1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fühle mich nicht gesund

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von diamonda, 5. April 2016.

  1. diamonda

    diamonda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2016
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Ich habe das Problem das ich mich seit Jahren (eigentlich schon mein gesamtes Leben) nicht gesund fühle. Ich bin w und 30 Jahre alt. Ich bin ständig müde, kraftlos, unmotiviert, mein Rücken ist verspannt, habe Schwindel, Migräne. Brauche mind. 8 Stunden Schlaf. Weiß nicht mehr wann ich mich zuletzt glücklich gefühlt habe.

    Mehrere Blutbefunde (über Jahre) waren immer ohne Ergebnis. War schon bei mehreren Ärzten deshalb. Aber wirklich weiterhelfen konnte mir bislang niemand. Das Problem das ich habe ist das meine Beschwerden aus einigen Bereichen zusammenlaufen (Rücken, Migräne, Neurose....)

    Wer wäre mit diesen Problemen der richtige Ansprechpartner?

    Vielleicht wäre hier auch alternative Behandlungsmethoden angebracht? Aber leider habe ich keinen Plan welche bzw. an wen ich mich damit überhaupt wenden könnte.
     
  2. pekeglo

    pekeglo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    1.409
    Guten Morgen Diamonda,

    was mir zu Rücken, Schwindel, Müdigkeit und Migräne in den Sinn kommt ist Osteopathie, kennst Du das?
    Ich persönlich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht.

    schau mal im Internet, da findest Du einiges;-)

    ich wünsch Dir viel Kraft, Energie und alles liebe Petra
     
    Sabsy und flimm gefällt das.
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.711
    hallo,

    lange nicht glücklich sein kann sich auch auf körperliche Ebene zeigen, was brauchst du zum Glücklich sein, schon einmal überlegt was das sein könnte?
    Einen netten Partner....nette Freunde....Ausgehen....Lachen.....spazierengehen.....uuu.


    Was haben die Ärzte gesagt, hast du mal ein Gespräch mit einem Psychologen erwogen? Hat das noch keiner von ihnen vorgeschlagen?
    Physiotherapeutische Behandlung könnte auch etwas Entspannung in Rückenbereich hineinbringen,

    Schwindel kann auch genauer untersucht werden.......
    Kopf Mrt vielleicht mal,

    hast du da schon Untersuchungen gemacht? Außer Blutuntersuchungen.....

    flimm
     
    pekeglo, Anevay und Sabsy gefällt das.
  4. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.396
    Hallo Diamonda,

    willkommen bei uns im Forum, bist du nun 30,
    oder wie im Profil angegeben 32? :cautious:
    Vllt entscheidet sich das ja noch ;)

    Ich denke immer bei solchen Problemen, dass man im Grunde die Ursachen am Besten in sich selber findet.
    An deiner Stelle würde ich intensiv alles mir mögliche aufbringen um die eigene Ursache heraus zu finden.
    Oftmals sind es vllt versch. Faktoren die für so etwas mit Auslöser sind...
    sei es drum, dass es als Kleinkind vllt bereits mit einem Traumata beginnt, oder schlechten Erfahrungen.
    ALLES ist abänderbar und wir können durch uns selbst uns verändern, erneuern, verbessern- auch du :)

    Ich würde vllt erst einmal ganz bewusst alles richtig gründlich durchchecken lassen und ich meine kein normales Blutbild nur- rede mit deinem Hausarzt, gerade wenn bisher nichts gefunden wurde, dass du zu Spezialisten überwiesen werden willst... es gibt auch Blutspezialisten die ein extrem gr. Blutbild herstellen können.

    Dieser kann ganz genau nachsehen, was vllt bei dir mit eine Ursache sein könnte, vllt hast du auch eine Schlafapnoe?
    Bist deshalb abgeschlafft, müde, antriebslos...
    Normal kann man bei gr. Blutbildern schon etwas sehen, aus welcher Richtung was kommt.
    Vllt auch Sauerstoffgehalt im Blut testen lassen, was ist mit deiner Schilddrüse?
    Blutdruckwerte? Alles okay?
    Was ist mit deinen Knochen, was sagt der Orthopäde?
    Wodurch kommen die Verspannungen und was machst du dagegen?
    Sind deine Zähne ganz gesund... ja ich weiss klingt alles komisch, aber alles hängt ja auch iwie zusammen.
    Vllt jetzt zum Frühling alle möglichen Ärzte abklappern aber richtig intensiv, da muss man sich auch selber zu durchringen und das auch klar aussagen, Ärzte sind keine Hellseher, die wissen ja nicht- wie sehr du belastet bist.

    gerade wenn Ärzte nichts finden, solltest du selber suchen, angehen- sich damit abfinden ohne etwas getan zu haben (wenn es so wäre- weiss ich ja nicht) wäre doch blöd und das fördert ja nur immer schlechtere Zustände, Ängste und sich schlecht/ krank fühlen...
    hier gilt wie überall, wir sind die Erschaffer unseres Seins- also auf und erarbeite dir deine Lösungen, deine Gesundheit und überprüfe auch deine Venen, wie dein Blut läuft... erst alles ansehen um die eigene Lösung zu finden und übergebe nicht alles an fremde Menschen, die dir sagen was du hast... ich glaube, dass du deine wahren Lösungen in der Tiefe kennst, manchmal muss man sein Leben, seine eigene Art verändern und überdenke deine Aktivitäten, wie Beruf, Privatleben... wo bist du glücklich, was gefällt dir vllt nicht, das alles kann auch Grund sein sich sehr unwohl zu fühlen.

    Das Beste wünsche ich dir- mögest du rausfinden und dich bald ganz wohl und gesund fühlen.

    LG Sabsy
     
  5. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.214
    Ort:
    Wien
    Yoga hilft prima bei Rückenbeschwerden, Verspannungen und gibt einem auch mehr Energie. Zusätzlich Vitamin-D über die Wintermonate nehmen, bzw. auch jetzt noch, wenn du im Energietief bist, das fehlt den meisten Menschen und der Mangel erschöpft auf Dauer.
     
  6. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    33.862
    Ort:
    Raum Wien
    Werbung:
    Wie siehts mit gesunder Ernährung und Bewegung in der Natur aus bei Dir?
     
    Waldkraut, Loop, pekeglo und 3 anderen gefällt das.
  7. diamonda

    diamonda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2016
    Beiträge:
    2
    @pekeglo deine für den Tipp, beim Osteopathen war ich schon. lt. seiner Aussage war bei mir sehr viel im Ungleichgewicht, er hat so gut wie alles gerichtet und hat gemeint jetzt sollte die Migräne verschwinden. Dem war aber leider nicht so.

    @ flimm glücklich würde es mich machen mal an einem Tag aufzuwachen und mit voller Energie zu fühlen. Oder nette Menschen zu kennenzulernen, da ich eine soz. Phoebie habe ist das auch schwierig. beim Psychotherapeuten war ich auch schon, habe eine zeitlang Antidepressiva genommen, leider halfen diese nicht. MRT vom Kopf wurde auch schon gemacht, soweit ist alles ok.

    @Sabsi meine Kindheit war in der Tat nicht die Beste. Doch wie kann ich die Auswirkungen die daraus resultieren im hier und jetzt in den Griff bekommen? Blutspezialist klingt gut, wußte bisher nicht das es so etwas gibt. schlafapnoe habe ich gerade in wikipedia nachgeschlagen, ein paar dieser Symptome kommen nir tatsächlich bekannt vor. wie kann ich abklären lassen ob ich daran leider? an wen wende ich ich da am besten? Schilddrüse ist ok, Blutdruck lt. Arzt könnte höher sein, ist aber nicht besorgniserregnend niedrig. Woher die Verspannungen kommen kann ich leider nicht wirklich sagen, sie kommen in jeder möglichen Situation, viel Sitzen in der Arbeit, aber auch im Urlaub, an freien Tagen etc. habe noch keine konkrete Ursache dafür gefunden. Manchmal nehme ich dagegen Schmerzmittel oder versuche die Schmerzen mit Dehnübungen zu erleichtern. Es hilft um es leichter und erträglicher zu machen, aber wirklich weggehen tun die Schmerzen eigentlich auch nie. Beim Zahnarzt war ich letzten Monat, die Zähne sind soweit ok, kein Karies, aber leider sehr viele Amalgamfüllungen. Hab schon überlegt ob das ein Grund sein könnte?

    @MelodiaDesence Yoga würde ich gerne machen. Das Problem ist in euren Augen wahrscheinlich eher banal, aber es ist so, dass die Yogakurse die in meiner Umgebung angeboten werden alle spätabends sind. Ich bin nach dem Arbeitsalltag so kaputt, ich schaff es einfach nicht nach 18h noch in einen Yogakurs oder dergleichen zu gehen. Die die Kurse am Vormittag gehen auch nicht, weil ich arbeiten muss.

    Sorry das ich so unbeholfen wirke, aber mir fehlt nach diesem jahrelangen Qualen auch einfach die Tatkräftigkeit Dinge anzupacken, daher versuche ich es eben mal hier.

    Wenn jemanden einen Arzt etc. kennt der mich wirklich ganzheitlich durchchecken kann mit Wissen über die Schulmedizin hinaus, dann würde ich mich über eine pn freuen.
     
    Sabsy gefällt das.
  8. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.600
    Hi diamonda,

    wie schaut dein Alltag denn so aus, unter der Woche und am Wochenende? Bekommst du deinen Alltag noch alleine gewuppt?

    Die Idee, das jemand von Außen bei dir etwas reguliert und es dir dann besser geht, erscheint verlockend zu sein. Vielleicht findest du da auf deinem Weg jemanden, der dir auf diese Weise deinen Weg etwas erleichtern kann.

    Bis es soweit ist, wäre meine Idee, dass Du jeden Tag, egal wie das Wetter ist, eine halbe Stunde lang einen Spaziergang machst. Unabhängig davon, ob Du Lust hast oder nicht. Führ dich quasi selbst Gassi. *g* Das mag albern und nichtig klingen, aber der Weg hinaus ist der Weg hindurch. Tu nichts außer zu beobachten, was um dich herum geschieht dabei.

    Alternativ ist Qi Gong die sanfte Alternative zu Yoga, das geht auch erschöpft nach 18 Uhr. :)
     
    Skorpina, Loop, pekeglo und 2 anderen gefällt das.
  9. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.889
    Ort:
    An der Nordsee
    Wenn die Ärzte körperliche Krankheiten ausschließen, würde ich auch den Besuch bei einem Psychologen empfehlen. Klingt für mich nach Depression, oder zumindest nach starken depressiven Verstimmungen.

    Vielleicht ist nach jahrelangem Leidensweg auch mal eine Kur angesagt.

    R..
     
    flimm, Loop, Anevay und 2 anderen gefällt das.
  10. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.396
    Werbung:
    Hallo Diamonda,

    Yogakurs wäre gerade momentan eher auch nicht zu schaffen für dich, wenn du eine Art Sozialphobie hast...
    aber ganz ehrlich, du musst was tun, sonst geräts du in so jungen Jahren immer tiefer rein.

    Wir wissen ja nicht wo du her kommst, weder das Land noch welchen Bezirk, also können wir dir keinen Arzt raten und du musst zu verschiedenen Ärzten...
    1. Ansprechpartner sollte dein Hausarzt sein, kommst du mit dem Jetzigen nicht gut klar, neuen Arzt, oder vllt sogar Ärztin suchen, das kann auch eine Internistin sein (habe ich auch)
    spreche diese Person gezielt an, notiere dir diverse Eckdaten, also alles was dich wo und wann belastet in Stichpunkten und was du abgecheckt haben musst. Erkläre deinem Arzt des Vertrauens, dass du komplett auf den Kopf gestellt werden willst, egal was zuvor getestet wurde.
    Natürlich kann es teilweise etwas wie Kopf,- Gliederschmerzen vllt von deinen Zahnfüllungen kommen,
    aber mal Butter bei de Fische, du bist 30,- oder 32- bitte wie kommst du da an Amalgamfüllungen?
    So wie ich weiss, wurden die als ich Kind war noch gemacht, aber heutzutage gibt es so viel versch. Füllmaterialien und Techniken- wäre mir nicht bewusst, dass man da die letzten 20 Jahre noch solche Füllungen machte- bin aber auch keine Spezi dadrin...
    Weisst du, ich mag nicht mutmassen- oder festlegen, aber ich könnte mir vorstellen, dass sehr viel von deiner eigenen Lebenshaltung aus kommt, klar hast du überall etwas, aber im Grunde ist das vllt nichts schlimmes... vllt musst du nur gezielt einpaar Dinge aus deinem Leben ändern, neustarten, dir Kräfte holen, lernen wieder am Leben teilzunehmen, du bist kaputt vom kaputtsein, von deiner ureigenen Mauer, die du erbaut hast- könnte es damit auch zusammen hängen?
    Lerne jeden Tag wieder mehr, erobere dir das Leben, das Lachen- lerne über dich hinaus zu wachsen, öffne dich mehr, sage nein und sage ja- wann es dir wirklich richtig und wichtig erscheint- du arbeitest noch- das ist gut... aber wenn du v.d. Arbeit schnell einkaufst, nach Hause hechelst um endlich das Alleinsein zu leben- dann ist das das Falsche tun ;)
    Was genau fehlt dir alles, was wäre, wenn ich dir nun sage- schreibe dir alles von der Seele, es kommt eine Fee... und um so genauer du ausdrückst was dich alles annervt, an dir, an den Menschen, am Job, aus der Kindheit- knalle alles dahin und räume dir alles als Erwachsene nun so zurecht wie du es haben magst- nein ich bin nicht bekloppt (okay manche möchten das vllt über mich so denken- mir wurscht) ... und nun sieht die Fee alle deine Sorgen, sie sieht was falsch läuft und weiss nun, was du wirklich willst, schreibe ihr auch wer du bist, nicht wer du bis heute warst, sondern schreibe wie du dich haben willst, wie du sein willst, genau das will deine Seele sein, erreichen und das müssen wir uns alle erarbeiten- grosses Indianer- Ehrenwort... immer dann, wenn uns unsere Päckle bewusst werden, uns kaum mehr aushalten lassen, haben wir gelernt den ersten Schritt zu gehen... du gehst ihn bereits - vllt ist dir das nicht bewusst, aber du willst ihn ja auch gehen- du öffnest dich hier, warst bereits bei einpaar Ärzten und dann verlässt dich dein Wille, du passt dich an irgendwas an, was mit der Vergangenheit vllt zutun hat, hälst was aus und erschaffst es nur schlimmer, breche aus und werde doch du- wer du wirklich bist in dir (sollte ich falsch liegen, dann streiche meine Zeilen gerne komplett) liebe dich, sei sehr gut zu dir und lerne dir selbst Brücken zum Guten zu bauen, wenn du Probleme hast mit Menschen, dann lerne dich 10 Minuten nach feierabend in ein Cafe zu setzen, nehme einfach eine zeitung mit, was zu schreiben- egal was, damit du es aushälst... lerne es, wenn nicht du- wer dann? Ich / Wir kann/ können dir das nicht abnehmen, das musst du alles selber schaffen und TUN :) bedenke alles- gute gesunde Ernährung, koche für dich, nehme dir Dinge vor, die du im Aussen machen kannst, der frühling kommt, lerne bewusst Menschen freundlich nach der Uhrzeit zu fragen- auch wenn du weisst wie spät es ist, erdenke dir eigene Tricks um aus den sozialen Ängsten zu kommen und so gehts mit allem... suche dir genau immer das Richtige für dich, auch eine Person der du alles aus der Kindheit anvertrauen kannst, manchmal muss man alles raus lassen um es auch los lassen zu können und dennoch alles auch aus ärztl. Sicht abchecken lassen, denn du bekommst dann Gewissheiten- mal ehrlich- du weisst doch woher alles kommt, oder? Du nimmst ja selber keine Krankheit an, oder? Mach deine seele glücklich, trenne dich von Altlasten- du bist noch jung genug um dein wahres Leben zu leben- das Weltbeste für dich :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2016
    flimm gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen