1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Informatik vor Theologie!

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Fragewurm, 13. August 2016.

  1. Fragewurm

    Fragewurm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    304
    Werbung:
    Wichtiges zuerst hat für die Regierung nicht immer Priorität.

    Die Anzahl von 5 katholisch Theologischen Fakultäten und 3 katholischen Hochschulen steht einer sehr geringen Absolventenanzahl von Priestern gegenüber. Doch darüber schweigt man im "Absurdistan Österreich".
    Der Aufwand für Informatik ist dagegen bescheiden.

    Entnommen aus "Schlechte Karten für die Zukunft" eine nie beantwortete Aufforderung an den Herrn Vizekanzler und Wisscnschaftsminister Mitterlehner:


    Sg. Herr Minister für Wissenschaft und Forschung

    Die Theologie wird als höchste aller Wissenschaften bezeichnet. Die Realität zeigt ein anderes Bild und es wäre angebracht diese, über Jahrhunderte praktizierte Ansicht, einer sachlichen Prüfung zu unterziehen.

    Dogmendefinition: Ein Dogma ist eine feststehende Definition oder Lehrmeinung, deren Wahrheitsanspruch als unumstößlich gilt, davon eine Kostprobe aus den 245 Dogmen.

    Gott ist unendlich gerecht, barmherzig und die absolute wohlwollende Güte.


    Die Seelen derer, die im Zustand der schweren Sünde sterben, gehen in die Hölle ein. Die Höllenstrafe dauert in alle Ewigkeit. Der Tod ist eine Straffolge der Sünde.


    Natürlich könnten die Wiedersprüche von Dogmen und Glaubenssätzen über Seiten aufgezeigt werden. Historisch wurde 325 durch Kaiser Konstantin, als oberster Bischof aller Bischöfe, die Kirche zur Staatsreligion erklärt. Konstantin ernannte Jesus zum Sohn Gottes. Unter Kaiser Theodosius wurde 381 beim Konzil in Konstantinopel die Trinitätslehre fixiert.

    Aus “Grundriss der katholischen Dogmatik“ von Ott:

    Die Theologie überragt alle übrigen Wissenschaften durch die Erhabenheit ihres Gegenstandes, die höchste Gewissheit ihrer Erkenntnis, die sich auf das unfehlbare Wissen Gottes gründet“.

    Diverse Dogmen und Lehrsätze widersprechen einander eklatant. Sie sind weder logisch noch mit Hausverstand nachvollziehbar. Der Hauptsinn dieser Glaubensbestimmungen besteht in der Förderung von Macht und Einfluss der katholischen Amtskirche.

    In Österreich existieren fünf theologische Fakultäten und drei kirchliche Hochschulen. Für die tierärztliche Ausbildung haben wir eine veterinärmedizinische Universität. Das Verhältnis von berufstätigen Tierärzten und aktiven Priester liegt bei ca. 2: 1.

    Die Finanzierung der Theologie an den Universitäten, deren Effizienz wenig zum Wohl und Nutzen der Bürger beiträgt, ist einer ernsten Prüfung zu unterziehen.
     
    starman gefällt das.
  2. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.649
    Von wem denn?
     
    Shimon1938 gefällt das.
  3. Fragewurm

    Fragewurm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    304
    Definition aus "Grundriss der Dogmatik" katholisches Lehrbuch für Theologie von Ludwig Ott
     
  4. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.649
    Dann liest du die falschen Bücher! :D
     
    Shimon1938 gefällt das.
  5. Elfman

    Elfman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    10.809
    Ort:
    Frankfurt/Main
    :weihna2
    Zitat:
    „Die Theologie ist eigentlich ein Kuriosum an modernen Universitäten. Während andere Fachbereiche einen klar abgegrenzten Forschungs- und Lehrbereich haben, ist bei den Theologen nicht einmal klar, ob es den zentralen Gegenstand, der ihrer Wissenschaft Theologie den Namen leiht, ob es diesen Theos überhaupt gibt.“
    -Quelle: DER TAGESSPIEGEL http://www.tagesspiegel.de/wissen/i...chaft-lehre-unter-denkmalschutz/11588538.html
     
    Fragewurm, Shimon1938 und Hedonnisma gefällt das.
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.731
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Ich brauche wirklich keine katholische theologie!

    shimon
     
  7. Fragewurm

    Fragewurm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    304
    mit jemandem zu diskutieren, der von der Sache keine Ahnung hat, ist sinnlos!

    es ist bedauerlich, wenn bestimmte Teilnehmer das Niveau senken!
     
  8. Fragewurm

    Fragewurm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    304
    RICHTIG!

    wir sollten uns bemühen, dass öffentliche Universitäten von nicht realen Wissenschaften befreit werden!
     
  9. Fragewurm

    Fragewurm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    304
    Wenn die Theologie ihren Gegenstand auch nicht nachweisen kann, so gibt es sie dafür gleich doppelt, nämlich als katholische und als evangelische und ab Herbst 2016 in Wien auch als ISLAMISCHE Theologie –
     
  10. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.649
    Werbung:
    Nu .... nu ... nun sei mal nicht so bescheiden. ;)
     

Diese Seite empfehlen