1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hinweise zu esoterischen Irrtümern oder jeder hat die Freiheit, an jeden 'Unsinn zu glauben

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Xenie, 3. Januar 2016.

  1. Xenie

    Xenie Guest

    Werbung:
    Nach den in diesem Forum gemachte Erfahrungen möchte ich nur auf einige Artikel zum Thema Esoterik, hinweisen. Ich denke, dass dort die Hauptpunkte ganz gut erläutert werden, selbst schreiben tue ich nicht, weil dann wieder Mißverständnissen oder gewollten Mißverständnissen Tor und Tür geöffnet ist.
    Hier ist auch einiges zur Geheimlehre kritisch angemerkt, s. Focus, s.u.
    (Hinweis für diejenigen, die in der Schule permanent gefehlt haben: Wenn etwas in Anführungszeichen steht, dann handelt es sich um ein Zitat, eine wortwörtliche Wiedergabe, nicht zu fassen, aber wahr.)

    „Paranormales vs. Wissenschaft
    Esoterische Irrtümer“

    http://www.focus.de/wissen/natur/ti...nschaft-esoterische-irrtuemer_aid_382498.html


    "Es gibt die Freiheit, Unsinn zu glauben"



    http://www.welt.de/vermischtes/kurioses/article113075673/Es-gibt-die-Freiheit-Unsinn-zu-glauben.html


    „Die Freiheit an jeden Unsinn zu glauben - oder warum Esoteriker tiefgläubig sind“


    https://nesselsetzer.wordpress.com/...auben-oder-warum-esoteriker-tiefglaubig-sind/

    "Sinn & Unsinn der Esoterik",


    "Esoterik : Hinters Licht geführ"
    http://www.zeit.de/2010/28/Esoterik

    "Esoterik ist eben nicht harmlos"
    http://www.scilogs.de/fischblog/esoterik-ist-ja-harmlos/


    Man sieht immerhin, auch andere beschäftigen sich mit Esoterik und erläutern und warnen.
     
  2. Chloroplast

    Chloroplast Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2014
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Berlin, in einem Blatt
    Toll, man kann nicht nur mit Esoterik Geld machen, sondern auch mit Esoterikkritik, wer häts gedacht. Es geht schon los, dass es nicht DIE Esoterik gibt. Wenn man eine Kritik so anfängt, dann kann man eigentlich auch gleich aufhören, denn mit den gleichen platten Methoden kann man auch sagen, dass DIE Wissenschaft voll von Betrügern ist, nur weil es einen nicht unerheblichen Prozentsatz an Wissenschaftlern gibt, die für die Wirtschaft ihre wissenschaftlichen Grundprinzipien sehr arg dehnen oder gar ganz vergessen.

    Ich höre ja auch nicht auf die evidenzbasierte Medizin (aka Schuldmedizin) zu nutzen, nur weil ca. ein viertel meiner Erfahrung mit diesem Bereich durch Scharlatanerie geprägt sind (und vielen anderen geht es ähnlich).

    Also was soll so besonders schlimm an der Esoterik sein, dass es hier legitim wäre Kritik auf diesem Niveau zu äußern?
     
  3. Xenie

    Xenie Guest

    Ja, es ist ein großartiges Niveau, wenn man nur mal auf dieser Seite die ganzen Unterpunkte durchsieht:

    Kartenlegen, Orakel, Weissagen, Pendel, Tenor und Rute, Numerologis, Familienaufstellung, Edelsteine und Mineralien, Channeln, Magie und und und
     
    Bougenvailla gefällt das.
  4. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.914
    Zumindest der Tensor ist kein Blödsinn. Ich hab selber erlebt, daß es funktioniert, es auch mal selbst ausprobiert (dabei aber letztlich mein KT kontaktiert; also nicht repräsentativ). Keiner weiß, warum, aber es funktioniert... Und das zählt letztlich, nicht die Meinung(!) eines Religionswissenschaftlers...

    LG
    Grauer Wolf
     
    starman gefällt das.
  5. Chloroplast

    Chloroplast Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2014
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Berlin, in einem Blatt
    Daran ist nichts übersinnliches. Du kannst es selbst ausprobieren. Ein Pendel zeigt über kaum merkbare Muskelzuckungen an, was du unbewusst weißt. Es ist einfach ein Wekrzeug um Intuition sichtbar zu machen.
    Ist ein funktionierendes Therapieverfahren, welches u.a Intuition und Gruppendynamik nutzt.

    Das ist also schlichtweg ein Null-argument. :) Netter Versuch, probier es gleich nochmal. Eine kritische Haltung ist sinnvoll, aber wenn sie genauso oberflächlich bleibt wie Teilbereiche des Kritisierten, dann hat sie wenig Wert. :)
     
    starman gefällt das.
  6. Xenie

    Xenie Guest

    Werbung:
    Könnte es vielleicht sein, dass Du das ein klitzekleines bisschen missverstehst? Und dass Du schnell mal eben das Kind mit dem Bade ausschüttest? Ich habe nicht von Blödsinn gesprochen sondern von dem Niveau. Wenn man also im alten Verständnis von Esoterik, die z. T. noch gültig ist, aber eben ausgewitet wurde durch die Jahrhunderte hindurch, darunter eine Geheimlehre oder etwa Kernphilosophie jeglicher anderen Philosophie und Religion versteht, dann ist z. B. das Pendeln, das einen gewissen Aussagewert haben kann, nicht gerade geeignet das hohe Niveau der "Esoterik" zu umfassen oder in Übungen deutlich zu machen.

    Im übrigen kennst Du genau das Dilemma des Zitierens. Wenn man Dinge wenigstens beispielhaft deutlich machen will, anhand von Aussagen anderer, diese auch noch überprüfbar machen will, dann hilft es nicht so wahnsinnig weiter, einen Stapel von Büchern zu nennen. Zur Überprüfung des Ganzen ist man dann auf das Internet angewiesen, das hat, zugegeben, kein absolutes Niveau, aber es zeigt beispielhaft, wo der Hase sonst noch hinläuft.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen