1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe! !

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Maroncat, 8. Juli 2014.

  1. Maroncat

    Maroncat Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    61
    Werbung:
    Hallo liebe Forum Freunde

    Ich schildere euch folgendes Ereigniss:
    Gestern abend in Klingenberg am main in einer Mietwohnung wo ich sagen muss seit dem einzug vor 3 wochen nichts bemerkt (haus von 1867)

    Es hat gewittert aber von der feinsten Sorte war jede halbe Stunde wach ständig Schweiß gebardet als hätte ich einen Altraum. .das Gefühl "da is was" wurde ich den ganzen Tag nicht los und mein hund ist auch ständig vom Wohnzimmer ins Schlafzimmer dann zu mir ans bett

    Gegen 2:45 im dämmerschlaf eine männliche lache nicht sehr freundlich eher ein kichern. .auf jeden fall stand ixh senkrecht im bett mit der Meinung es ist vom Schlafzimmer ins Wohnzimmer gerannt und warr weg..ich kann mir keinen reim drauf machen vor allem seit einem jahr nichts mehr in der Richtung zu tun weder pendeln noch beten

    Am liebsten per pn bin mit handy online

    Was kann ich tun
    Ws war nicht nett
     
  2. johsa

    johsa Guest

    @Maroncat
    Daß du nicht mehr pendelst, ist mE gut so.
    Aber um die gerufenen Geister wieder loszuwerden, hilft nur beten.
    Warum hast du denn damit auch aufgehört?
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Maroncat

    Du könntest es ja einmal mit einer spirituellen Reinigung in Form eines Rundganges versuchen. Mit einem solchen Ritualen kann man bestimmte Botschaften, wie Geborgenheit und Sicherheit stärker verinnerlichen. Sofern Du selbst noch keine Erfahrung mit einer spirituellen Reinigung hast, habe ich dir eine kleine Anleitung angefügt. Wichtig ist, dass sich das Rituale für dich gut anfühlt: Veränderungen sind also erlaubt.

    Anleitung:
    Zunächst schreibst du dir einen Bannspruch auf einen kleinen Zettel (ca. 10 x 10 cm) und machst in jede Ecke ein kleines Kreuz:


    +_________________________+
    Tau fiel vom Himmel,
    vom Stein herab auf die Erd.

    Wie dieser Tau schwindet,
    so schwinde auch der alte
    Geist.
    +_________________________+

    Danach besorgst du dir Räucherwerk (Weihrauch) oder entsprechende Räucherstäbchen. Wenn du das alles nicht hast, kannst du dazu aber auch gut eine Kerze nehmen, diese wurde früher oft verwendet und erfüllt den gleichen Zweck.

    Stelle Dich nun in die Mitte eines der Zimmer und entzünde was du hast und spreche dann den Text des Bannspruches. Gehe dann im Uhrzeigersinn in jede der vier Ecken des Raumes, um auch dort mit Rauch oder dem Licht der Kerze die schlechten Strömungen zu vertreiben.

    Nun beginnst du mit dem Rundgang durch die ganze Wohnung, indem du in jeden Raum dieses Ritual wiederholst (auch im Uhrzeigersinn). Der letzte Raum, in den du reinigst, muss der Flur in deiner Wohnung sein. Öffne kurz die Tür, damit die letzten Geister die Wohnung verlassen können. Damit sie nicht mehr zurückkehren können, musst du den Zettel mit dem Bannspruch zusammenfalten und irgendwo in der Nähe der Tür verstecken (unter dem Teppich, hinter einem Spiegel usw.).

    Früher hatten sie oft auch das auf den Kopf gestellte Pentagramm (Drudenfuß) über die Tür gemalt, aber der kleine Zettel erfüllt den gleichen Zweck und ist heute sicherlich auch etwas praktikabler.


    Merlin
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Beten im Namen Jesu hilft auf jedenfall!

    Gehe durch alle Räume betend und bekenne laut: IM HEILIGEN NAMEN JESUS ALLE NEGATIVEN GEISTER WERDEN JETZT VERSCHWINDEN. ... und das auch GLAUBEN!

    Und bete vorallem zu Jesus, dass er dir deine früheren Pendeleien und sonstiges Okultes VERZEIHEN möchte. ER wird es tun, wenn du WIRKLICH umkehrst. Gott möchte keine anderen Götter neben sich haben, das ist das 1. Gebot! Gott ist ein SEHR eifersüchtiger Gott!

    Das lag in DEINER Verantwortung, ..... die Geister, die ich rief....
    Es MUSSTE dann mit deinem Einzug SO kommen, da brauchst du dich nicht zu wundern.

    Du "wirst" BEFREIT sein... es gibt übrigens keinen anderen Weg!!!

    Großartig Räucherrituale braucht man nicht tun. Aber reinige deine Wohnung und dich.
    Betend und im Wort Gottes.

    Warum hast du mit Beten aufgehört und mit dem Pendeln das alles getan? :(
    Da hat man nun den Salat :(
     
  5. Maroncat

    Maroncat Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    61
    Naja ich denke da gibt es was oder wen das über uns steht aber das man den oder das gleich anbeten muss...hab ivh nie so recht verstanden

    Und das bendeln das ich die Geister meiner zwei verstorbenen tiere rief liegt auch schon zwei jahre zurück ich kann mir wirklich keinen Rheim auf die Geschehnisse der letzten Nacht machen.
    Danke ihr seid so lieb mit eurer Hilfe
     
  6. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.089
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    jedenfalls bekommst du auch hier besondere esoterische Beratung!!!
     

Diese Seite empfehlen