1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fliegen, Vogelperspektive, andere Welt, nicht existente Unterwasser-Blumen, Erinnerungen, Stimme

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von RadiantStar, 25. Juli 2015.

  1. RadiantStar

    RadiantStar Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2014
    Beiträge:
    83
    Werbung:
    Ich hatte letzte Nacht einen sehr interessanten Traum mit vielen ''Abschnitten''.

    Das Erste woran ich mich erinnere ist dass die Mafia hinter mir her war, doch ich habe es immer geschafft zu entkommen....

    Und dann bin ich geflogen, über dem Meer, in eine andere Welt. Aus der Vogelperspektive sah ich unter mir viele kleine Inseln. Ich flog zu einer herunter. Dort traf ich auf ein Mädchen, wir beide standen im Wasser, auf dem nicht so tief liegendem Meeresboden. Sie zeigte mir verschiedene Blume, die unter Wasser blühten und wuchsen, und erklärte mir um was für Blumen es sich handle (welche übrigens sehr schön waren). Sie stellte mir ihre Welt vor....

    Dann war ich mit meiner Mutter auf einer Straße, sie trug eine schwere Kiste und wir müssten sehr weit gehen. Sie musste dringend wo anders hin, doch die Kiste hielt sie davon ab, und sie wollte es mir nicht überlassen weil sie meinte, die Kiste wäre zu schwer für mich. Ich überredete sie dazu und sie übergab mir die Kiste schließlich doch. Für mich war diese Kiste aber gar nicht schwer...

    Als nächstes war ich irgendwo auf einem Bett und gebar 3 Embryos ohne zu wissen dass ich Schwanger war. Die Babies lebten noch und eine Stimme (nicht meine eigene, kann mich nicht erinnern ob jemand bei mir war) sagte mir dass ich die Babys künstlich am Leben halten könnte. Diese Stimme sagte mir auch dass das nicht gut sei wegen des künstlichen Lichts.
    Und dann überkamen mir Erinnerungen aus der Zeit wo ich selbst im Bauch meiner Mutter war. Alles war rötlich orange und angenehm warm. Diese Erinnerungen machten mich traurig um meine eigenen Babies, weil sie niemals diese angenehme Wärme spüren würden. Ich überlegte mir noch ob meine Babies deswegen anders werden würden, wenn sie groß sind.... Und ja, dann bin ich aufgewacht....

    Könnte mir bitte jemand genau erklären, was mir mein Unterbewusstsein versucht zu sagen.
    Danke :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen