1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Große Liebe oder Einbildung??

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von claudschi99, 18. Mai 2008.

  1. claudschi99

    claudschi99 Guest

    Werbung:
    Also vor einem Jahr hat mich mein Ex verlassen, nach 3 1/2 Jahren. Er war meine große Leibe, bzw. war das eine von den Geschichten, die einem nicht oft im Leben passieren, wenn überhaupt. Die gegenseitige Anziehung war ein Hammer. Leider ist das ganze nach einem halben Jahr umgeschlagen, Himmel und Hölle sozusagen, und die Beziehung war ein einziger Kampf. Da ist so eine tiefe Verbundenheit und gleichzeitig kann ich mich bei ihm nicht fallen lassen. Der Mensch ist mir ein Rätsel und er tut mir auch nicht gut. Mein Selbstvertrauen ist ganz schön im Arsch, er hat ständig an mir herumgenörgelt. Ich will von der Vorstellung loskommen, dass wir zusammengehören. Wir sind SO verschieden... Aber dieser Mann haut mich einfach jedes Mal um, wenn ich ihn seh und ich bekomm weiche Knie.
    Hab Angst, dass es mich nie wieder so erwischt. Es gäbe ja noch so viel andere interessante Männer, aber im Vergleich....
    Also seine Daten: Männl., geb. am 1. Oktober 1983 um 4:25 in Salzburg.
    Meine Daten: Weibl. geb. am 2. Juni 1983 um 1:15 in Hallein.
    DANKE!! Bin echt ratlos!!
    Claudia
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.716
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom claudia,


    deknst du , dass du die "richtige" frage stellst, ob er dein wirkliche, richtige parner ist? geht es nicht viel mehr in wirklichkeit darum, wie du mit der trennung umgehen sollst?

    shimon1938
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi Claudia,

    so eine grosse Liebe, die aber vorbei ist, ist doch oft nur ein Vorspiel für die spätere und vielleicht wahre Liebe.

    Dein Neptun am absteigenden Mondknoten lässt dich denken, dass da nichts mehr kommt, dass du verlassen und ohne Bezug zur Wirklichkeit der Liebenden bist, aber DAS ist die Einbildung.
    Es geht immer noch was. Wandlungen gehören zum Leben, und machen erst das Lebendige. Du wirst schon sehen, dass es noch viele Möglichkeiten gibt, - vielleicht wirst du den richtigen nicht auf Anhieb finden, aber die Richtigen sind es oft nur, wenn man merkt, dass man zusammen gehört und es nicht nur Sehnsucht ist, die dabei den Ausschlag gibt. Schau ins Land- soll heissen, halte die Fühler bereit, - zu Eroberungen müsstest du die Kraft haben (Sonne/Mars in Zwillinge). Da ist der typische Anfang für sowas: Reden, Flirten und mal schauen, was draus wird. So kann man zumindest sagen, dass du immer wieder die Möglichkeit hast, auf jemanden zuzugehen, der dir gefällt, den man etwas näher kennen lernen kann.
    Wenn du glaubst, es sei jetzt alles vorbei, nein. Dafür hast du nicht das Radix, um so was zu behaupten. *g* :)

    LG
    Stefan
     
  4. claudschi99

    claudschi99 Guest

    Die Frage ist echt patschert formuliert. Eigentlich frag ich mich, wie man sich bloß so täuschen kann, bzw wie so eine Farce draus werden kann.
    Ist also meine Radix nicht so furchtbar wie ich immer glaube? Mit den vielen Sonne/ Mars Oppositionen zu Uranus,Jupiter, Neptun, MC im Schützen? Und der Saturn in der Waage im 8. Haus? Kommt immer drauf an, was man draus macht, is schon klar.
    Danke jedenfalls für die aufbauenden Nachrichten!!
     
  5. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi Claudia

    Ich verstehe. Ja, mit Neptun am absteigenden MK sieht man eher sich und seine eigenen Bedürfnisse und Sehnsüchte, - und ein anderer (Partner, Freund usw.) mag in seiner Welt leben, aber es fällt schwer, den wirklichen Bezug von sich selbst zu dem anderen herzustellen, um zu überlegen oder zu analysieren, was überhaupt der andere wirklich fühlt und wie er die Beziehung einschätzt. Man steht mit Neptun am absteigenden MK ein bisschen auf sich selbst und muss immer ein wenig herausgehen aus sich, um sich die Realität zu krallen.
    Manchmal wird das eben etwas deutlicher, wenn man sich zB so täuscht, wie du es beschrieben hast.- Das bedeutet sicherlich nicht, dass man sich jetzt immer täuschen muss.
    Man kann ganz einfach das Problem lösen, indem man ab und zu versucht Abstand von sich selbst zu nehmen, und unvoreingenommen versucht wahrzunehmen, wie der Partner, Freund die Beziehung einschätzt. Das erscheint einem wie Neuland, aber da im Außen liegt auch ein Teil der Realität...

    Alles Gute!
    :)

    Stefan
     
  6. claudschi99

    claudschi99 Guest

    Werbung:
    Danke! Eigenartig, mir ist es bis jetzt immer so vorgekommen, als beschäftigte ich mich zu intensiv mit dem Gegenüber. Obwohl du hast recht: Ich setzte voraus, dass der andere genauso fühlt wie ich, dass es gar nicht anders sein kann und hab ihm wenig eigenes zugestanden.
    Danke nochmal für den Anstoß!!
    Claudia
     
  7. °²²°

    °²²° Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    366
    Ort:
    im Auto
    hi

    das Gefühl der grossen Liebe ist nicht selten, wenn in der Synastrie die MC/IC Achsen in Konjunktion stehen, zu vermuten ist dass die Geburtszeiten um die eine oder andere Minute vorne/hinten liegen, da 2°Orbis fast noch ein wenig viel ist.
    oft genug ist dieses Feeling von grosser Liebe aber eine Mogelpackung und bedient nur die noch nicht aufgelösten Elterngeschichten, die als Blaupause drüberhängen (vorzugsweise: Mutter als Analogie des vierten Hauses).

    dein Ausdruck "Kampf in der Beziehung" stimmt, im Combine gibts einen Mars Spiegelpunkt auf die MC/IC Achse.
    entweder ist das der Kleinkrieg zu Hause, vermutlich um ideelle Dinge, oder in etwas entwickelterer Form das gemeinsame aktive Ansteuern von Zielvorgaben die man sich setzt.
    wenn man das nicht macht, zerreibt man einander.

    dieses Combine hat den Mond in Bezug der Häuser 8 und 6 auf der Hausspitze 6, die Chancen stehen gut, dass dass viel Platz da drin ist für, wie grade oben erwähnt, ideelle Machtspiele. wer gibt den Ton an und wer rudert mit?

    wenn man die (außer Zeichen stehende) Opposition zu Saturn und Pluto in Betracht zieht....
    dann ist da ein heftiger Druck drinnen, der Ventile braucht.

    die beiden Einzelhoroskope stellen auch ein hü und hott diesbezüglich zur Verfügung, die Jupiter/Uranus Konjunktion fungiert da als Ventil. man kämpft, man nörgelt, man flüchtet auf andere Schauplätze etc.


    du hast übrigens zweimal Mond/Mars (den Wassermann Mond fast am Aszendenten und den Mars an der Spitze 4)
    die Lernaufgabe (auch wenn ich dieses Wort eher nicht mag) die hier (auch
    für Beziehungen eher wichtig) drinsteckt....
    WANN pisst mir jemand wirklich ans Bein.... und wann bin ich eigentlich gar nicht gemeint und kann mich entspannt zurücklehnen. ;)


    "Kampf in der Beziehung" wäre eigentlich dir auf den Leib zu schreiben...
    mit dem Mars auf deiner Sonne (die fürs Haus 7 zuständig ist) hast du immer gute Chancen, dir einen Kleinkrieg ins Wohnzimmer zu holen.

    ursächliche Schwierigkeit ist da vermutlich, dass du zwischen den Stühlen der Werte der Eltern sitzt. (das ist durch das Mond/Merkur Quadrat in deinem Horoskop ersichtlich, weil die zuständig sind für die Elternhäuser)
    da wäre hilfreich, im Lauf der Zeit rauszufinden: WAS ist denn deine eigene Vorstellung, die eben nicht von den Vorgaben geprägt ist.
    das wird helfen, deine Beziehungen zu entstressen.

    grüsse
     
  8. claudschi99

    claudschi99 Guest

    Ja aber hallo!!
    Danke für die Mühe!!
    Also das mit den Projektionen -vor allem in den ersten Liebesbeziehungen- glaub ich gern.
    Kann man das überhaupt sagen, dass man zueinander passt oder nicht? Das ist ja alles so vielschichtig.

    Komisch, ich hab nicht das Gefühl, mich gut durchsetzen zu können oder auf Streit aus zu sein, im Gegenteil. Eher werd ich von anderen immer dazu herausgefordert. Ich will eigentlich nur meine Ruhe.

    Elternwerte? Schwieriges Thema. Heißt das, ich soll mich von deren Vorgaben lösen? Vorbildlich waren sie ja nicht gerade, haben sich scheiden lassen. Da ohne Prägung davon zu kommen ist gar nicht leicht. Wäre das eine Ausdrucksform von dem Merkur/Asc-Quadrat?
    Ist das alles verwirrend.
    Hast du noch mehr auf Lager?
    Grüße
     
  9. claudschi99

    claudschi99 Guest

    Noch was! Das ich schwer unterscheiden kann zwischen dem was persönlich gemeint ist und Dingen die gar nicht persönlich gemeint sein können - fällt mir echt schwer.
    Abgrenzen heißt die Devise!!
     
  10. °²²°

    °²²° Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    366
    Ort:
    im Auto
    Werbung:
    hi nochmal

    *lol* auf Lager hab ich Unmengen, Lust und Laune auch immer mal wieder, aber fast keine Zeit :)


    die fast schon gute Nachricht ;) ist:
    das betrifft uns ja quasi alle, das mit den Projektionen in Beziehungen. die müssen erst mal erfunden werden die davon frei sind.
    alte Muster abarbeiten, die nicht zu einem selbst gehören oder mit denen man sich selber im Weg steht, ist die Devise.

    die meisten Beziehungen passen meiner Meinung nach insofern gut zusammen, da es meist kein Zufall ist, sich für ein Thema das man innerlich grade bearbeitet, sich im Außen, im Freundes- oder Partnerkreis das passende Pendant dazu sucht.
    entweder macht man das dann in einer Art endlos-Schleife und lernt kaum was dazu, oder arbeitet das Thema durch und steht dann eben vor der Frage/Herausforderung: ist da sonst noch was was mich mit dem verbindet?



    ja, glaub ich dir gerne dass du lieber öfter mal deine Ruhe haben willst, mit einem Wassermann-Mond hast du gute Chancen "emotionalem Stress" ausgesetzt zu sein und zu werden, da brauchst du so oder so ein Rückzugs-Eck. (mal ungeachtet der Tatsache dass positiver emotionaler Stress auch ein Antriebsmotor sein kann)
    und ja: der Stress oder auch mal Streit kommt gerne von aussen, nachdem sich die Sonne auf den Mars draufsetzt.


    was die Eltern angeht: (sorry für die saloppe Ausdrucksweise): ja klar haben die sich scheiden lassen, die passen ja auch ziemlich nicht zueinander.(was sich u.a. über das Mond/Merkur Quadrat schlussfolgern lässt)

    der Punkt ist: Prägung ist ja an und für sich in Ordnung, wir brauchen ja Orientierung, aber wenn man zwei verschiedene Stempel auf die Stirn gedrückt bekommt (etwas wofür der Wassermann-Mond häufig ein Indiz ist) hat mans auch nicht grade leicht.
    das kannst dir vorstellen wie ein Elternhaus, wo die Mutter kräftig in eine Richtung rudert und der Vater versucht dagegen zu halten und in die andere Richtung zu kommen.
    als Kind kriegt man das natürlich mit... und kann sich u.u. noch denken: ja sind die bescheuert??
    als Erwachsener musste dich dann ja nicht zwingend von den Vorgaben lösen, aber ich denke es ist dann sehr wichtig, auseinander zu dividieren, WAS hab ich vom einen mitbekommen und WAS vom anderen und WO widerspricht sich das denn, in welchen Bereichen versuche ich eigentlich, zwei Herren zu dienen.
    wie schon gestern gesagt: mit der Schlussfolgerung, rauszufinden, was dir selber entspricht.


    meiner Meinung nach sind beide Modelle die du abbekommen hast nicht besonders geeignet, weil beide mit Mond/Mars Themen gekoppelt sind.
    (Mond am Aszendenten und Mars am IC sind beide sehr eng verwandt und eine subtile Forderung, gegen die eigenen Bedürfnisse zu handeln, um in Normen hineinzupassen)
    was die Mutter angeht, müsste dir relativ klar sein, wofür die steht.
    beim Vater sehr viel schwieriger, weil da hängt ein Neptun-Spiegelpunkt drauf, der das vernebelt, und er wird eben hier über den Mond repräsentiert, der hat im Wassermann ne gute Chance dass man die Wahrheit stroboskopartig sieht.

    langer Rede kurzer Vorschlag :)
    nimm dir Zeit und dividier das soweit möglich auseinander, ich bin mir sicher dass du da was findest was du schon immer mal loswerden wolltest ;)

    grüsse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen