1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gewaltfreie Kommunikation

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von Skydancer, 25. November 2003.

  1. Skydancer

    Skydancer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    19
    Ort:
    D - Aachen
    Werbung:
    Hallo @ all :)

    Als ehemalige Kundenberaterin bin ich immer auf der Suche nach neuen und vor allen Dingen für mich sinnvollen und auch umsetzbaren Kommunikations-Modellen und bin zufällig bei amazon.de aufgrund der Empfehlungliste von Brigitte Hamann - einer Astrologin - über das Buch "Gewaltfreie Kommunikation" von Marshall B. Rosenberg gestolpert.

    Da es keine Zufälle gibt, bin ich sofort losgedüst in unsere Buchhandlung um es mir anzuschauen und habe es dann auch sofort gekauft.

    Ich möchte es euch allen ans Herz legen, meinem Empfinden nach, ein ganz ganz wichtiges Buch. Da ich z.Zt. mal wieder nicht so viel Zeit habe, bin ich immer noch auf den ersten Seiten bzw. lese teilweise kreuz und quer, eine Unart von mir kann mir irgendwie nicht angewöhnen, ein Buch, so wie's sich gehört von vorne nach hinten zu lesen. ;) Habe mir auch fest vorgenommen, an einem Kursus, so bald einer in meiner näheren Umgebung stattfindet teilzunehmen.

    Mehr Info's findet ihr bei www.gewaltfrei.de
     
  2. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hallo Skydancer,

    habe mir die Seite gerade mal angeschaut und das Konzept der Kommunikation. Hört sich gut an, aber glaube ich ist erst zu verwirklichen, wenn ich gelernt habe nicht alles ständig zu bewerten, meine Bedürfnisse anzunehmen und zu wissen, daß der andere nicht für meine Bedürfnisse zuständig ist.

    Je nach dem in was für einem Stadium man ist, hat man das Gefühl, wenn dieses oder jenes Bedürfnis nicht befriedigt wird, dann sterbe ich. Solange man sich dessen nicht bewußt ist, sondern es nur ausagiert, ist es schwer an der Kommunikation etwas zu ändern.

    Wie oft mischen sich unsere Gefühle der Vergangenheit in heute ein. Da ist es auch notwendig, daß ich mir bewußt mache, früher war es so und so und so habe ich mich gefühlt. Heute ist die Situation irgendwie ähnlich und ich fühle mich wie früher. Darauf folgt eine Analyse der Situation und dann gibt es meist wichtige Unterscheide zu früher. Ich darfg mich trotzdem irgendwie fühlen, aber dieses Gefühl bezieht sich auf früher.

    Ich weiß nicht, ob Menschen ohne sich diese Dinge klargemacht zu haben, einfach ihre Kommunikation verändern können.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen