1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zu 2 Zigeunerkarten

Dieses Thema im Forum "Zigeunerkarten" wurde erstellt von Kartenfan, 30. Januar 2012.

  1. Kartenfan

    Kartenfan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2010
    Beiträge:
    2.383
    Werbung:
    Hallöchen,

    Könnte mir jemand die 2 Zigeunerkarten Dieb und Verlust erklären?

    Was ist der Unterschied zwischen den beiden Karten? :confused:

    Dankeschön im Voraus.
     
  2. Auch

    Auch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    4.113
    Der Dieb kann auch als eine Personenkarte gedeutet werden, wie er auch eine charakteristische Symbolik hat, während der Verlust mehr einen Sachverhalt darstellt und keine Personenkarte ist. Ich würde den Verlust eher als eine Beziehungskarte betiteln, also wie was zu wem, etc... in Bezug steht, oder in Bezug gesetzt wird.

    Der Dieb symbolisiert vor allem auch ein Charakterzug: "sich aus dem Staub machen", ist jemand, der nicht erkannt werden will und sich leise weg schleicht. Steht für keine Verantwortung und geht meist den Weg des geringsten Widerstandes. Steht diese Karte in Bezug zu einer Person, dann beraubt dieser sich selbst um was/sich.


    Der Verlust dagegen, bedeutet einen tatsächlichen materiellen Verlust einer Person.
     
  3. Mahima

    Mahima Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    153
    SOPRRY hab doppelt gepostet - also...

    Doppelte raus :o
     
  4. Mahima

    Mahima Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    153
    Hallo Kartenfan,

    ich sehe die Karte Dieb in erster Linie für eine Person, die etwas (was auch immer) stiehlt - man verliert etwas ohne eigenes Zutun bzw. Wissen.
    Kann ja nicht wissen, dass mir z.B. grad einer mein wohl abgeschlossenes Auto knackt und klaut.
    Aber auch wie "Auch" schreibt, als eine Person die sich selbst weg stiehlt.
    Um sagen zu können was es genau ist, sind dann die umliegenden Karten gefragt ;)

    Bei Verslust kommt auch was abhanden, aber aus meiner Sicht immer mit eigenem Zutun bzw. dem Wissen, dass es Verlust geben kann, z.B. bei Spiele mit Geldeinsatz wie Skat oder Poker.
    Oder aber man schließt Verträge ab, ohne sich vorab schlau gemacht zu haben und erleidet Verluste (welcher Art auch immer), also auch mit dem Wissen, dass es evtl. Nachteile in Form von Verlust haben kann, wenn man nicht aufpasst / prüft etc..

    Wie gesagt, so sehe ich den Unterschied dieser beiden Karten in ihrer eigenen / einzel- Bedeutung (Kombis / umliegende Karten sagen dann ja viel mehr). Andere können das natürlich auch noch anders sehen ;)

    Liebe Grüße
    Mahima
     
  5. Kartenfan

    Kartenfan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2010
    Beiträge:
    2.383
    :danke: Euch. Das hilft mir schon weiter.

    Und die Karte "Tod" wäre dann der komplette Umbruch/Neubeginn?
     
  6. Mahima

    Mahima Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    153
    Werbung:
    Jö, was "altes" endet / wird beendet und was neues kann anstelle dessen entstehen - mal so in einem Satz gesagt ;)
    (das kann im Außen, aber auch im eigenen Inneren sein)

    :umarmen:
     
  7. Kartenfan

    Kartenfan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2010
    Beiträge:
    2.383
    Danke Dir! Die Karte "Tod" sieht immer so erschreckend aus, aber muss ja dann gar nicht zwangsläufig etwas Negatives sein, also mehr im Sinne von Umbruch :)
     
  8. Auch

    Auch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    4.113
    Es kommt drauf an, wo er liegt. Es kann auch nur der Gedanke nach einem Abschluß sein, sowie auch das Ende, welches durch das eigene Umfeld auf einen zu kommt und natürlich auch schlicht und einfach als der Tod einer Person.

    Liegt der Tod oberhalb der Personenkarte, bzw. des Themas wonach gefragt wurde, dann ist das die gedankliche Ebene, liegt es auf einer Ebene im Blatt, dann ist das auf der Emotionalen und unterhalb, dann kann es unbewusst sein, aber auch im Aussen sich zeigen.

    Wie gesagt, es kommt auf die Karten an und auch auf die Lage alle zueinander.
     
  9. Kartenfan

    Kartenfan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2010
    Beiträge:
    2.383
    Werbung:
    Danke!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen