1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich kann die Karten einfach nicht deuten!!!!

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Fantasy Engel, 23. Mai 2004.

  1. Werbung:
    Hallo!

    Ich habe mir gelegt. aber kann sie nicht deuten bei mir gibts einfach keine logik was da raus kam. könnt ihr mir helfen??

    Ich habe sie mit waite Karten gelegt und nur mit 5 Katen gelegt.

    1. Der Herrscher
    2. Der Magier
    3. Das Gericht (verkehrt )
    4. Der gehängte
    5. Die Hohepriesterin

    Könnt ihr sie mir deuten und gleichtseitig erklären wie ihr das gemacht habt?
     
  2. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Vorab zwei Fragen:

    Wie war deine Ausgangsfrage??? Und welche legung hast du gemacht???
    Vielleicht sollten wir mal mit diesen Fragen beginnen, bevor wir deine Legung deuten können.

    NUR mit Ausgangsfrage und Legung wird es "Deutbar". Ansonsten sind die Rider Karten sehr "leicht" zu deuten, wenn man die Bilder betrachtet.

    Alles LIEBE
    ALIA
     
  3. also mann nennt es 5 spread in meinem buch.
    Mann braucht dazu nichts zu fragen oder so.
    Erklärung:
    Mann mischt sie und dann muss man irgendeine karte zwischen 1 und 22 heraus nehmen und das 5 mal.
    Man legt sie neben einander.
    Was ich weiß ist das die erste über die nahe zukunft ist.
     
  4. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Fantasy Engel :)

    also, ich finde, Alia hat vollkommen recht. So lassen sich die Karten einfach nicht deuten, jedenfalls nicht sehr sinnvoll, auch wenn das im Buch so steht.

    Wie wäre es mit einer kleinen Legung samt konkreter Frage? Ich denke, da kommt für alle mehr bei "rum".

    Die Quintessenz deiner Legung ist übrigens 12 - Der Gehängte - und wie du siehst, hängen alle bei der Deutung. ;)

    Lieben Gruß
    Rita
     
  5. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    hi engel!

    mal als ausgangsfrage: warum hast du überhaupt die karten gelegt?

    alles liebe, jake
     
  6. Werbung:
    Also warum ich sie überhaupt gelegt habe ist weil ich sehr viel streß im schulischen aber auch in freundeskreis habe und mit der liebe bin ich mir auch unsicher.

    und diese legung hat ja das bezweckt was in der nahen zukunft geschehen kann/ wird!

    Aber irgendwie kennt keiner die legung! :-(

    Welche Legung wäre denn sinnvoll für mich??
     
  7. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    ich habe dir einen alten Threa aufgerufen: Links zu Legesystemen, welches ein Ex-Poster mit viel Liebe gestaltet hat. HIER wirst du finden, wonach du suchst.

    Ich hoffe, du wirst KLARHEIT finden.

    Alles LIEBE
    ALIA
     
  8. Eremit

    Eremit Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    35
    Hallo Fantasy Engel!

    Ich kenne die Legung "5 spread" zwar auch nicht, aber ich denke, da "spread" ja unter anderem "Ausdehnung" bedeutet, dass diese Legung Dir 5 Richtungen angeben will, in die Du Dich bewegen könntest, um Deine Probleme zu lösen.

    Ferner schreibst Du, dass die erste Karte die nahe Zukunft anzeigt. Meine Deutung sieht daher so aus:

    1) Der Herrscher
    Da Du ja, wie Du schreibst, in der Schule ein bißchen Stress hast und es auch in Liebesdingen momentan nicht ganz so rosig aussieht, wäre es Dir natürlich am liebsten, wenn in der nächsten Zukunft etwas Struktur und Ordnung in deine ganzen Angelegenheiten kommen würden, wofür der Herrscher ja steht.

    2) Der Magier
    Alles, was Du brauchst, um Deine Angelegenheiten in die von Dir gewünschte Richtung zu bringen, liegen in Dir selbst. Du solltest auf Deine Fähigkeiten, das Leben zu meistern, vertrauen.

    3) Das Gericht, umgekehrt
    Änderungen, die eigentlich erforderlich sind (vielleicht sich in der Schule ein bisschen auf die Hinterbeine zu setzen??? - lach) verzögern sich durch fehlende Initiative oder Selbsttäuschung. Auch das wäre natürlich ein Weg, der Dir offenstände, aber vielleicht nicht der beste.

    4) Der Gehängte
    Man steckt in einer Situation fest und kommt nicht vor und nicht zurück. Hier hilft nur ein Umdenken, eine Änderung des Blickwinkels um die derzeitige Situation mal aus einer ganz anderen Warte zu betrachten (vielleicht dahin gehend, der Schule ein bißchen mehr Bedeutung beizumessen oder den sicher auch positiven Seiten der Schule eine höhere Gewichtung zu geben).

    5) Die Hohepriesterin
    Die Hohepriesterin steht unter anderem für Intuition, instinktiv richtiges Handeln, für Nachsicht und Geduld. Also steht Dir als fünfte Richtung offen, abzuwarten, im Vertrauen darauf, im richtigen Moment das richtige zu tun oder sich vom Schicksal überraschen zu lassen.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du Dich für den richtigen Weg entscheidest.

    Von Herzen viel Glück
    Eremit :zauberer1
     
  9. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    lieber Eremit,

    und vielleicht war deine Antwort vergebens, da sie sich anscheinend nicht mehr an dies Thema erinnert, was darauf schließen lässt, das sie den Weg hieher nicht mehr zu finden scheint.
    Vielleicht liegts jja nur daran, das man in jugen Jahren noch soooo vergeß+lich wird (was sich im Alter wieder kehrt, nach dem nach eine kurze HOchphase hatte)

    Alles LIEBE
    ALIA
    Schade, das du auch nicht diese Legung kennst, aber.... die Menschheit ist schon einne seltsame. Gestern fand ich zwei Girls ca. 16-17 Jahre, die sich anscheinend für Tarot interessierten. Ich fands TOLL. Als ich dann fragte, mit welchen Karte sie legen würde (die eine) erwiderte sie umständlich, das sie für andere legt. Es schon oft gemacht hat. meine Frage konnte sie mir nicht beantworten, und dabei war sie klar gestellt. Statt dessen bekam ich seltsame Antworten. Erst als die Decks (auch das Wort kannte sie nicht) hoch hielt, ud sagte, was es für Karten sind, sagte sie mir, das sie nichht wisse, welches Deck sie benutze,- aber.... sie legt schon für andere.....

    seeehr interessant also. Tja, wenn das die Wahrsager der zukunft sind, dann bin ich froh, das ich schon soooooooooooooooo alt bin.

    ALIA
     
  10. Eremit

    Eremit Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    35
    Werbung:
    Hallo Alia!

    Ich denke nicht, dass meine Antwort vergebens war, auch wenn sie Fantasy Engel vielleicht noch nicht erreicht hat. Schließlich ist Pfingsten und das nutzen viele Leute um ein paar Tage wegzufahren. Und selbst, wenn Fantasy Engel die Antwort nicht abrufen sollte, fand ich es allein für mich schon eine gute Erfahrung, die Karten zu deuten und vielleicht können ja auch noch andere etwas damit anfangen. Ich finde, man darf das nicht so negativ sehen.

    Und nur, weil ich das Legesystem "5 spread" nicht kenne, heißt dass ja nicht, dass man sich nicht in das Legebild hineinversetzen kann. Und welches Karten-Deck ich benutze, weiß ich auch, denn ich beschäftige mich auch schon ziemlich lange mit diesem Thema. :)

    Und mit 16 oder 17 ist jemand (wenn man nicht gerade einer Familie entstammt, in der schon Großmutter und Mutter die Karten legen) eben noch eher neugierig und ausprobierend und wahrscheinlich auch nicht sehr gradlinig bei der Sache, sondern dann werden die Karten mal hervorgeholt und verschwinden dann wieder für ein halbes Jahr in der Ecke, denn es ist ja nur ein "Spiel" (bitte jetzt nicht wörtlich nehmen). Ich denke, den meisten Jugendlichen fehlt einfach die nötige Lebenserfahrung und die nötige Tiefe.
    Meines Erachtens sollten sie das Leben auch eher real angehen, es birgt Facetten genug. Die Karten sind ja hauptsächlich ein Wegbegleiter, dessen Wert ein Jugendlicher, der in der Pubertät steckt und somit gegen alle Abhängigkeiten rebelliert, logischerweise noch gar nicht zu schätzen wissen kann. Und wenn er für andere seines Alters die Karten legt, wird dieser das genauso spielerisch sehen.

    Also, sei nicht so streng mit der dem "Nachwuchs". ;-)

    Es grüßt Dich mit ganz viel Licht
    Eremit
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen