1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

help, was mach ich da ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Jovannah, 5. Mai 2006.

  1. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    Werbung:
    hallo !

    in den letzten jahren war ich überweigend gesund....hatte mich allerdings arbeitsmässig ziemlich übernommen....sprich, die ballance arbeit, kind, freizeit, usw. war ziemlich "aus der waage" gekommen.

    nach der trennung hatte ich halbtags gearbeitet, damit meine tochter die neuen umstände besser bewältigen kann. nach einigen monaten (dreiviertel jahr ca. ) machte mich mein kontostand allerdings unruhig und ich begann, auch selbständig wieder werkverträge an zu nehmen (das hatte ich auf 0 reduziert gehabt).
    nach weiteren 1,5 jahren war dann zwar mein kontostand wieder saniert, doch ich völlig fertig, weil ich für mein kind kaum mehr zeit hatte.

    deshalb habe ich diesen arbeitsbereich im herbst mal vollständig "gecuttet", dafür den halbtags geringfügig aufgestockt.
    bis heute bin ich zufrieden damit....

    das experiment "geht sich das mit dem geld aus" funktioniert bisher....ich sehe auch dem schulbeginn meiner tochter gelassener entgegen, weil ich nun als mama wieder zufriedener bin....sprich, das gefühl habe, für sie wieder besser da sein zu können.

    seit jänner war ich allerdings irgendwie "dauerkrank".....wenns ganz arg war, im krankenstand....überwiegend hab ich mich eben so durch die arbeit geschleppt....teilweise auch zeitausgleich verbraucht....und kaum wurde eins besser, kam kurz darauf das nächste....

    jetzt hab ich mich endlich wieder mal halbwegs gesund gefühlt, um in meiner arbeit gas geben zu können... (nicht durch wieder mehr stunden, doch durch arbeitstempo...ich bins eigentlich gewohnt, flott und effizient was weiter zu kriegen..)

    und gestern eine ungeschickte bewegung....und mein miniskus tat ziemlich weh....auto fahren fast unmöglich (brauch ich aber...dienstlich und privat)...stiegen momentan unmöglich....

    ich könnte mir vorstellen....als es noch viel zu viel auf einmal war, dass mein körper mich schlicht und ergreifend ausbremst.
    doch warum jetzt, wo ich das doch schon geregelt habe ?!?!

    ich verstehs irgendwie nicht und suche nun nach ansätzen.....möchte meine dienstlichen und privaten aufgaben ungehindert einfach machen....es gibt genug zu tun und das gehört nun mal auch zum leben....

    über inputs freue ich mich! danke !

    Jovannah
     
  2. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Jovannah!

    Das tut mir jetzt echt leid für dich. Ich kann mir gut vorstellen, wie du dich fühlst. Ich habe mal in mein schlaues Buch geschaut. "Die Botschaft deines Körpers." Ich werde mal daraus zitieren. Vielleicht hilft es dir ja weiter. :)

    Die Gelenke:
    Gelenke können sich entzünden und versteifen. An den Gelenken können Verstauchungen, Prellungen, Zerrungen und Bänderrisse auftreten. Hier ist die Sprache der Symptome besonders eindeutig, denn es gibt die gleichen Symptome auch in den Lebensumständen. Wir können jemanden prellen oder zusammenstauchen, wir können eine Sache überziehen oder zu weit gehen. Man kann aber auch verspannt oder überspannt sein oder sogar verdreht. Und man kann nicht nur ein Gelenk, sondern auch eine Sache oder Beziehung wieder einrenken und richtig stellen. Wir können uns in einer Sache auf etwas versteifen und sind dann eben in dieser Sache nicht mehr beweglich.

    Will ich ein Gelenk wieder einrenken, bringe ich es meistens mit einem Ruck in eine noch extremere Position, um von dort aus wieder in die Normallage zurückzufinden. Auch geistig kann ein Meinsch sich in eine so extreme Lage bringen, dass sie von selbst nicht mehr haltbar wird, und er muß sie korrigieren.

    Da ein Gelenk aber auch eine Verbindung zwischen zwei Teilen ist, die zusammengehören, müssen wir auch daran denken, bei Gelenkschwierigkeiten unsere Verbindungen zu überprüfen oder eine zu starke Bindung zu lösen, damit wir wieder beweglich werden.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen und wünsche dir gute Besserung. :)

    LG
    Nordluchs
     
  3. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    whow - danke !!!!!!

    tatsächlich beschäftigen mich momentan sehr die probleme eines anderen menschen, der mir sehr nahe steht.
    lösen kann diese natürlich nur er - und ich habe momentan schwierigkeiten, damit um zu gehen....

    abgesehen davon tauchen in manchen seiner umstände themen auf, die in mir aufgrund eigener geschichte emotional besetzt sind....was ich auch schon ausgesprochen habe.
    hier finde ich es schwierig, die themen voneinander zu trennen....wie es scheint, ist es unbedingt nötig....muss allerdings erst den dreh (*lach* - der "dreh" gestern war nix fürs knie) heraus finden, wie´s geht (*schmunzel*) - denn momentan geht nix mehr so richtig - zumindest derzeit ich nicht... :)
     
  4. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    :) Bitte, habe ich doch gerne gemacht.

    Wenn man das jetzt mal ein wenig weiter betrachtet. Was macht man in so einem Fall:

    Man kann das Bein schonen und kühlen (sprich... Die Sache sanft angehen und seinen Verstand brauchen)

    Oder man kann es ignorieren. So tun als wenn nichts wäre, einfach normal laufen, den Schmerz ertragen, in der Hoffnung, dass es sich wieder von selbst einrenkt (sprich... nicht beachten, nicht drum kümmern und hoffen, dass sich bald alles zum positiven wendet)

    Dritte Möglichkeit wäre, dass man zum Arzt geht und sich helfen läßt (sprich... man findet einen guten Freund, der einem mit Rat und Tat zur Seite steht.)

    Ich mag diese Gedankenspiele. :)

    LG
    Nordluchs
     
  5. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.396
    Gute Besserung liebe Jovannah:liebe1:

    Jeglicher Schmerz er wird vergehen

    denke~ liebe~ gehe~ renke~ geh weiter

    bald ballancierst du wieder auf der Lebensleiter

    wie bereits von Nordluchs gut erkannt

    manches hält man zu fest im Verstand

    drum pflege den Schmerz nicht bewusst

    sehe ihn an und gebe ihm einen dicken Kuss

    verarzte ihn~ gehe~ löse dich von ihm

    und du wirst sehn da kannst du bald schon wieder wunderbar gehn

    nun nehme dich so an wie es nun ist

    mach langsam~ der Körper benötigt wie die Seele mal Ruhe

    immer funktionieren das geht nicht gut auf Dauer

    ich wünscht liebe Jovannah du wärst durch diese Zeilen schlauer! :D
     
  6. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    Werbung:
    ich mag diese gedankenspiele auch :)

    mir gefällt sanft an-gehn sehr gut,....auch das mit dem kühlen (denn aus ohnmacht hat sich schon wut angestaut...)

    und sanft heraus filtern, was davon wirklich mich was an-geht.....

    mir liegt ja zusätzlich seit monaten etwas im magen....sichtlich kann ich manches gerade nur schwer verdauen...(= annehmen, damit umgehen)
    ...und manches mag ich auch einfach nimmer schlucken :)

    irgendwie hätte ich lust, ganz laut drauf los zu schreien...

    puh, wusste gar nicht, dass manche meiner grenzen schon so weit übertreten sind....ich hab sie aber auch nicht ausreichend klar gemacht...weil es mir in seiner gewichtigkeit nicht bewusst war....
    damit habe ich anderen in dieser hinsicht keine klare orientierungsmöglichkeit gegeben.....

    um-gehen ist wohl nicht der passende weg momentan ....eher an-gehen.... :)
    ...und das, obwohl ich grad kaum gehen kann *ggg*

    naja, ich lern eben mal wieder aus einer situation .....na gut... ;-)
     
  7. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    oh, ja :)
    gerade habe ich auf senden gedrückt ...und da stehen deine lieben zeilen...

    danke sabsy !!! :liebe1:
     
  8. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Dann mache es doch Jovannah! :) Das kann Blockaden lösen und erleichtert die Seele. Man kommt sich zwar ein bischen blöd vor, aber es hilft. ;)

    LG
    Nordluchs
     
  9. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    das geht beim auto fahren am besten...hihi...drauf los schreien oder singen...da hörts keiner :)
    hier würden meine lieben nachbarn wohl befürchten, ein einbrecher hätt mich an der gurgel *g*


    ich bin aber auch ein esel (erinnert mich an das IAHH von karuna *g*)

    da bemüh ich mich um verständnis anderen gegenüber....
    ...mich selbst hab ich aber sichtlich nicht wirklich verstanden....denn es waren eher hirnige "rechtfertigungen" um mein schlechtes gewissen und gefühl (funktioniere nicht richtig...) zu überdecken.

    wahres selbst - verständnis aber muss sich nicht rechtfertigen...ist einfach....und da beginnt sich der knoten zu lösen....

    ich erlaube mir jetzt einfach mal.....das es so ist....OHNE rechtfertigung.....einfach so....
    mal sehn.... :)
     
  10. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.396
    Werbung:
    Ganz genau Jovannah:liebe1:

    es ist so wie es ist!
    Wenn du jetzt an dir (ver)zweifelst
    werden die Schmerzen eher schlimmer!
    Behandele dich und lass alles mal (von-dir)fallen,
    denke dir was aus, wenn du nicht schreien kannst!
    Verwöhne dich mit Musik, einem Bad, einer Vitaminbombe,
    denke mal ganz bewusst viel nur an dich!
    Suche bisschen nach der Ursache,
    nehme sie an und schicke sie gedanklich zum Mond...
    es ist nicht richtig sich jetzt selbst etwas vorzuhalten,
    du hast alles gut und richtig gemacht,
    glaube dir das einmal selber!
    Das ist nicht weil du deine aufgezählten Dinge falsch gemacht hast!
    Du hast dich selber dabei zu oft vergessen!
    Denke mehr an dich und liebe dich noch etwas mehr!

    Knuddel dich mal lieb, so ganz vorsichtig natürlich! Sabsy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen