1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jemand hier der mir bei einer Entscheidung behilflich sein kann ?

Dieses Thema im Forum "Orakel, Wahrsagen" wurde erstellt von Babe, 9. Mai 2012.

  1. Babe

    Babe Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    35
    Werbung:
    Hallo !

    Ich bin ganz neu hier und stecke gerade in einer sehr schwierigen Lebenslage, ich denke zwar innerlich schon eine Entscheidung getroffen zu haben, bin mir aber nicht sicher bzw. habe ich Angst das ich es vlt doch bereuen könnte.
    Ich weiß die Entscheidung kann mir niemand abnehmen und auch die Sicherheit gibts nie, aber vlt eine kleine Anregung die mir bisschen Mut gibt.

    Ich kann leider noch keine PNs schreiben. Aber vlt gibts hier jemanden der mir helfen könnte ?!

    Danke und Alles Liebe
    Babe
     
  2. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Hallo Babe!

    Was für ein wunderschöner Name. :D

    Was sagt denn dein Gefühl, wenn du an deine Entscheidung denkst?

    Herzlich willkommen im Forum. :umarmen:

    LG
    Justi
     
  3. Babe

    Babe Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    35
    Ja der Name war eine Spontanentscheidung und auf eine laaaaaaange Geschichte zurückzuführen :D

    Hmm was sagt mein Gefühl ? Naja einerseits, dass ich wenn ich bleibe nicht so glücklich sein werde wie wenn ich gehe, andererseits hab ich Angst es zu bereuen, Angst, dass da doch noch etwas ist warum ich noch hier bin, etwas das mich hält .....

    Ich weiß, dass ich schon ewig große Versagensängste habe und auch die Angst den Normen nicht zu entsprechen bzw. falsche Entscheidungen zu treffen, jetzt stellt sich für mich die Frage, hindern mich diese Ängste oder doch Gefühle ??

    Und mittlerweile bin ich verzweifelt, mich belastet die Situation so sehr, dass ich weder gut schlafen noch gscheid essen kann, bin nur noch schlecht drauf und hab das Gefühl mein Akku wäre leer.
     
  4. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.537
    Ort:
    Wien
    Wenn eine Entscheidung anfällt zu gehen oder zu bleiben, bin ich immer dafür zu gehen. Wutscht was es ist.

    Weil wenn es besser wär zu bleiben, käme der Gedanke zu gehen erst gar nicht auf.


    :o
    Frl.Zizipe
     
  5. Babe

    Babe Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    35
    Frl.Zizipe, das klingt eigentlich ganz logisch, und dennoch wenn ich daran denke kommt ein riesen Kloß im Hals ...

    Fühle mich derzeit so als würde ich an einer Kreuzung stehen und nicht wissen in welche Richtung ich abbiegen soll,eine Tendenz wäre da, aber das Auto springt nicht an ... klingt blöd, aber ist ungefähr ein Vergleich mit meinem Gefühlschaos aus dem ich nicht heraus komme.
     
  6. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Werbung:
    Eine Entscheidung will in einem Menschen tief getragen werden. Ganz besonders dann, wenn du merkst, dass sie sehr wichtig für dich ist.

    Deine Gefühle zeigen dir, wie tief du deine Entscheidung trägst, also akzeptierst.
    Du solltest keine Angst vor falschen Entscheidungen haben. Unsere Fehler sind unsere besten Lehrer und wenn wir sie nicht hätten, würden wir nie ganz zu uns selbst finden.
    Daher solltest du dich nicht scheuen, auch mal Fehler zu machen. Sie machen dich nicht weniger, sondern eher mehr, mehr an Erfahrung und Reife.
    Vertraue daher deinen Gefühlen, denn sie zeigen dir eher auf, was für DICH das Beste ist und mit welcher Entscheidung du langfristig besser leben kannst.
    Wenn du sie unterdrückst, werden sie dich erdrücken, weswegen du das Gefühl bekommst, dein Akku wäre leer.

    Habe keine Angst vor Fehlern. Es ist in Ordnung, wenn dir auch mal Fehler auf deinem Lebensweg passieren. Sie machen dich menschlicher und kein Mensch ist perfekt und trifft immer die besten Entscheidungen.
    Fehler machen alle. Daher solltest du dir auch keine Vorwürfe machen, wenn du auch mal welche machst, sondern dich so lieben und akzeptieren, wie du halt bist.

    Deine Gefühle zeigen dir eher, mit welcher Entscheidung du im Endeffekt besser leben kannst. Der Verstand mag vielleicht eine logische Entscheidung treffen, doch mit dem Resultat musst du schliesslich als ganzer Mensch leben, einschl. der Gefühle.

    Schau daher, was du als ganzer Mensch, einschl. deiner Gefühle, an Verantwortung tragen kannst und akzeptiere, dass diese Entscheidung die Richtige für dich ist. Dann wirst du auch felsenfest dahinter stehen können und an Selbstbewusstsein und Reife hinzu gewinnen.

    LG :umarmen:
    Justi
     
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.537
    Ort:
    Wien

    Wenn du uns sagen würdest um was es geht, dann würden wir uns hier ein bisschen leichter tun.

    Wenn es möglich für dich ist, dann such dir eine Zwischenlösung. Bleib nicht und geh auch nicht dorthin, von wo du hier sprichst.
    Sondern geh mal wohin, wo du für dich in Ruhe entscheiden kannst. Weder hier noch da.


    :o
    Frl.Zizipe
     
  8. Babe

    Babe Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    35
    Worum es geht:

    Bin seit 2 Jahren verheiratet und es war schon vor der Hochzeit nicht immer leicht, da ich jetzt erst "wieder zu mir gefunden habe" habe ich gemerkt, dass wir weder gemeinsame Interessen noch sonst etwas gemeinsam verfolgen. Ich bin eigentlich fast nur alleine zu Hause, da für ihn nur das sitzen in Gaststätten inkl. regelmäßig etwas zu trinken Priorität hat. Das einzige gemeinsame, essen und zu Bett gehen (und wirklich nur ZU bett gehen).
    Ich habe oft mit ihm gesprochen, dass dieser Lebensstil nichts für mich ist, ich bin eher der Unternehmerischetyp und kann regelmäßigen Alkoholkonsum nichts abhaben.
    Ich habe ihm auch schon öfter gesagt, wenn es nochmal passiert würde ich gehen, doch jedesmal wenn es wieder so weit war hielt mich was ........
    Er sagte so oft er würde sich ändern und wir trafen Kompromisse aber er hielt sich nie daran und fiel immer ins selbe Muster. Ich kann ihm nicht mehr vertrauen sich zu ändern und glaube es auch nicht mehr. Er sagt ich wäre ihm so viel wert, aber wieviel kann ich ihm Wert sein wenn er genau das macht wo er weiß dass mich das sooo stört und womit ich auf Dauer nicht leben kann ??

    Naja soviel dazu, dann kam noch dazu, dass ich mich in der Zeit oft bei meinem besten Freund ausgeheult habe und viel mit ihm unternommen, weil ich dann einfach alles vergessen konnte und ich einfach glücklich war. Nach etlichen Monaten habe ich bemerkt, dass daraus wohl mehr als freundschaftliche Gefühle wurden die mittlerweile sehr sehr intensiv sind. Und die Zeit ist traumhaft.

    Nun stehe ich vor der Entscheidung, Ehe aufgeben oder nicht.

    So egoistisch es klingt und so verfahren die Situation schon ist, ich "kann" niemanden weh tun, er zerreist mir mein Herz jemanden wegen mir weinen zu sehen obwohl ich weiß dass sich das nicht vermeiden lässt.

    Es ist erst vor ein paar Tagen ein guter Freund meines Mannes gestorben weshalb er fix und fertig ist, wenn ich auch gehe habe ich Angst, dass er sich komplett verliert oder nur noch im Gasthaus sitzt ....

    Ich denke ich habe Angst vor der Zukunft.
     
  9. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.537
    Ort:
    Wien


    Ich denke, dass dein Mann Angst vor der Zukunft hat und diese einfach übernimmst.

    An deiner Stelle würde ich gehen, um überhaupt eine Zukunft zu haben ....


    :umarmen:
    Frl.Zizipe
     
  10. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Werbung:
    Mit einem Menschen, den man nicht liebt, kann man nicht zusammen bleiben, Babe.

    Im Grunde tust du ihm keinen Gefallen damit, wenn du seine Eigenheiten, die du nicht akzeptieren kannst, immer wieder hinnimmst. Du lebst auch nicht, damit er seine Freude hat, sondern vor allen Dingen, damit auch du glücklich wirst.
    Ein Mensch, der nicht glücklich ist, kann keinen anderen glücklich machen. Wenn er dabei tut, als ob, dann belügt er sich selbst und den anderen, was auch nicht fair ist und zwar für keinen von euch beiden.

    Wenn du ihn nicht liebst, solltest du weder ihm, noch dir selbst was vor machen.
    Betrachte es mal von der anderen Seite: Wenn du ihn verlässt, hat er die Möglichkeit eine andere Frau zu finden, die ihn liebt. Das ist doch fair, oder?
    Und du hast die Möglichkeit, bei deinem besten Freund zu sein, den du liebst.

    Der erste Schritt bei so einer Geschichte ist meist schwieriger, als das Danach.
    Hinterher, wenn jeder zu dem gefunden hat, was ihn glücklich macht, wird jeder einer solchen Entscheidung dankbar sein.
    Versuche ihm behutsam deine Entscheidung mitzuteilen und zwar dann, wenn er evtl. ein wenig über den Tod seines Freundes hinweg gekommen ist.

    Ich wünsche dir alles Gute.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen