1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kartenlegen - was braucht es wirklich dazu?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Norderney, 13. September 2019.

  1. Norderney

    Norderney Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2019
    Beiträge:
    55
    Werbung:
    Ein herzliches Hallo in die Runde :love:

    Wie einige wohl schon von mir wissen, befinde ich mich seit knapp einem Monat in einem Fernkurs fürs Kartenlegen nach Mlle. Lenormand. Mit jedem Tag, der vergeht (und den ich auch hier im Forum fleissig mitlese), bekomme ich einen klareren Zugang zu den einzelnen Karten und deren Bedeutung. Was die Kombinationen angeht, tue ich mich schon sehr viel schwerer; ich stelle immer wieder fest, wie komplex das Ganze doch ist... Nun meine Frage an euch, insbesondere an

    @Tugendengel , @Red Eireen , @Veranti , @Tolkien , @flimm und Weitere, welche jeweils enorm komplexe Deutungen "liefern":

    Habt ihr das Kartenlegen von der Pieke auf erlernt? Oder verfügt ihr über zusätzliche Begabungen bzw. über sogenannte übersinnliche Kräfte wie Hellsehen oder ähnliches?

    Meine Frage ist sicher sehr direkt und wohl auch relativ salopp formuliert. Sie ist jedoch in keiner Weise despektierlich gemeint, sondern durchaus ernsthaft - und mit grosser Bewunderung, die ich für euer grosses Wissen hege!

    Kann jemand wie ich, die ich zwar sensitiv bin, jedoch ansonsten nicht über solche Kanäle verfüge, das Kartenlegen je professionell erlernen?

    Auf eure Antworten bin ich wirklich sehr gespannt :rolleyes:

    Herzlichst, Norderney :blume:
     
    Miranda9999 gefällt das.
  2. colour.of.life

    colour.of.life Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2018
    Beiträge:
    222
    Auch wenn ich nicht eine der angesprochenen Userinnen bin, erlaube ich mir hier zu posten.;)

    Bin überaus dankbar, dass sich oben genannte Userinnen, ganz besonders @Tugendengel auch meinen Fragen und Probleme sehr ausführlich und zeitaufwendig widmeten.

    Bin ebenfalls am Lernen, allerdings ohne Fernkurs o.ä. Kurs, nur mit den empfohlenen Büchern und meinen Karten.

    Ja auch ich tue mich bei den Kombinationen schwerer...…und stelle mir dann die Frage, ob oder inwiefern ich dafür geeignet bin.

    Dass es nicht so schnell aus dem Ärmel rieselt und auch besonders Begabte Übung und Zeit investieren ist mir bewusst.
     
    Norderney und Becky2502 gefällt das.
  3. Becky2502

    Becky2502 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Essen
    Darf ich fragen wo du diesen Kurs machst ?
     
  4. Becky2502

    Becky2502 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Essen
    Tatsächlich liegen sogar spirituelle Fähigkeiten in den Karten ... die Karten die um die Sterne herumliegen ... so hab ich das mal gelernt ... vielleicht legt ihr beide @Norderney mal ein großes Bild und stellt genau diese Frage ... die kompetenten sehr tiefen deuter die ich genauso wie ihr beide absolut Feier können dann vielleicht sogar Zeiträume bestimmen ... nur weil im Moment das Kartenlegen nicht drin liegt , muss das nicht für immer sein :)
    Karten legen zb wird mit dem Brief angezeigt - Reiki mit dem Haus - channeln glaube ich mit Sarg und Störche ... pendeln könnt ihr auch ja sicher denken ;)
    Ich bitte ALLE wirklichen KÖNNER mir hier sofort reinzugrätschen wenn ihr das nicht bestätigen könnt und ich gerade Blödsinn verzapfe :whistle:
    @Veranti @Tolkien @Red Eireen @flimm @Tugendengel
     
    Norderney und colour.of.life gefällt das.
  5. Becky2502

    Becky2502 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Essen
    Und völlig am Thema vorbei aber mir gerade ein Bedürfnis... haben gestern Halloween Produkte aufgebaut ... und bei diesem SchmuckStück musste ich sofort schmunzelnder weise an dich @Red Eireen denken ;)
    “Mercury Retrograde “
    :D
     

    Anhänge:

  6. Lotusbluete

    Lotusbluete Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    1.297
    Werbung:
    Ich bin immer wieder erstaunt, wie @Tugendengel und @Red Eireen die Karten kombinieren und irgendwie eine "Geschichte" erzählen.
    Wie lernt man das?

    Beispiel in der 9er:

    Der Herr guckt in den Sarg und möchte heimlich davon schippern (Schiff) verdeckt Lille Park könnte er evtl. im Internet....

    Wo fängt man an? Welche Karte mit welche Karte kombinieren? Wie funktioniert das kombinieren mit verdeckten Karten?

    Ich bin echt begeistert und auch neidisch muss ich zugeben, das manche mit Leichtigkeit die Karten kombinieren und deuten (y)
     
    Red Eireen gefällt das.
  7. Einhorn33

    Einhorn33 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2016
    Beiträge:
    1.512
    Liebe Nordeney,
    so ein Kurs ist bestimmt eine gute Sache. Bei mir ist es so, dass ich mich schon ca. 1 Jahr damit intensiv beschäftige und trotzdem immer noch das Gefühl habe nicht besonders gut zu sein. Ich lerne bei jeder Legung dazu. Es gibt in allen Bereichen Menschen denen etwas sehr leicht fällt, andere Menschen müssen sich ihr Wissen durch bestäniges Lernen aneignen. Zu den Menschen gehörst du wohl auch :) Aber das spielt doch keine Rolle, hauptsache man macht es mit Freude.
    Mit der Zeit wirst du auch feststellen, das du in Zusammenhang mit deinen Legungen auch noch eigene Interpretationen von Karten bekommst. Sowas wie ein kleiner Geistesblitz.
    LG Einhorn:D
     
  8. Sonne25

    Sonne25 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    2.752
    Das kann ich bestätigen :)

    Auch wenn ich nicht gefragt bin..
    Ich denke es gibt keine gültige Allgemeinregel, die für alle anwendbar ist. Bücher alles schön und gut doch bestimmte Kombinationen und die daraus abzuleitenden Interpretationen habe ich (nicht bei den Lenormand) am ehesten durch Beobachtung aus meinem eigens für mich ausgelegten Karten oder Blätter für mir nahe stehenden Personen kennengelernt.

    Ich sehe Kartenlegen aber auch als Gefühlssache. Der erste Impuls der mir beim Betrachten der Karten in den Sinn kommt hat sich bislang meist als richtig herausgestellt. Sind aber oft nur Kurzgedanken und keine großartige Geschichte die sich seitenweise erzählen lässt.

    Sobald ich aber all zulange nachdenke wird das oft nichts mehr.. :)
     
  9. Miranda9999

    Miranda9999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    1.160
    Ort:
    Deutschland
    Würde zu deinem Beitrag gern eine Erfahrung hier teilen, die ich persönlich gemacht habe: als ich vor ca. 8 Jahren intensiv mit den Kipperkarten begann, stimmte hinten und vorne nichts von meinen Deutungen. Ich legte ausschließlich für Familie, Freunde und mich. Hatte es von meiner Mama „gelernt“, dann durch Bücher. War aber vollkatastrophe.

    Dann begann ich hier, Bilder mitzudeuten - funktionierte mal besser, mal schlechter. Dann suchte ich Freiwillige Fremde und siehe da: plötzlich ging was.

    Dass es mit höherer Intuition und aber auch - zumindest in meinem Fall - mit einer gesunden objektiven Distanz zum Frager zu tun haben müsste, wurde mir bewusst, als ich hier im Forum per PN von einer Zweiflerin herausgefordert wurde. Die nicht dran glaubte und mit der ich vorher ewig öffentlich diskutiert hatte. Ich kannte sie und ihre Lebenssituation nicht. Und sie meinte, dass sie einen Beweis wolle, dass Kartenlegen kein Humbug ist. Infos erhielt ich keine von ihr. Und so war für mich selbst so gut wie klar, das wird nix. Ich war furchtbar nervös, mich zu blamieren.

    Zum Schluss waren wir beide perplex, wie ich so vieles über sie erzählen konnte. Wie und wo sie wohnt, über ihre Familie, Ehe, Krankheiten und Verluste.
    Und das mit den Lenormandkarten, zu denen ich keinen so guten Zugang habe wie zu den Kipperkarten.

    Daher meine Meinung: ich glaube, es hat sehr viel mit Intuition zu tun. Aber auch Erfahrung aus den Feedbacks - und eine gute Portion Empathie.
    Erlernen im Sinne von Kombinationen-Deuten kann mit ein bisschen Fleiß jeder. Die richtige Bedeutung der Karte richtig zu kombinieren, ist meiner Meinung nach Gefühlssache - Intuition. Die bei mir z. B. oftmals überhaupt nicht will...
    Aber das ist nur meine Meinung ;)


    Bin auch sehr gespannt, wie es da den „Profis“ geht bzw ging :)
     
  10. Norderney

    Norderney Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2019
    Beiträge:
    55
    Werbung:
    Vielen lieben Dank für eure zahlreichen Feedbacks - sehr, sehr spannend (y)

    @Becky2502 bezüglich Fernkurs schreibe ich dir später eine PN, ok? Ich möchte hier keine Schleichwerbung betreiben :whistle: . Die Idee mit dem grossen Blatt klingt gut, ev. wäre dies mal was für mich :rolleyes:

    @Einhorn33 ich besitze seit rund 20 Jahren Lenormand Karten und habe mir immer mal wieder selber die Karten gelegt. Zudem habe ich eine liebe Kartenlegerin in meinem Bekanntenkreis, die mir auch ab und zu die Karten gedeutet hat. Ein kleines Vorwissen ist bei mir also da, allerdings - wie du richtig sagst - gehöre ich wohl einfach auch zu denen, die sich dieses Wissen step by step erlernen müssen...

    @Sonne25 und @Miranda9999 vielen Dank für eure wertvollen Erfahrungsberichte; klingt echt toll. Ich glaube schon auch, dass die Intuition von grosser Bedeutung ist, um die "Sprache der Karten" richtig zu deuten...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden