1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ist kartenlegen noch Zeitgemäß?

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Shimon1938, 30. Juli 2017.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    18.359
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Shalom.

    Als ich noch viel jünger war (das war in den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts) habe ich oft für Andere Tarotkarten gelegt. Kennegeelernt habe ich Tarot bei Prem Bodi, ein Schüler von Baghvan. Er hatte meine Intersse für Tarot geweckt.

    Gelernt habe von Vielen: aus Büchern (Hauptsächlich von Leuenberger, der für mich die beste Bücher über tarot verfasst hat) und auch von Menschen, denen ich karten gelegt. habe. Das war meine Zeit: "Der Reise (des Narren).

    Später, als ich "Ansässig" wurde, hab deich sogar Kurse gegeben übewr die die "grosse Arcana". Und irgendwann hat es "aufgehört". Es gab keine Interssenten mehr für Kurse oder für die Art, wie ich Karten gelegt und Fragen bdeantwortet habe.
    Ergänzend möchte ich hinfügen, ich hab eimmer nur mit 2 Decks gearbeitet: Rider Tarot und Crowley Tarot. I ch habde sehr veiel Arten von tarotkarten kennegelernt, aber als geignet fand ich immer nur dies zwei Decks. Ich halte noch heute Rider Tarot als "2 dimensional" und für vile Fragenden sehr geeignet, hingegen die Karten von A. Crovley sind "3 dimonsional" und die sind nur für wenige Menschen gdeignet. Sie gehen ganz schön in die Tiefe, in "karmische Bereiche" - und das kann sehr heftige Reaktionnen auslösen, und ganz schön weh tun...

    Irgendwann habe ich meine Karten weggepackt und habe aufgrehört für Andere oder für mich Karten zu legen. Es kommt ganz selten vor, das ich für mich eine Karte ziehe und darüber "meditiere" .
    Vor ein par Monaten ergab es sich, dass ich bei ein Besuch jemanden die Karten legen "durfte". Ich habe diese Frau nie vorher gesehen, wusste von ihr gar nichts, sie hatte ein Problem, das ihr Arg zgesetzt hat ... ich liess sie 7 Karten zihen und ich lag sie in Form des David-Sternes auf. Die 7. Karte kommt in die Mitte. Ich selber war auch begeistert, wie Präzise die Aussgen der karten waren, und wie viel ich sehen konnte...Ich konnte ihr alle ihre Fragen beantworten und somit ihr helfen.

    1. Seither beschäftigt mich immer stärker und immer öfter der Wunsch wieder für andere Menschen Karften zu legen und zu helfen...Gleichzeitig taucht aber immer wiederf auch die Frage auf: Ist Kartenlegen heute noch (in unserem schnellebigen und smartphon überfluteten Zeit) zeitgemäss? Versteht der "Mensch von heute" (wie "verkopft" er auch immer ist) die Sprache der Bilder?
    2. Was meint ihr dazu? Ich bin sehr neugierig auf euren Antworten/Ausführungen.
     
    east of the sun, PaulaM, Skyline und 2 anderen gefällt das.
  2. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.127
    ja, ich empfinde es als zeitgemäß... nicht nur bei Tarot sondern auch bei anderen Karten kann man heftig in die Tiefe gehen... man erfährt mehr als einem lieb ist.....
    verstehen tut man es, je nach dem wie man sich damit auseinander setzt.... nicht jeder der Pinsel und Farbe hat ist ein guter Maler ;) :).... aber den Anspruch braucht man nicht.... manchmal genügt es auch für den "Heimbedarf"
     
    east of the sun und petrov gefällt das.
  3. Kerstin2307

    Kerstin2307 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2015
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Ratzeburg (DE)
    Also ich muss gestehen, das auch ich eine Auszeit in Sachen Karten (Lenormand) legen hatte. Irgendwie habe ich das wohl gebraucht, damit sich das setzt, was ich bei den Karten gelernt habe. Und nun, ja nun bin ich zurück und mache weiter. Ich glaube, das gerade heute in der schnell lebigen Zeit, das Karten legen gut ist, da sie einen vielleicht auch mal innehalten lassen und man auf das hört, was einen die Karten zu sagen haben.
     
    petrov gefällt das.
  4. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    14.330
    Tarot auf jeden Fall, die veralten nie, aber die heutigen Menschen sind sehr vielen ähnlichen Methoden ausgesetzt und wahrscheinlich eher oberflächlich auf dem Weg., dass sie weniger an sich arbeiten wollen, eher suchen sie nach schnellen Lösungen in anderen Karten, erst wenn sie dann bemerken, dass es keine schnellen Lösungen geben kann, könnten sie wieder auf die gute alte Methode des Tarot kommen, passiert aber nicht, die Ablenkungen heutzutage sind zu gross......alles muss schnell und sofort sein, Instant halt.
     
    flimm gefällt das.
  5. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    15.520
    ich finde deine Überlegung durchaus sinnvoll und es hat sich einiges geändert.
    Ja früher war noch mehr Ehrfurcht vor diesen Praktiken vorhanden, man verinnerlichte schneller und achtete mehr drauf.

    Heutzutage ist es ein *anderes* Kartenlegen, für die Jungen.
    Da ist oftmals das: ach ich probier das mal aus* oder ich schau mal *einige* Orakel durch.
    Es ist die Masse und die Zugänglichkeit die vieles , gerade Orakeln oder Kartenlegen, oberflächlicher macht, jeder probierts mal aus, jeder will mal.

    und ja ich geb dir recht , die Tiefe und die Zusammenhängen von Bildern und Entsprechungen werden heutzutage teilweise nicht mehr aufgenommen bzw verstanden.

    Alles lIebe
    flimm
     
    Moondance gefällt das.
  6. sternenflug

    sternenflug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2015
    Beiträge:
    1.359
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Ob Kartenlegen zeitgemäß ist? Ich mache die Erfahrung, daß es aktueller denn je ist.

    Ob Kartenlegen zeitgemäß ist? Was spielt das für ne Rolle? Du jedenfalls verspürst einen Impuls es zu tun. Dann tu es. Die richtigen Leute werden schon zu dir kommen ...
     
    Degna1 und petrov gefällt das.
  7. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Venlo Holland
    Habe mit die karten schon viele leute vor den Bankrot bewahrt/
    Zbs , vor 2 jahre wollte ein bekannter viel geld investieren in der Turkei
    habe ihm (die karten) damals vor gewarnnt.
    Der ist jetzt Heil froh!
     
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    18.359
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Shalom.

    Meine Frage bezog sich speziell auf die Tarotkarten, denn von anderen Arten habe ich keine Ahnung und haben mich auch nie angesprochen. Im Großen und Ganzen habt ihr mich positiv bestärkt und dafür möchte ich euch allen danken.

    Nun ist, wie der seelige Hajo B. zu sagen pflegte, das Spiel ist eröffnet - nur das Wie ist noch offen. Daran wird und muß noch gefeild werden. Ich bin durchaus gespannt, was "die Oberen" dazu sagen...

    Shimon
     
    east of the sun und flimm gefällt das.
  9. Skyline

    Skyline Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2016
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Ruhrpott
    Definitiv ja, ich glaube gerade in dieser schnellen und atemlosen Zeit sind viele auf der Suche nach Entschleunigung und auf das sich wieder auf sich selbst besinnen. Dafür sind die Tarotkarten perfekt. Ich glaube allerdings das Problem ist, dass in genau dieser schnelllebigen Zeit mit all seinen Möglichkeiten viel zu viele glauben per Internet und Schnellkurs mal eben das Tarotlegen zu erlernen, um damit dann schnelles Geld zu verdienen.
    Ich wäre übrigens sehr an einer Legung von Dir interessiert. Ich selber habe erst vor kurzem begonnen, mich mit Raider Waite auseinander zu setzen - nage quasi an der Graswurzel. Ob ich je darüber hinaus komme? Das verraten mir die Karten leider (noch) nicht.
    LG Sky
     
  10. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Venlo Holland
    Werbung:
    Hajo Banzhaf, indertat , einer der Besten!
     
    Degna1, Hatari und flimm gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen