1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gibt es noch sowas wie Politik für das Volk?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Löwenzahn, 6. September 2011.

  1. Löwenzahn

    Löwenzahn Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich habe mir in letzter Zeit immer wieder über das aktuelle politische Geschehen in Österreich Gedanken gemacht und es stimmt mich leider sehr traurig. So viele Skandäle werden aufgedeckt, wie zb. aktuell die Telekom-Affäre, so viele Politik scheinen nur in die eigene Tasche zu wirtschaften, beschließen Reformen die dem Willen des Volkes widersprechen (Familienbeihilfe bis 24), Unmengen an Geld wird als Freundschaftsdienst an befreundete Unternehmer überwiesen oder in sinnlose Projekte wie vollkommen veraltete Flugzeuge als neu für Österreich zu kaufen. Ich versteh das gar nicht. Wo sind unsere Politiker mit Profil hin verschwunden? Faymann und Co. wirken völlig farblos und ideenlos. Ist es wirklich so, dass nur nach eigenen Interessen gehandelt wird und Korruption oder gar noch schlimmeres verschwiegen wird?
     
  2. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    gabs die jemals?

    grüße liebe
    daway
     
  3. Sabbah

    Sabbah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Wien
    Politik "durch das Volk" würde schon reichen.
     
  4. reinsch

    reinsch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    2.818
    Gibt es noch sowas wie Politik für das Volk?

    Natürlich, bei der FDP

    ...es kam ein Röslein gesprungen...
     
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD


    ... du hast bloss "achtung, ironie!" vergssen!


    shimon
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    shalom.


    die aktuelle lage in österreich kenne ich nicht (bin schliesslich sehr langeschon weg aus wien...) aber D ist auch nicht besser! ob das ein "trost" ist....?


    shmon
     
  7. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Gab es jemals Politik für das Volk? Es gibt nur Wahlversprechungen, das wars schon
     
  8. reinsch

    reinsch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    2.818
    Ach, das passiert mir doch immer wieder.

    Muß natürlich heißen: Gibt es noch sowas wie Politik bei dem Völkchen?

    FDP Fast drei Prozent
     
  9. ruhige

    ruhige Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2010
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Wien
    Gibt es das nicht überall? Ich kenne kein Land, wo es keine Korruption gibt. Das ist eigentlich sehr traurig, dass diejenigen, die eigentlich ein Vorbild für das Volk sein sollten, korrupt sind. Die haben doch selber genug Geld! Man hört und liest nur immer öfters von der Telekom Affäre, von dem Sportverband Vienna, von gekauften Aufenthaltsbewilligungen z.B. von dem gesuchten Aliyev und das alles in so einem kleinem Land wie Österreich?! TRAURIG!
     
  10. nanabosho

    nanabosho Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    932
    Ort:
    so oft wie möglich in meiner Mitte
    Werbung:
    Es ist schwer vorstellbar, dass es jemals Politik "für das Volk" gibt. Zumal "das Volk" nicht gerade ein Organismus ist, der in sich harmonisch wäre. Jeder einzelne im "Volk" stellt sich ja etwas anderes vor. Ein Politiker, der "für das Volk" Politik machen wollte, würde geradezu verrückt werden. Was dem einen recht ist, ist für den anderen meistens nicht billig, sondern richtig ungerecht. Und umgekehrt.
    Es ist also schlechterdings nicht möglich. Und wenn "durch das Volk" Politik gemacht würde, wären dieses "Volk" nur einige Vertreter, die behaupten würden, sie wüssten, wie das "Volk" tickt.
    Leider bleibt uns nichts anderes übrig, als uns selbst zu entwickeln, unter welchen Bedingungen auch immer. Klingt hart, aber ich fürchte, wir kommen nicht darum herum.
    Herzliche Grüße,
    nanabosho
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen