1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Inkarnationen - wo und wer wart ihr schon?

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von Aurodael, 3. Juli 2004.

  1. Aurodael

    Aurodael Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Karlsruhe
    Werbung:
    Guten Tag liebe Leser :kiss3:

    Irgendwie ist mir jetzt danach dieses Thema anzufangen weil ich gerne wissen würde wo ihr schonmal wart, auf welchem Planeten und in welcher Rolle. Am besten fange ich bei mir an.

    Saturn
    Erste Inkarnation an die ich began mich zu erinern ist schon etwas her. Da war ich auf dem Saturn (der Technikplanet). Es gibt dort keine Gefühle und die Wesen sind zwar biologisch, aber irgendwie wie so Automaten. Die führen lediglich Anweisungen aus. Für mich ist es irgendwie nicht einfach mich in dieses Leben zu integrieren, habe auch sehr wenig Freunde und ticke nicht so wie die anderen. Oft sah ich hier nur leid, Arbeit, Ungerechtigkeit usw - dann meldete sich mein höheres Selbst und zeige mir weitere Bilder vom Saturn.

    Da fuhr ich also von Bonn wieder nach Hause (Karlsruhe) und sah folgende Bilder: Der Saturn - eiskalt und die ganze Planetoberfläche scheint vom Metall überdeckt zu sein, mit Dioden versehen oder so ähnlichen "Lämmpchen" die den Zustand des Planeten überwachen. Dort stand ein Transportmittel, es ähnelte einem Zug und war ziemlich breit (ungefähr 30 Meter). Dieser Zug nahm von der Länge nach kein Ende, ich konnte jedenfalls keinen Anfang und kein Ende erkennen. In dem Zug waren weitere Fahrzeuge, symetrisch angeordnet. Man könnte meinen, die wären so pingelig dahingestellt worden, millimetergenau.

    Als ich es sah, da fühlte ich mich nicht so gut, es war eine Leere und Gefühlslosigkeit die man mit Worten nicht vermitteln kann. Der Planet ist so riesig und ein unendliches Echo war zu hören. Grausig. Nach und nach sah ich immer ein Stückchen mehr aus dieser Inkarnation und es war interessant, gleichzeitig aber nicht so schön. Seit ich weiß das ich mal dort war erklärt es mir warum ich in technischen Dingen sehr gut sind obwohl ich nie was darüber gelernt habe. Ob PC einrichten oder Geräte wie Fernseher, Software oder Hardware usw...

    Erde
    1770 ungefähr war ich in England als Mönch auf diesem Planeten. Habt ihr euch mal viel Geld und Gold, Diamanten, Rubine, Ländereien usw gewünscht? Ich hatte alles davon. Es war aber meiner meinung nach der falsche Weg den ich da eingeschlagen hatte, jedoch habe ich dadurch gelernt. Im namen Gottes nahm ich mir alles und dachte tatsächlich daran das es richtig ist so zu handeln. Die Menschen die für mich arbeiteten und im Kloster bei mir waren verhungerten oder starben wegen der Kälte, sie baten mich um wärmere Kleider aber ich sagte denen das man keine Kleider benötigte um zu Gott zu beten. Selber hatte ich ein Gewand was sehr warm war und wunderschön. Mal ein violettes, mal ein indigofarbenes Gewand mit goldenen Fäden an den Ärmeln ausgestickt.

    Mein Lieblingsgegenstand war mein Kelch aus Gold, bestückt mit 7 roten Rubinen die riesig waren. Daraus trank ich den Wein wie es heute die Pfarrer in den Kirchen tun - "Blut Christi".

    Vor paar Monaten sah ich diesen Kelch in einem Museum in England stehen (mit meinem dritten Auge) und fragte meine Lehrerin ob es mein Kelch ist. Sie sagte das es eine Serie davon gab aber es sei nicht meins. Mein Kelch ist zusammen mit anderen Gegenständen in eine Truhe gelegt worden und wurde irgendwo in England vergraben, außerdem wird es auch noch von Wesen bewacht.

    1943 mein letzter Tod
    Es ist nun vielleicht 2 Monate her und ich sah mich 1943 sterben. Es war eine Antwort auf meine Frage warum ich Angst vor Nadeln habe. Kennt das jemand? Er kommt zum Arzt um Blut abgenommen zu kriegen. Paar mal habe ich mich mitten in der Stadt danach übergeben, das es peinlich war brauche ich hier ja nicht reinzuschreiben oder? :rolleyes:

    Es war irgendwo in Deutschland, ein Mann mit einer Brille hat mir viele Gifte in den Körper gespritzt. Ich war gefesselt an ein Bett und man hielt mir den Mund zu damit ich nicht schreien konnte. Viele Nadeln steckten da bereits in mir. Ich sah wie Trännen aus meinen Augen kammen und das ich versuchte zu schreien. Das war so heftig das ich selbst auch anfing zu weinen.

    Daraufhin habe ich es der Lehrerin erzählt und sie bestätigte es mir. Ich fragte sie ob ich ein Jude war oder ein Gefangener, doch darauf bekam ich nur zu hören das sie früher auch an Kranken Menschen eigener Rasse experimentierten. Und zu der Frage wie ich die Angst vor den Nadeln nun überwinden könnte sagte sie das ich meinem Geist klar machen muß das es ok ist und das mich niemand damit umbringen will oder mir wehtun will. Soviel dazu.

    Bitte schreibt mir wo ihr wart und was ihr da gemacht habt, aber keine Reisen bitte sondern wirklich inkarnationen. Meine Neugier ist schlimm :banane:

    Dankeschön im Vorraus
    Euch allen viel Licht und Liebe
    Goldray
     
  2. Calendula

    Calendula Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2002
    Beiträge:
    303
    weshalb ist es dir wichtig zu wissen was andere einmal waren? Mein Lebens- und Erfahrungsweg betrifft dich doch nicht.
     
  3. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Tja.

    Ich war auf dem Planeten der Affen.
    Hab da bei 'nem Film mitgewirkt. Auf dem Heimweg kam ich in die Star-Wars und musste dann Per Anhalter durch die Galaxis. Netterweise haben mich die Jungs vom Raumschiff Enterprise mitgenommen und ein paar nette Parties mit mir gefeiert (haben uns Weizenbier im Replikator hergestellt, hehe :D ). Auf dem Weg zurück nach K-PAX schaute ich schnell bei meinem Erdenfreund Robert Porter vorbei. Tja, und morgen geht's dann durch das Star-Gate endlich Zurück in die Zukunft.
     
  4. Aurodael

    Aurodael Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Karlsruhe
    Liebe Calendula, ich bin nur neugierig weil es für mich sehr interessant ist. Wer dazu etwas sagen möchte kann das gerne tun, es würde mich sehr freuen.

    Wie es aussieht reagieren nicht alle ernst auf dieses Thema, aber das stört mich nicht.

    Liebe Grüße
    Goldray :)
     
  5. Wirbelwind

    Wirbelwind Guest

    hallo Goldray !

    ganz ernst von mir geantwortet, wenn du so eine frage stellst, dann solltest du nicht in zweifel ziehen was dir geantwortet wird.

    daher ist es gut möglich das wer mal auf dem planeten der affen war.

    das leben was du dir denkst schon mal gelebt zu haben ist gleichzusetzten mit dem was andere von sich denken.

    beweisbar ist GAR NICHTS.

    daher hört sich dein glaube genauso "gesponnen " an , wie der von Kvatar.

    jeder mensch gibt sich mit seinem glauben die richtung was für ihn richtig oder falsch ist.
    jeder mensch gibt sich das empfinden was er schon mal WAR, was er IST und was er einmal SEIN wird.

    wenn du dich in solche gebiete wie leben vor und nach dem irdischen dasein ran wagst, dann solltest du sehr offen und coll mit der aussage anderer sein.
     
  6. Aurodael

    Aurodael Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Karlsruhe
    Werbung:
    Ja, das stimmt schon Wirbelwind. Weißt du, deshalb erzähle ich es ja auch niemanden, sonst lande ich noch irgendwann in der Klapse. Dachte nur das dieser Forum richtig wäre für sowas und wollte mich euch gegenüber öffnen. Dummerweise kann man die Reaktionen nicht einschätzen die auf so ein Thema kommen werden. Aber man muß es akzeptieren.

    Licht und Liebe euch allen :)
    Goldray
     
  7. Wirbelwind

    Wirbelwind Guest

    ich glaube du hast mich gar nicht verstanden.

    ich sage nicht das du spinnst, ich sage aber auch nicht das Kvatar sich das ausgedacht hat.

    ich meine so, wenn du daran glaubst das es eine Inkarnation gibt. dann gehört dazu einfach auch zu glauben das ALLES war ist,was andere dir auf solchen fragen antworten.

    so gehe ich nun davon aus, du zweifelst an anderen , also glaubst du selber auch nicht wirklich an deinen beitrag.
     
  8. Toschi

    Toschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2004
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Kirchzarten bei Freiburg i.Br.
    Was kann man aktiv tun, um etwas über seine Vorleben zu erfahren. Kann mir das jemand sagen ? Bestimmte Art der Meditation ?

    Liebe Grüße :rolleyes:
     
  9. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo,

    in meinem ersten Leben war ich das, was ich jetzt bin.
    in meinem letzten Leben werde ich das sein, was ich jetzt bin.

    Und der Zeitraum innerhalb aller meiner Leben ist kontinuierlich.

    Gruß,
    lazpel
     
  10. Mirea

    Mirea Guest

    Werbung:
    Hallo Goldray,

    Deine Erzählung von dem Leben auf dem Saturn erinnern mich an eine eigene Erinnerung an ein vergangenes Leben, das ich eindeutig auf einem anderen Planeten hatte. Allerdings weiss ich nicht auf welchem. Bei manchen vergangenen Leben habe ich ganz deutliche Erinnerungen, bei anderen sind sie eher verschwommen. Bei diesem auf dem anderen Planeten erinnere ich mich auch an ganz viele technische Dinge, mit denen wir zu tun hatten, aber das eindrücklichste für mich heute ist die Erinnerung, dass die technischen Geräte sogar im Körper selbst "eingepflanzt" waren. Es ist ein ganz ekliges, metallisches Gefühl von "sich nicht rühren können", so, als wären wir ständig kontrolliert worden und hätten nicht so reagieren dürfen, wie wir es wollten. Als wären wir in unserem eigenen Körper eingesperrt. Aber ich habe keine Ahnung, ob dieses Leben auf dem Saturn war.

    Sonst erinnere ich mich an eine ganze Reihe von vergangenen Leben, wenn Du willst, kann ich sie mal aufzählen und Du kannst mir dann sagen, ob Dich eines interessiert und Du mehr darüber hören möchtest? Bei vielen sind die Erinnerungen allerdings nur einzelne Bilder, ich bin immer noch dabei, die Puzzelteilchen irgendwie zusammenzusetzen.

    Also, wo war ich überall... im Mittelalter in Isfahan im alten Persien, in England im frühen Mittelalter, in Ägypten mindestens 3 Mal, im Süden vom heutigen Deutschland um das Jahr 0 herum (irgendwo wo heute Ravensburg liegt), bei den Zulus (wann weiss ich nicht), in Japan irgendwann im 17. Jahrhundert, und dann in Frankreich (Chalon), das war mein vorhergehendes Leben, woran ich mich am besten erinnern kann. Dort habe ich auch Bekanntschaft mit den Nazis gemacht, ich war Frau eines jüdischen Arztes und wurde deportiert. Ob der Arzt eine Brille hatte, weiss ich nicht, aber es war nicht sehr doll, was der mit mir gemacht hat. Danach brachte ich mich kurzerhand selber um, indem ich in die Starkstromleitung lief, die um das KZ herum gespannt war. Vor Strom hab ich heute noch einen Heidenrespekt.

    Auf anderen Planeten war ich auch, allerdings habe ich dort immer Probleme mit dem Zuordnen. Ich erinnere mich an eine Art Rat, bei dem ich war, bevor wir hier auf die Erde kamen. Ich erinnere mich auch an das Raumschiff, mit dem wir hier landeten, es hatte eine Aussenhülle, die sich durchsichtig machen liess, unter uns konnten wir so die Wälder und Flüsse betrachten. An dieses wunderschöne Bild kann ich mich sehr gut erinnern, es hat mich damals mit einer riesen Vorfreude erfüllt, hier zu sein.

    Wenn Dich Einzelheiten interessieren aus irgendeinem der Leben, kann ich sie gerne erzählen:).

    Liebe Grüsse,
    Mirea
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen