1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kann nicht lieben und Gefühle zeigen! Mein Herz ist versteinert!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von styrian spirit, 15. Februar 2007.

  1. styrian spirit

    styrian spirit Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    530
    Ort:
    Steiermark (Nord)
    Werbung:
    Hallo liebe User!
    Jetzt nerve ich Euch wieder mit einem neuen Thema!
    Diesmal gehts um Liebe bzw. Eigenliebe, ich kann nicht lieben, da ich mich selbst nicht liebe, es ist ganz klar, ich reflektiere meinen Selbsthaß nach Aussen, deshalb bekomme ich nix retour!

    Gefühle kann ich nur im Netz (Internet) zeigen und bei der Therapie, im Leben (real) ist mir alles sehr fremd!

    Wie kann ich mich annehmen lernen, dass sich der Teufelskreis endlich löst?

    LG Markus
     
  2. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Lieber Markus,
    schaff dir doch ein Haustier an, z.B. einen Goldhamster oder noch besser einen Hund. Es gibt auch Therapeuten, die damit Erfahrung haben. Soviel ich weiß, gibt es da eine Delphin-Therapie...

    Alles Gute
    Otto
     
  3. styrian spirit

    styrian spirit Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    530
    Ort:
    Steiermark (Nord)

    Hallo Ottokar!
    Habe schon einen Hund und auch eine Psychotherapeutin!
     
  4. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Hallo Markus,
    kannst du denn dem Hund nicht erstmal deine Liebe geben?

    Alles Gute Otto
     
  5. Arielle37

    Arielle37 Guest

    hallo markus,

    was passiert denn innerlich bei dir wenn du an Liebe denkst oder es aussprichst, merkt du dann was mit dir passiert?
    oder hast du gar keinen Zugang zu deinem Innersten?

    Hast du es mal mit postiven Glaubenssätzen probiert, oder deine Therapeutin?


    LG Arielle37
     
  6. Sternenkind

    Sternenkind Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Bei Frankfurt a.M.
    Werbung:
    Hallo,

    vor einigen Jahren ging es mir genauso aus vielen Entäuschungen (Liebe) heraus hatte ich total zugemacht.
    Es war nicht schön dieser Zustand alles war hart in mir und wollte nichts mehr zulassen was mich verletzen könnte.

    Einges Tages kam der richtige und der hat mich da wieder rausgeholt hat zwar gedauert aber es gelang.

    Vielleicht fehlt dir auch eine person die sich liebevoll um dich kümmert ? außer deinem Hund natürlich der ja treu an deiner Seite ist.
    Habe auch einen Hund und da kannst du doch ohne vorbehalt lieben, denn der liebt dich 100 ig egal was du fühlst, er liebt dich so wie du ihn lieben könntest.

    Versuche dich ihm zu öffnen und gebe ihm was du kannst, er wird es schon vermissen.

    Alles liebe Brigitte :morgen:
     
  7. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Hallo,

    Wenn jemand dem Markus helfen will, der muss seine Venus in 9.Haus analisieren. Ich glaube dann, dass man ihn besser versteht. Und vielleicht auch hilft?

    LG, Yelena
     
  8. Katarina

    Katarina Guest

    Lieber Markus,

    Ohne Deine Schwierigkeiten verharmlosen zu wollen, ist es vielleicht doch nicht so dramtisch wie du es siehst. Ich schlage eine andere Betrachtungsweise vor:
    A) Wenn Du nicht lieben könntest und ein versteinertes Herz hättest, dann wäre Dir das von Dir beschriebene Problem egal, bzw. es würde gar kein Problem für Dich darstellen. Du wärest einfach ein versteinertes hassendes Herz. Nicht mehr und nicht weniger. Dass du dich aber mit obiger Fragestellung so um Dich selbst bemühst, zeigt, dass da ganz viel Liebe und Gefühl ist.
    B) Hass ist der Gegenpol zur Liebe. Wenn da viel Hass ist, dann ist da auch sehr viel Liebe und damit ein gigantisches Gefühlspotential. Der Hass will die Liebe schützen und ist damit auch Ausdruck von Liebe. Nimm`Deinen Hass mal ordentlich und feste in den Arm.
    C) Es gibt nicht da das reale Leben, in dem Du keine und da das virtuelle Leben, in dem Du Gefühle zeigen kannst. Ich bin mir ganz sicher, dass Du auch im "realen" Leben Gefühle, auch solcher positiver Art ausdrücken kannst. Und wenn es "nur" bei der Therapeutin oder "nur" mit Deinem Hund wäre, na und? Ist doch klasse. Heißt doch, dass sie da sind, die Gefühle und Du sie auch ausdrücken kannst. Du schaust vielleicht etwas zu defizitorientiert auf die ganze Angelegenheit.

    Ich weiß wohl, dass man sich selbst wunderbar in so selbstgestrickten Teufelskreisläufen verstricken kann. Du kannst Dich da aber selber wieder auswickeln, indem du Dich selber genau beobachtest und bemerkst wie Du mit Deinen Vor-Stellungen und Erwartunghaltungen Dein So-Sein immer und immer wieder zementierst. Deinen (Selbst-) Hass musst du einfach lieben (male gedankliche Bilder, reiche ihm die Hand, nimm` ihn in den Arm, frag`ihm wie`s ihm geht und rede mit ihm, back ihm Kekse.......), dann schmilzt er nach anfänglichem Widerstand inklusive Löschungstrotz irgendwann wie Butter in der Sonne und sein wahres Antlitz, welches strahlende Liebe ist, kommt zum Vorschein.

    Katarina :)
     
  9. Clinamen

    Clinamen Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2004
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Wien
    Lieber Markus!

    Ich glaube du schneidest hier überhaupt eines DER hauptprobleme der Menschheit an. Dass Menschen etwas nicht lieben können obwohl sie es gerne würden! Ich hab leider auch keine gute Antwort, sondern nur Mitgefühl. Ich bin jedes mal so von Herzen dankbar wenn etwas versteinertes in mir bricht, und sich daraufhin ein liebendes Gefühl einstellt! Nur kommt das sehr selten vor und ich habe auch meistens gar keinen direkten Einfluss darauf. Aber vielleicht einen Tipp kann ich dir schon geben: es gibt doch ganz sicher etwas in deinem leben was du liebst, sei es nur ein ganz winziger lichtpunkt. Das könnte ein buch sein, oder eine fernsehserie, oder einen Freund oder sonst etwas. Wenn du dort deinen Anker setzt und von dort ausgehst, dann kann es leichter passieren dass sich die kreise weiten und du langsam auch für anderes mehr liebe empfinden kannst. Und lass dich von dem Wort "liebe" nicht abschrecken, das wird heute so oft benutzt dass es total entwertet wurde. Vielleicht überlegst du einfach was dir Freude macht, was dich zum Lachen bringt, was du magst. Und sei dir gewiss, dass du nicht allein mit dem Problem dastehst, JEDER hat dieses problem. Aber das ist auch die Welt. Würden wir ALLES und JEDEN lieben können, wären wir nämlich Gott. Da wir das nicht sind, müssen wir akzeptieren dass wir uns scheiße fühlen, dass die welt oft ein einziges elend ist, und dass es auch ok ist nicht immer nur lieben zu müssen. Es gibt halt nicht soviele diamanten auf der welt. Es gibt sehr hässliche plätze und unnötige leute, es ist ok die nicht lieben zu müssen wenn man sie einfach nicht liebt.
     
  10. Anamu

    Anamu Guest

    Werbung:
    Meinst du "unnötig" für ihn oder für die Welt?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen