung:
    Hallo Diana !

    Alle Deine Gedanken haben für Dich persönlich zur Zeit die volle Berechtigung.
    Denn sie spiegeln das, was Du zur Zeit innerlich glaubst, denkst, erwartest und
    was für Dich zur Zeit die Realität ist.

    Ich glaube jeder Mensch schafft sich durch seine Gedanken, Erfahrungen
    und Schlußfolgerungen, seine eigene innere Wahrheit, die sich dann auch
    im Außen, in seinen Erwartungen, in seiner Gesundheit, bestimmt auch auf
    der anderen Seite und in allen Lebenslagen wiederspiegelt.

    Ursächlich für unser Heute, sind unsere früheren Gedanken.
    Was hindert uns daran, uns eine schöne Realität zu schaffen ?

    Will man etwas anderes, dann hilft nur umdenken, andere Gedanken,
    neue Gedanken, und zwar in die Richtung, die einem gefällt und nicht
    in die Richtung die einem nicht gefällt.

    Unser Unterbewußtsein erfüllt uns jeden Wunsch und jeder Gedanke ist
    schon ein Wunsch. Das Unterbewußtsein kann gar nicht anders, denn es
    lebt von unserer Gedankenenergie und es realisiert den Sinn, den Inhalt
    unserer Gedanken.

    Ich habe jedenfalls auf der anderen Seite eine sagenhafte Liebe erlebt,
    diese Liebe habe ich gefühlt im ganzen Körper, das war unbeschreiblich.

    Unser wahres Ich, ist dort ganz sicher, denn da wo Licht ist, da hat die
    Dunkelheit keine Chance. Und unser wahres Ich besteht aus dem feinsten
    Licht, aus der feinsten Energie die es überhaupt gibt.

    Da wir bei den höchsten Ich angekommen sind,
    muß nun auch der höchste Gruß kommen.

    Namaste !
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen