1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Hallo allerseits, wenn ich vielleicht bitten darf mir hier Hilfe für eine Diskussion um mein..

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von kyrrinkamas, 17. Juli 2018.

  1. kyrrinkamas

    kyrrinkamas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2018
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    Geburtschart zu holen?

    Ich wäre euch sehr verbunden.

    Leider finde ich nicht den Austausch in mir selbst.. den ich für diese Welt und mein Leben benötige. Akzeptiere ich vieles nicht? Richte ich mich nicht nach meiner Aufgabe?

    Ich versuche, viel zu schweigen, wegzusehen. "Gutes" zu tun, aber durch nicht handeln - nur aushalten!

    Ich frage mich ob dies der richtige Weg ist. Ich denke nicht.

    https://astro-charts.com/tools/birt...xony,+Germany&date=1994-1-5+3-40&timeRadio=am

    Ich meine ganz ehrlich ich habe mich jetzt die letzte Zeit sehr viel mit Astrologie beschäftigt, aber nur so viel das ich sie verstehe..

    Sollte das nicht die Stellung von einem Welten-Herrscher sein?

    So viel Steinbock, so viel Aspekt im Mars. Konjunktion was ja der stärkste Bezugs-Bonus ist..


    Ich will mich einfach so fühlen wie es da steht.. aber ich tue es nicht.
     
    Marcellina gefällt das.
  2. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.322
    Ort:
    Berlin
    Weltenherrscher ist natürlich ein starkes Wort, aber vielleicht kannst du dein eigenes Innere beherrschen. "Wer sich selber völlig beherrscht, den beneiden selbst die Halbgötter."

    Was auffällt, dass alle Planeten auf der linken, der "Ich-Seite" sind. Darum habe ich dir einige Planetoiden "spendiert", damit es nicht ganz so egozentrisch aussieht.

    horoskop_kyrrin.png

    Jupiter knapp über dem Horizont fällt indisch ins 1. Feld, nicht ins 12. wie westlich. Das dürfte auch dein Aussehen beschreiben. Gross und rund wie Jupiter. Jupiter hat ein Sextil zur Sonne und das ist der beste Aspekt den es überhaupt gibt. Er macht philosophisch und mit wenig zufrieden.

    Das stark besetzte 3. Feld hilft viel Wissen zu erwerben. Es hat auch eine künstlerische Komponente mit der Konjunktion Venus-Mars. Die Konjunktion Uranus-Neptun bedeutet die Kombination von göttlicher Weisheit und göttlicher Liebe. Es ist ein ungeheures Wissen zu dem hier Zugang gefunden werden kann und das über Jupiter wie ein Guru weitergeben werden kann.

    Doch es gibt auch Kräfte, die das beinahe schwarzmagisch verhindern wollen (Saturn Quadrat Pluto). Wie Unfälle, die es verhindern wollen (Pluto in 1). Dennoch erscheint man meist wie ein Vorbild (n.Knoten in 1).

    Als Beruf käme eine Heilertätigkeit in Frage (Chiron in 10). Heilung kann durch immer wiederkehrende Tätigkeiten wie Rituale oder Mantras geschehen (Makemake). Dabei ist mit Unterstützung von Vishnu zu rechnen (Vishnu Trigon Chiron exakt).
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2018
    Marcellina und Red Eireen gefällt das.
  3. kyrrinkamas

    kyrrinkamas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2018
    Beiträge:
    21
    Hey, danke dir das hört sich schon mal wahnsinnig interessant an..

    Also wenn ich mich mal vorstellen darf. Ich bin 24 Jahre alt.. naja.. und habe gerade recht wenig Kontakt über die Themen die mich interessieren..

    Also ich freue mich auf jeden Fall mal etwas von jemanden zu hören der nicht ich selbst ist :D Danke für deinen Beitrag in diesem Sinne :)
     
    Marcellina und Pfeil gefällt das.
  4. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    17.152
    Hallo Kyrrinkamas,

    wenn der Steinbock in Haus 10 stünde - hättest du da vllt. bessere Chancen - aber verteilt auf H2 und H3 - unter
    dem Horizont - und dazu noch im Körperquadraanten -hat er bei dir mehr persönlichen Bezug.

    Da wäre dein persönlicher Weltenherrsscher eher das Zeichen Jungfrau - das eher für das Dienen/Dienstleistung und
    auch für die Gesundheit steht. Aber doch eine gute Variante - vllt. würde ich dir sogar meine Stimme geben ;)
    warum ? - Hast du das für dich als richtig erkannt ?

    Schweigen passt vllt. noch zum Neptun in Haus 3 - das berrscht man damit ja schon von Geburt an grundsätzlich naus dem "eff-eff" - aber mit Uranus in Haus 3 - ist ein Wegsehen - bei gleichzeitigem viel mitbekoimmen - mit einem Mond in Haus 11 doch ein Unruhe-Macher par excellence - macht dich das nicht nervös ?

    Damit ist dein Mond im 11. Haus doch auch gar nicht einverstanden - mit dem Spannungsquadrat zu
    deinem Neptun, der Herrscher von H4 - Gefühle und Seele ist.

    Und hälst du das denn aktuell auch noch so durch - wo Pluto im Transit in Konjunktion zu deinem Neptun ist ?

    1A Kyrrekamas astro_2at_kyrrinkamas_hp.26269.8527.png
     

    Anhänge:

    Auralya und Marcellina gefällt das.
  5. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    17.152
    Sicher nicht - mit einem Merkur - als Wege-Herrscher, der zum handeln, vermittlen und sprechen wie
    kommunizieren bestimmt ist. Aber das hast du ja auch selbst schon gefühlt und erkannt.

    Das dürfte deinen Merkur mit dem Mars daneben auch gesundheitlich beeinflussen können von Druck
    und Unruhe her - da Mars Herrscher von H6 in H2 Körpersubstanz ist.

    Da aber Merkur nicht nur AC Herrscher ist - sondern auch Herrscher des 8. Hauses - hat er auch immer
    den Auftrag Plutos auszführen und mit im Gepäck - der da eher auf Vorsicht und Kontrolle setzt.

    Du wirst mit Jupiter in Skorpion in Haus 12 am AC von einem höheren Wissen "gespeist" - das dir zwar als
    Absicherung dienen kann - und soll - aber auch "in die Welt gebracht" werden soll. Mit Jupiter Sextil Merkur
    als MC Herrscher und Venus Konjunktion Merkur als Herrscherin von H11 und H12..
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2018
    Auralya gefällt das.
  6. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    17.152
    Werbung:
    Bei Herrscher von H 10 in Haus 2 spricht man auch als astrologische Konstellation von "dem bedeutsamen Körper"
    und da es sich dabei um Merkur handelt, der mit Venus als Herrscherin von H11 und H12 in Konjunktion in Haus steht,
    hat dies auch gesellschaftlichen Bezug und soll dort im Aussen wirken und Auswirkungen nehmen.

    Aber mit Merkur auch als Herrscher von H8 - der Sippe/Ahnen/Familie soll auch der Sippenauftrag dabei harmonisch
    und erfolgreich dargestellt werden.

    Mit Fisch in Haus 4 - Gefühle - ist von Geburt an eine Sensibilität vorhanden, die auch non-verbales recht gut
    mit bekommen kann. Und wo aber dann genau das Unausgesprochene und Ungreifbare an übertragenem "Auftragspaket" dann auch leicht zu einem Gefühl der Überforderung führen kann - und man sich manchtmal wie gelähmt und unfähig fühlt.

    Da wäre dann Saturn, ein Konzept, Struktur, Erlernen von Grundsatzfaktoren und Spielregeln und ein sichtbare Fakten
    zu sammeln ein guter Schlüssel zu innerer Stabilität, der auch zur Stabilität und Sicherheit im Bereich des Unsichtbaren beitragen kann.

    Jupiter als Herrscher von H2 läuft im Transit gerade über deinen Aszendenten in dein erstes Haus und wird da positiv auf Venus und Merkur einwirken und dein Wissen und deine angeborenen wie auch erlernten Talente in Haus 2 erweitern und fördern

    Während der laufende Neptun in Haus 4 in Verbindung mit deinem Mond in Haus 11 ist und da für für eine Aufllösung von Begrenzungen sorgen kann - wenn das auch vllt. manchmal unterschwellig und unsicher machend sein kann, wird Transit-Pluto gleichzeitig auch die nötige Kraft und Ausdauer für alles liefern können.
     
    Auralya und valli gefällt das.
  7. kyrrinkamas

    kyrrinkamas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2018
    Beiträge:
    21
    Hallo,

    wenn ich mich noch mal kurz melden darf.. das was du mir geschrieben hast.. ui. Ich erkenne darin leider nicht viel, habe es aber dennoch mit Fleiß gelesen.

    Was ich allerdings tat ist wie vom Zufall auf meinen MC-Herrscher Bericht der Jungfrau zu stoßen *lach* den ich auch schon mal vor sehr langer Zeit ca. 1 Jahr gelesen habe, mich daran genau wieder erkannt habe.. aber.. *räusper* dies ist dann eine Geschichte der Vergangenheit!

    Fakt ist jedenfalls das ich mich in der Beschreibung zu meinem MC Jungfrau zu 1:1 wieder erkenne und diese Probleme bewältigen muss *cry*
     
  8. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    17.152
    Was - wie und wodurch du jetzt hier für dich eine Erkenntnis - auch durch Umweg in bereits
    vergangenes Gelesenes- gefunden hast, die für dich stimmig ist - ist doch egal. Hauptsache, dass.... :)

    Und das hier von dir Gewünschte
    ist dir ja auch gelungen.:D

    Na dann mal los .......;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2018
  9. kyrrinkamas

    kyrrinkamas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2018
    Beiträge:
    21
    Darf man hier eigentlich auch persönliches beschreiben?


    Also das Problem ist. Ich weiß einfach gar nicht mehr wer ich bin..

    Ich habe in den letzten 4 Jahren nicht einen Moment geruht. Habe im Internet mir alles an Wissen angeeignet was ich für mich brauchte. Aber nun weiß ich nicht was ich in "dieser" Welt damit anfangen soll!

    Ich habe mich z.B über jedes Horoskop was es gibt belesen. Maya, keltisches Baum Horoskop.. Ägyptisches..

    nur um der Spur wieder näher zu kommen wer ich bin. Obwohl ich als Kind (wie vielleicht so viele) wir genau wussten WER wir sind!

    Mein Problem.. so viele Unreinheiten in dieser Welt womit ich einfach nicht klar komme.

    Es gibt einen einfachen Grund. Ich hinterfrage Dinge eben!

    Ich denke nicht, das ich Dinge einfach so hinnehmen kann. Da gehe ich total kaputt dran. Ich kann mich schlecht unterordnen. War bisher keine IQ-Test Koryphäe aber habe eine gewisse Intelligenz.

    Ich finde "meinen" Weg einfach nicht, der da heißt "setze dich mit Dingen auseinander" dieses.. wo.. und diese vielen Gedanken.. dann vielleicht noch das Hinterstübchen Jammern das ganz bewusst verdrängt ist weil ich sonst EXPLODIEREN würde.. du kannst es eh nicht ändern, es klappt alles nicht so, deutsche Bürokratie.

    Ich führe in mir selbst seit Jahren diesen Kampf.. aber schaffe es nicht in die Wirklichkeit zu kommen.

    Ich habe mir in meiner letzten persönlichen Aufgabe genommen das generelle System der Ansprache und Mitteilung in Deutschland verbessern zu wollen. (Schulsystem, Ausbildung, Förderung, Mitteilung..)

    Ich weiß es nicht.. ich kann mich dort noch nicht (auch wenn ich alleine bin) nicht so gut ausdrücken was ich vor habe..

    Jedenfalls habe ich mir nur gedacht: Man kann doch nicht so auf der Strecke bleiben.

    Man kann doch so vieles nicht einfach so hinnehmen.

    Dabei frage ich mich sind wir (einzeln oder Gesellschaft Politisch) immer noch in der Zeit das wir etwas hinnehmen müssen? Und das unsere individuelle Erfahrung / Entwicklung immer Zwangsweise auf die Zeit der Veränderung des Globalen wirkt.. also das individuelle "ich gehe meinen Weg" damit seinen Platz im Ganzen findet und ich nicht darauf zielen kann "ich verändere mit meiner Geisterhand was im Großen".

    Ich finde es ein, für mich jedenfalls stark anspruchsvolles und belastendes Thema. Ich spreche von der Allgemeinen, wenn dann vorhandenen globalen Weisheit der Menschheit. Der Erfahrenheit "das". Damit eben die Ruhe und das Allwissen in einem neuen Punkt der Gegensätze entspringen könnte.

    Für MICH ist es einfach nur einen ganz klaren Schritt auf den Wahnsinn zu. Und ich weiß das diese Art der Konversationen in mir einfach zu nichts führen.. dennoch bin ich davon geprägt, beeinflusst. Warum finde ich keinen Platz in dieser Welt? Warum kann ich es nicht akzeptieren?

    Und wo stellt man die richtigen Fragen das hinter einer richtigen Frage auch ein Aufbruch stattfinden müsste?

    Denn nach einer Erkenntnis würde doch eine Veränderung stattfinden (womit man zufrieden wäre) Denn das ist dies, worauf ich hinaus will!

    Warum passiert das so selten in der Gesellschaft?!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2018
  10. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    17.152
    Werbung:
    natürlich - wieso nicht ? Ist ja kein Name hier genannt und du bist auch mit Nick anonym
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden