1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich bin ein psychisches Wrack!

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von ELLA, 23. April 2005.

  1. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Hallo zusammen! :kiss3:

    Ja, so fühle ich mich!
    Mein Körper sendet mir so viele Signale, das ich kürzer treten muss. aber es geht nicht...
    Ich habe niemanden für die Kinder!!!!
    Ich war heute in der Notfallambulanz, weil ich keine Luft mehr bekam,mein Hals war wie zugeschnürt...
    Es wird mir alles zuviel im Moment,ich kann nicht mehr!!!

    Gesundheitlich ist Ärztlich alles abgeklärt, keine Befunde!
    Sie sagten es sei psychisch bedingt.
    Genauso wie mein Kreislaufzusammenbruch und die Sache mit meinen Gelenken.

    Ich kann gar nicht mehr abschalten,selbst Nachts kreisen meine Gedanken und morgens komm ich dann nicht hoch.
    Das was die Ärzte mir mitgaben war ein Beruhigungsmittel, mit dem ich noch nicht mal mehr Autofahren darf und damit soll ich die Kinder betreuen?
    Ich will sie ja nicht aufbewahren!

    Ich weiß es echt nicht mehr....

    Ganz liebe Grüße
    ELLA!
     
  2. Irene

    Irene Guest

    Worum kreisen deine Gedanken denn?
    Was ist dir zu viel?
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Hau

    Hmm... du solltes wirklich mal abschalten, ausspannen, dir ruhe gönnen, dich ausklinken, wie auch immer..... Hast du wirklich niemand, der ein paar Tägchen auf deine Kinder schauen Könnten? ein Mann, Eltern, Geschwister und so?

    Ich weiss nicht, wie das Finanzeill bei dir steht, aber mach doch mal Ferien. Es gibt viele Familienhotels, die einen recht gute Kinderbetreuung haben, sokönnen die Kinder Ferien von den Eltern machen und die Eltern Ferien von den Kindern.

    Oder wenn das nicht geht, plane doch in deinen Tag 1 bis zwei Stunden nur für dich ein, weg von allem, und in diesen tust du einfach nicht, also sitzt im Park, gehst spazieren, fütterst die Tauben usw, aber nichts was mit arbeit oder Haushalt zu tun hat (also auch nicht Einkaufen oder so)... geh mal ins Kino, gönn dir in einem Restaurant einen Capuccino und geniesse ihn, schau dem Leben zu, geh ins Solarium, geh zu einem Masseur usw usw usw... kurz, verwöhne dich in diesen 1 bis 2 Stunden pro Tag ganz und gar, egoistisch, nur für dich, als währe die welt in ordnung und gäbe es keine Sorgen

    ich wünsch dir eine Schöne Entspannung

    by FIST
     
  4. SAMUZ

    SAMUZ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Wo die Liebe und das Glück aufgeht
    Liebe Ella
    Schalte doch einfach einmal ein bisschen ab. Fahre in die Schweiz. Lasse es dir gut gehen. Denke positiv und denk' dich gesund!
    SAMUZ :kiss3:
     
  5. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.306
    Hi Ella!

    Das Problem kenne ich auch. Ich übernehme mich eine Zeit lang, schlafe und esse zu wenig und dann ist es irgendwann auf einen Schlag vorbei. Ich denke auch, dass Dir nichts anderes übrig bleiben wird, als es langsamer angehen zu lassen. Wenn das wirklich nicht möglich ist würde ich an Deiner Stelle versuchen mir eine gewisse Zeit am Tag bewusst frei zu machen. Das Du jeden Tag je nach dem wie lange es möglich ist, gar nichts tust und dann wäre es meiner Ansicht nach gut, wenn Du dann wirklich nichts tust oder etwas um den Kopf frei zu bekommen, vielleicht Spaziergang. Aber ich glaube, das Dir vielleicht Meditation gut tun könnte. Du könntest das mit Affirmationen verbinden oder sowas.

    Aber ich weiß auch, dass wenn man erst mal down ist, dann ist es schwer das wieder in den Griff zu bekommen, oder eher gesagt überhaupt das zu machen, was einem helfen würde.

    Aber wenn Du es so weiter laufen läßt klappst Du vielleicht auch irgendwann richtig zusammen. Und das schlimme ist, das man nicht nur körperlich krank ist, was ja schon schlimm genug ist, sondern richtig fertig. Man ist einfach depressiv und das verhindert, das man da einigermaßen schnell wieder rauskommt. Na ja. Zum Glück ist ja Frühling. Das ist für so ein Problem meiner Meinung nach die "beste" oder sagen wir hilfreichste Jahreszeit. Was das Medikament angeht... Wenn Du das nur kurz nimmst kann es meiner Meinung vielleicht helfen, aber es wird zum Problem, wenn man dann bemerkt, das man ohne nicht mehr schlafen kann usw. Aber was das angeht, will ich lieber keine Tipps geben. Also nimm meine Meinung da nicht zu ernst. Ich spreche zwar aus Erfahrung, aber ich kenne keine Beruhigungsmittel sondern nur harte Schmerzmittel, die auch beruhigend wirken. Irgendwann konnte ich nicht mehr ohne schlafen und habe gemerkt, das ich zu einem "Junkie" geworden war. Aber das kann Dir mit Beruhigungsmitteln nicht so passieren, glaube ich zumindest. Also es müsste zumindest keine körperliche Abhängigkeit kommen. Was hast Du bekommen? Ein Problem soll auch noch sein, dass man mit Beruhigungsmitteln zwar gut schläft, aber der Schlaf nicht so erholsam sein soll und das glaube ich auch, denn mit Opioiden ist es so. Ist zwar besser als wenn man gar nicht schläft, aber auch nicht ideal. Aber wenn es nicht ohne Medikamente geht, dann sollte man sich meiner Meinung nach nicht quälen.
    Wünsche Dir auf jeden Fall, dass Du schnell wieder fit bist.
    Dann mal gute Besserung.
    Viele Grüße,
    C.

    P.S.: Wie alt sind eigentlich Deine Kinder?
     
  6. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Hi Ella - das kenn ich auch - ich hab mich dann intensiv bemüht für mich etwas zu machen ich bin zu nem Meditationskreis gegangen - und hab ne Therapie angefangen. hast du schon mal überlegt eine Mutter-Kind-Kur zu bekommen? Am besten irgendwo, wo es auch psychische Betreuung mit spirituellem Ansatz gibt.
    Jede Stunde, die du für dich hast nutze zum entspannen und nix lesen sondern wirklich entspannen - lass dir dafür mal autogenes Training verschreiben, das hilft wirklich zum abschalten der Hamsterradgedanken..
    Alles gute Inti
     
  7. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Hallo zusammen!

    Danke für Eure lieben Worte!

    Also meine Kinder sind 4 und 2,5 Jahre und wenn mein Mann nicht gerade frei hat steh ich ganz alleine da!
    Wir sind erst vor kurzem nach Ö gezogen und dann noch in eine Wohnung ohne Garten, haben in D ein Haus mit schönem Grund...

    So gehe ich halt immer auf den Spielplatz...
    Aber es ist halt was ganz anderes!

    Einen Großen Freundes Kreis haben wir auch nicht, man kennt sich halt, es muss sich erst noch alles entwickeln.
    Wenn ich es dann endlich geschaft habe, mich hin zu setzten, kommt immer MAMA!
    Ich habe schon die Eieruhr gestellt und gesagt,erst wenn die klingelt, spielt die Mama wieder mit Euch,ich brauche einfach mal Zeit für mich!
    Aber meist zieht sich dann mein Sohn seine volle Windel aus,oder macht sonst was, nur um Aufmerksamkeit zu bekommen!!
    Dann abzuschalten ist echt schwer.
    Und Nachts Kreisen meine Gedanken darum,wie ich es besser machen könnte,
    was ich machen kann um endlich mal wieder Zeit für mich zu haben zum AUFTANKEN!!!!

    Ganz liebe Grüße
    ELLA!
     
  8. shenpen

    shenpen Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2004
    Beiträge:
    631
    kannst dir nich n arztzeugnis geben lassen?
     
  9. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Hallo shenpen!

    Was soll ich dann damit machen?

    Ich weiß nicht, wie ich Deine Frage verstehen darf!
    Sei doch bitte so nett und erläuter es mir!
    Ich wäre Dir sehr dankbar!

    Wenn Du damit ein Attest meinst, einen Krankenschein, dann weiß ich nicht, wem ich den vorlegen soll!
    Meinem Mann, meinen Kindern?
    Sorry,war mein erster Gedanke dazu!

    Vielleicht sagst Du einfach, was Du meinst!

    Ganz liebe Grüße
    ELLA!
     
  10. prema

    prema Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Gleisdorf
    Werbung:
    Liebe Ella,

    du kannst mal davon ausgehen, dass du von Grund auf gut und liebenswert bist.
    Das gibt dir Vertrauen, und läßt deine Selbstbeobachtung und auch Selbtkritik, schmälern. Somit brauchst du dich auch nicht soviel mit der Esoterik beschäftigen. Denn dass nimmt dir Energie weg, und du kannst dich wieder im Alltag mehr konzentrieren.

    Denke: du bist von Grund auf gut und liebenswert.

    Ich wünsche dir viel Selbstvertrauen auf deinen Weg

    liebe Grüße
    prema
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen