1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist das jetzt Ent-Täuschung?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Mondin, 15. November 2010.

  1. Mondin

    Mondin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    3.590
    Werbung:
    Ich verletzte und wurde verletzt.
    Ich glaubte, die LIEBE erfahren zu haben und nun ist sie weg.
    Ich wurde überschätzt und überschätzte mich.
    Ich habe nicht einmal meinen Töchter wirkliche Hilfe geben können bei ihren akuten körperlichen und seelischen Problemen.
    Ich kann mir selbst nicht helfen.
    Ich will mich zurückziehen und will es nicht.
    Ich bin ohne jegliche Kontakte zu Eltern und Bruder.
    Ich habe keine hilfreichen Engel o.ä.

    Ist das Ent-Täuschung oder Täuschung? :confused:
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Hmmm, das wird kein Außenstehender beurteilen können.

    Ob es (Selbst)-Täuschung ist kannst nur du sagen, ob das alles stimmt, oder du dir das einredest, damit kokettierst.
    Und Ent-Täuschung kann es eigentlich nur sein wenn du dich die ganze Zeit anders gesehen hast(sehen wolltest) und nun feststellst, dass du nicht so bist/dein Leben nicht so verläuft wie gedacht.

    In meinen Augen ist das einfach nur eine Aufzählung von Erfahrungen. Unschönen, keine Frage, aber die machen wir ja mehr oder weniger alle in unserem Leben.

    R.
     
  3. ashes

    ashes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2009
    Beiträge:
    3.272
    Ort:
    BinD
    Hach... der November-Blues hat also nicht nur mich erwischt...:umarmen:
     
  4. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    ent-täuschung =beginn von klarheit...ende der täuschung
    die klarheit hat dich dorthin gebracht wo du jetzt bist
    sieh die guten seiten
    du hast es so gewollt
    ist ja nicht zuende deine entwicklung geht ja weiter
    wenn man nicht helfen kann ...dann kann man es nicht...
    du kannst dir jetzt aber helfen ,indem du dich selber annimmst so wie de bist...pasta:)
     
  5. Mondin

    Mondin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    3.590
    Hm...stimmt sicher.
    Für mich ist es aber auch mehr als eine Aufzählung.
    Es fühlt sich an wie Bilanz ziehen.
    Standortbestimmung vor Richtungswechsel.

    ...weiß gerade auch nicht, was es hier bringen sollten.
    Vlt wollte ich rumjammern oder von Erfahrungen Anderer profitieren.
    :escape:
     
  6. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bikini Bottom
    Werbung:
    Liebes...erinnere dich: es wird neu. Was deins ist, bleibt.was nicht zu dir gehört, geht. Und manches kommt wieder, wenn es wieder passt. Erinnere dich :springen heißt - zulassen. Niemand sagt, es ist dann alles rosig...aber es ist gut. In Ordnung.
    Wenn du was brauchst, melde dich. Segen für dich, meine Liebe.
     
  7. johsa

    johsa Guest

    das ist auf jeden Fall eine Täuschung
    den Glauben an ihr Dasein solltest du nicht verlieren
     
  8. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.200
    Viel wichtiger ist den Glauben an dich selbst nicht zu verlieren.
    Es gehört verdammt viel Mut und Ehrlichkeit dazu sich selbst seine Täuschungen einzugestehen und somit bist du nicht nur ent-täuscht, sondern eben auch sehr mutig.
    Erkenntnis welches vielleicht ein anderes Wort für Ent-Täuschung sein könnte, ist der erste Weg zur Besserung. :)

    Alles Liebe
    Stern
     
  9. Ymona

    Ymona Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2010
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Schweiz
    Tönt doch gut, finde ich. :)
    "Rumjammern" kann ein bisschen entlasten
    und Antworten von andern könn(t)en
    ein bisschen Klarheit verschaffen.
    Vielleicht.

    Manchmal bringt auch alles nix.
    Auch ok.
    Am nächsten Tag oder sonstwie später
    kanns wieder ganz anders aussehen. :)


    Schönen Tag wünsch ich dir.

    Ymona
     
  10. Paulus

    Paulus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    4.163
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo Mondin,

    Verändert die (subjektive) Antwort, ob es Täuschung oder Ent-täuschung ist, irgendetwas an deinem Empfinden, oder deinen Problemen?

    Was soll der Engel tun?

    WISSE, der Engel kann nicht das vollbringen, was du vollbringen kannst.

    Du selbst bist ein Engel, der sogar auf der Erde wirken kann...:blume:

    Da steht einiges, was von dir aufgeschrieben wurde. Das kreist alles um dasselbe Thema....

    Das sind doch schon Erkenntnisse, worauf du weiter aufbauen, fortfahren könntest, in deiner spannenden Selbsterforschung, Selbstfindung.

    Wir Menschen geraten in Lebenssituationen, die uns erschrecken, und das emotional gefärbte Gefühl vermitteln, hier bin ich an eine ganz schreckliche Lebenssituation geraten, wo mir über kurz oder lang alles zusammenbricht.

    Das ist Irrtum. Denn was da wirklich zusammenbrechen möchte, ist, was uns blockiert, vom LEBENSfluss abschneidet, uns aber wahrlich befreit von Ballast.

    Was da wegbrechen möchte, gerne, Kusshand hinterher...

    Drehen wir doch das Erscheinungsbild in LEBENSbejahung. Nämlich, dass diese Lebenssituation, diese Erkenntnis das Tor zu unserer neuen Welt, zu einem NEUEN LEBEN sein wird.

    Dass es nicht Pech sondern Glück bedeutet, an diesen Punkt der Erkenntnis, dass mein LEBEN eben nicht rund läuft, gekommen zu sein.

    Keine Selbsttäuschung mehr. Nicht so tun, als wäre morgen alles bereits geändert.

    Aufrichtig drangehen, Ängste und auftretende Verlockungen, wieder ins "alte" doch so gut bekannte zurückzufallen (in die scheinbare Sicherheit), offen begegnen, nicht ausweichen. Anschauen, sauber die Frage stellen, will ich wirklich so weitermachen? Warum bin ich denn in diese Situation geschlittert.

    Möglichst keinen Zwang. Mit Zeit, mit Ruhe. Neue Gewohnheiten. Das LEBEN anders probieren.

    Und auch an Tagen, wo es mal brenzlig wird, wissen, ich bringe mich der Freude näher, und was mich davon abhalten möchte, sollte ich das nicht mal kritischer betrachten? Auch Menschen aus der Nähe?

    Du stehst am Wendekreis, viele Wege liegen vor dir. Gehe von welchem du angezogen wirst, er kann nur der "richtige" sein. Aber geh.... Dem Gehenden schiebt sich der Boden unter die Füsse....

    Und wenn du kannst, geh nicht zurück, das ist vorbei.....

    Und alle Menschen die dich LIEBEN haben Respekt vor deiner (Ent)Scheidung.

    Und wer nicht, will der wirklich dein Bestes, nämlich deine Entwicklung....

    Lieben Gruss
    Paulus:umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen