1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Herz-Kribbeln

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Licorne33, 29. März 2011.

  1. Licorne33

    Licorne33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2011
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Basel, CH
    Werbung:
    Hallo miteinader!
    Ich bin neu im Forum und sehr glücklich darüber, das ist alles so spannend was ich bis jetzt gelesen habe :danke:

    Da ist eine Sache die mich sehr beschäftigt, ich bin seit Juli 2010 in jemanden verliebt, der meine Liebe nicht erwidern konnte, respektiv auf meine gesagten Worte "ich liebe dich von meinem ganzen Herzen" nichts ähnliches sagen konnte. Trotzdem habe ich seit unserer ersten Begegnung das Gefühl, dass er mich liebt (und es vielleicht verdrängen möchte?).
    wir sehen uns seit letzten Sommer jedes Wochenende, haben uns aber noch nie geküsst. ich geniesse seine Anwesenheit so sehr.
    ich versuchte ihn zu vergässen, doch je mehr ich das wollte desto mehr Dinge passierten, die mich auf ihn aufmerksam machten. z.B. Seinen Namen im Radio, oder irgendwo geschrieben, Symbole die ich eindeutig mit ihm verband, ganze Sätze auf Plakaten als Antworten, Träume von unserem Zusammensein/Verbundenheit,usw.
    Irgendwann begann zuhause plötzlich mein Herz(chakra?) zu kribbeln, intensiv angenehm. und das tut es sehr oft, egal bei welcher Tätigkeit, also auch wenn ich mich mit etwas ganz sachlichem beschäftigte. kann es sein dass ich seine Liebe spüre?? manchmal spüre ich auch unangenhmen Druck auf meiner Nase. wenn ich liebevoll hinspüre oder ihm Licht sende geht es weg. oder plötzliche Unsicherheit ohne Grund. kann es sein, dass die dominatere Energie den anderen beeinflusst? bewusst und unbewusst?
    was passiert da? ich habe länger nicht mehr zweifel durch die vielen Bestätigungen die ich bekam. hat jemand Erfahrung mit solch einer Verbindung und mit dem Kribbeln im Herzen?

    vielen Dank für Antworten :)
     
  2. Hallo,
    es wundert mich, dass noch niemand geantwortet hat.
    Ich würde einfach mal sagen, dass du verliebt bist. Bitte gehe nicht davon aus, dass er dir irgendwelche Gedanken oder Gefühle schickt. Dies ist in den wenigsten Fällen so. Wenn du deine Aufmerksamkeit auf diese Zeichen lenkst, dann wirst du auch solche Zeichen bekommen. Allerdings tendieren wir Menschen dazu, auch mal zuviel in die Dinge hineinzuinterpretieren. Wichtig ist, was du nun mit diesen "Zeichen" machst. Worauf weisen sie dich hin? Ich denke eher, dass es hierbei um dich geht.
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    Mach nicht den Fehler dir diese Geschichte schönzureden, bzw. dich da in etwas reinzusteigern, was wahrscheinlich nicht ist.

    Glaubst du wirklich Männer ticken, wenn sie jemanden lieben, so viel anders als Frauen?

    Welchen Grund sollte er haben seine Liebe zu dir zu "verdrängen"? Liebe sucht Erfüllung - immer und bei jedem - da unterscheidet sie nicht zwischen Mann und Frau.

    Stell dich lieber gleich der Realität, und die schaut ja (nach deinen eigenen Worten) so aus, als ob er keinerlei Interesse an dir, bzw. an einer Liebebeziehung mit dir hat.

    R.
     
  4. Scharmane

    Scharmane Guest

    Ja, mit den Zeichen ist es so eine Sache, kann sein, aber kann auch sein, das man sich Zeichen hineininterpretiert.

    eine 100 Prozentige Sicherheit kann ich dir leider nicht geben, die kann dir nur der Betroffene geben. Und das es Menschen gibt, die sich zuerst gegen Gefühle wehren, nachher aber dann offenbaren, das kann ich 100 Pro bestätigen.. ;)
    Also gilt nicht immer die Phrase "Wenn er/Sie mich lieben würde, wäre er/sie ja bei mir..." den manche brauchen wirklich Zeit..

    Mehr kann ich leider nicht sagen, ausser das ich in einer ähnlichen Situation steck:rolleyes:
     
  5. Traummond

    Traummond Guest

    Hallo Licorne33,

    ich schließe mich hier im Großen und Ganzen meinen Vorrednern an. Eine Abfuhr zu bekommen oder mit Desinteresse umzugehen ist natürlich alles andere als einfach. Aber hier scheint die Sache klar zu sein. Ihr seht Euch jedes Wochenende und er kommt keinen Schritt auf Dich zu.
    Deutlicher geht es kaum, vor allen Dingen, da Du ihm ja das Geständnis, das ich zitiert habe, gemacht hast.

    Mich würde interessieren, was er darauf erwidert hat?

    LG

    Traummond
     
  6. Licorne33

    Licorne33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2011
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Basel, CH
    Werbung:
    Ich danke euch allen vielmals für die Antworten! Das denke ich eigentlich auch: es ist doch klar dass er mich nicht liebt, weil er mir nichts dazu sagen konnte (das sagt mein klarer Verstand). Es tat ihm Leid. Und trotzdem fühle ich das Gegenteil..wenn ich bei ihm bin und alleine.. Er ist sehr scheu und hatte seit 4 keine beziehung oder körperlichen kontakt mit einer Frau. Ich weiss,dass er sich sehr verletzen liess von der Frau die er liebte. Es kann schon sein, dass er viel Zeit braucht, ich weiss es nicht. Ich habe das Gefühl dass wir mit den Gefühlen kommunizieren. Und die Art wie er mich ansieht und mit mir spricht..auch die Umstände wollen irgendwie nicht dass ich jemand andere kennenlerne. Jedesmal als es hätte passieren können, kam was dazwischen.Zweimal kam plötzlich eine ander Frau ins Spiel sodass ich den anderen Mann garnicht kennenlerne konnte und den Abend wieder mit meiner Liebe verbrachte..
    Aber eigentlich spielt es gar nicht eine so große Rolle ob er mich liebt oder nicht. Denn wenn wir zueinander gehören, dann kommen wir zusammen und sonst soll es einfach nicht sein, oder? Und es ist auch ein wunderschönes Gefühl jemanden aus tiefstem Herzen zu lieben.. Es ist doch einfach wichtig zu leben und bei sich zu sein, derjenige nachdem sich der andere schon immer gesehnt hat kommt von alleine im richtigen Moment :) Es berührt mich sehr, eure Antworten und Hilfe, es ist das erste Mal, dass ich so darüber rede. Es tut gut.. <3
     
  7. Licorne33

    Licorne33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2011
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Basel, CH
    Vier Jahre meine ich :)
     
  8. Scharmane

    Scharmane Guest

    Weisst, auch Männer sind Menschen u. haben Gefühle, Ängste, Zweifel Unsicherheiten. Manche zeigen es, manche überspielen es. Nur jetzt so im Allgemeinen gesagt, den Frauen vergessen das oft u. wollen natürlich den "perfekten" Mann, der natürlich genau das tut, was Frau sich wünscht. Männer sind z. Grossteil verletzlicher, aber was glaubst, warum es die wenigen gerade den Frauen gegenüber zeigen, vor allem dann, wenn sie schon mal verletzt u. enttäuscht wurden?

    Und das dumme ist, das gerade ein Liebesgeständnis zum falschen Zeitpunkt genau eine Abwehrreaktion hervorrufen kann, wenn man noch nicht bereit ist. Den dann weiss man oft nicht damit umzugehen, weil dann immer im Hinterkopf der Gedanke vorherrst zb. "Die will ja was von mir, u. ich hab Angst, Angst wieder verletzt zu werden. Nein, das geht jetzt nicht u. ich kann auch nicht sagen, lass mir Zeit, das hört sich beim Mann dumm an" So zb. kann einer denken.

    Ja, es ist schwer, herauszufinden, ob die "Abfuhr" echt war, oder nur eine Fluchtreaktion aus Angst.. wieder eine drüber zu bekommen.
     
  9. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Von deiner Seite ist es sicher Liebe, sonst würdest du diese Energien nicht in dir spüren, sie nicht weiter geben können.
    Vor allem in dem du sie sendest folgst du ja auch deinem Instinkt der dich in dem Moment leitet.

    Du fühlst diese Gefühlswärme bist du bei ihm und bist du es nicht.
    In einem gewissen Sinne grenzt du dich ab, nimmst ein bisschen Abstand weil du ihn nicht bedrängen und verletzen möchtest.

    So ist es auch und ich denke das ist auch das was er braucht nach allem, das er diese Wärme spürt von deiner Seite aus.
    Er sich seiner selbst wieder bewusst werden kann auf diesen Weg.
    Er toleriert wird in seinem sein und sich so vielleicht auch irgendwann öffnen wird.

    Alles das was du spürst, ist das was er braucht und was ihm fehlt im Moment.

    Du siehst ihn unbefangen, das ist gut.

    Durch dein Mitgefühl verbindest du dich mit ihm, er auch mit dir wenn du ihm Zeit lässt dafür.
    Für ihn öffnest du dein Herz und gibst ihm soviel.
    Ist er genauso offen wie du, wird er auch diese empfangen und an nehmen.
    Zeigst ihm das du dich liebst, aber auch ihn.

    Den Rest bringt die Zeit, Zeit ist auch das was alle Wunden heilt.
     
  10. athanasis

    athanasis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    1.420
    Werbung:
    ruhepol: guter beitrag, genau so sehe ich es auch.
    ein mann der verliebt ist, der eine frau begehrt (falls du auf einen "notstand" seinerzeit anspieltest, licorne), der zeigt es; gerade weil zwischen euch seit dem sommer eine enge freundschafts- / vertrauenbasis gewachsen ist (häufige und regelmässige treffen).

    scharmane: es ist anzunehmen, dass das gehirn verstärkt auf diese zeichen achtet; andere, mit anderer aussage werden zwar wahrgenommen, aber nicht registriert. (gleiches zu gleichem/ bestätigung). muss nichts heissen.
    m.m.n. deuten deine wahrnehmung auf deine empfindungen und prozesse in dir hin.
    männer haben gefühle, und männer wollen genausowenig verletzen, wie verletzt werden. liebe ist da, oder nicht; und wenn versetzt sie berge, ozeane, kontinente...

    rehkitz: kribbeln, verliebt sein, aber auch die eigene angst spüren, und ihr mit liebe begegnen. und der angst auf den grund gehen. jemanden lieben ist gut, aber nur solange diese liebe nicht auf der hoffnung auf erwiderung basiert.
     

Diese Seite empfehlen