1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Esoterik und Rockmusik

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Kiah, 22. Mai 2004.

  1. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo,

    nachdem ich mal wieder den Thread gelesen habe, in dem es um eure Lieblings - Musik geht, möchte ich mal etwas fragen.

    Mir ist aufgefallen, dass viele von euch, Rockmusik hören und zwar nicht nur die Balldaden, sondern auch druchaus "härtere" Sachen.

    Gibt es da einen Zusammenhang zwischen dem Musikgeschmack und dem Interesse?

    Wenn ich jetzt z.B. mal Blind Guadian oder Rhapsody nehme, so merke ich, dass beide teilweise mit Orchester arbeiten und die Musik stellenweise an Klassik erinnert (zerreißt mich jetzt bitte nicht ;) )

    Andere Musik, von der ihr angegeben habt, dass ihr sie gerne hört, erinnert stark an "Alte Musik" oder eben Folklore.

    Wie erklärt ihr euch dieses gehäufte Auftreten von Rockmusik in eurem Geschmack? Techno haben z.B. die wenigsten (war es überhaupt jemand?) genannt.

    Grüße
    Kiah
     
  2. Windhauch

    Windhauch Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2004
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Dortmund
    genau das ist mir vor kurzem auch aufgefallen :)
    Nicht nur hier, sondern auch in meinem Bekanntenkreis. So ungefähr nach dem Motto "sag mir was du hörst und ich erzähl dir was für ein Mensch du bist".
    Na gut, so pauschalisieren kann mans natürlich nicht.
    Aber Leute die eher Hip Hop hören, Techno oder dergleichen sind wohl eher...wie sagt mein Bruder immer... nicht so "verpeilt".
    Meiner Meinung nach auch nicht so tiefsinnig. Eher oberflächlich, wobei das nichts negatives sein muss.
    Liegt das jetzt am Musikgeschmack, oder ist das Zufall. Keine Ahnung.

    Bis denne
    Michi
     
  3. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. September 2001
    Beiträge:
    15.199
    Ort:
    Oberösterreich
    Sind das nicht Klischees? Es hat doch jede Generation "ihre" Musik.
    Ich selber höre auch viel Rap und HipHop, Klassik, etc - quer durchs Gemüsebeet...
     
  4. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Hmm,

    ich denke nicht, dass das nur am Musikgeschmack liegt. Denn du musst zugeben, dass man unter den Hip Hop Hörern so gut wie niemanden findet, der sich mit Esoterik beschäftigt.

    Auch Techno - Hörer meiden Esoterik weitestgehend, während Rock (-er) so gut wie immer Interesse an Fantasy und/oder Esoterik bzw. Philosophie zeigen.

    Wie das bei Klassik aussieht, kann ich nicht sagen, denn ich denke, dass es da recht ausgeglichen ist.


    Und ich kann nur zustimmen, dass Leute, die Hip Hop oder Techno hören, meist mehr in dieser Welt leben (was ja auch ein Vorteil sein kann), während Rock (-er) sich viel mit dem "was-wäre-wenn?" beschäftigen.

    So long
    Kiah
     
  5. Filitu

    Filitu Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Steiermark
    Hi Kiah,
    ich bin da deiner Meinung, bis auf Wiederruf und der liess sich bis jetzt nicht blicken!
    Die Musik und die Höhepunkte der einzelnen Instrumente sind für mich besonders wichtig. Dies ist halt u.a. im monotonen Techno nicht drinnen.
    :gitarre:

    Zitat von Windhauch:
    Erschreckend aber grossteils Wahr.

    LG Filitu
     
  6. Angelus

    Angelus Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Keine Ahnung, hat mir noch keiner gesagt...
    Werbung:
    Ich glaube nicht dass ihr die Menschen nach ihrem Musik Geschmack beurteilen könnt in Richtung Esoterik.
    Ich denke die Musik ist eher Generations bedingt. Viele meiner Bekannten haben den gleichen Musikgeschmack wie ich (wenn ich da noch an früher denke, jedes Wochenende ab in die Nachthallen :rolleyes: - Disco um die Ecke - der Name sagt nichts aus es gibt verschiedene Areas!) aber keine von ihnen beschäftigt sich mit solchen Themen.
    Vielleicht ist eher ein SChluss möglich wie mit den Hühnern und Vögeln!
    Jedes Huhn ist ein Vogel aber nicht jeder Vogel ist ein Huhn!
    Jeder Esoteriker hört Rock aber nicht jeder Rock-Hörer ist ein Esoteriker :zauberer1
     
  7. SmouBlueT

    SmouBlueT Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    40
    Huhu,
    da werd ich mich wohl mal outen ;) Ich habe 2 1/2 jahre progressiven Techno gehört. Was ich hin und wieder immer noch mache, aber ich merke das die musik mir energie zieht. Mit rock kann ich eigendlich gar nichts anfangen...
    Bin jetzt auf "sanfte" Musik übergewechselt weil es mich ruhiger macht und ich habe das gefühl es saugt mich nicht so aus...aber manchmal kommt es immer noch hoch.
    Die Techno"freaks" leben ihrer eigene Welt bis Sie aufwachen oder "untergehen"

    Liebe grüße
    SmouBlueT
     
  8. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Genau das meine ich ja.

    Dein Vergleich mit den Vögeln und Hühnern ist da ganz gut. Man kann beinahe pauschal sagen, dass jeder Esoteriker Rock hört oder eben Klassik.

    Die wenigsten Esoteriker werden Techno hören, weil diese Musik wirklich Energie zieht. Woran das liegt, kann ich leider nicht sagen - vielleicht habt ihr eine Idee?

    Ich höre sehr gerne Balladen (I am sailing, Wind of Change, Moonlight Shaddow etc.) :)

    Grüße
    Kiah
     
  9. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo

    Ich frage mich, ob Techno nicht Ausdruck einer Generation ist, die zwar im Wohlstand aufgewachsen ist, der es aber an emotionaler Geborgenheit fehlt. Ich empfinde Techno als ziemlich seelenlos. Aber vielleicht brauchen die Technofreaks gerade diese monotone, einpeitschende Musik und die Drogen, weil sie sich sonst nicht spüren. Ich glaube, es gab noch nie eine Generation, die so egoistisch, materialistisch, rücksichtslos und verantwortungslos war, wie die heutige Jugend.

    Ich stelle mir ausserdem gerade die Frage, ob das nicht die späteren Yuppi's sind, die dann in leitenden Positionen sitzen und dort genau so seelenlos ihre Entscheidungen fällen?

    Alles Liebe. Gerrit
     
  10. Shizandra Lugo

    Shizandra Lugo Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Zwischen Karlsruhe und Landau
    Werbung:
    Ja, ich kann mich erinnern, wie in meiner Teenager-Zeit die älteren immer sagten "die Jugend von Heute" oder "früher waren wir alle viel anständiger". Damals, sowieso in der Zeit der Rebellion gegen alles (Pubertät), kam dann der Gedanke auf "ach, ihr versteht uns einfach nicht".
    Heute sehe ich jedoch selbst, wenn ich 11-18 jährige betrachte, die pöbeln, rauchen, Bahnhöfe demolieren, große Sprüche klopfen etc...., daß da auch garnicht viel zu verstehen ist, denn es ist nichts dahinter. Einzig erkennbar ist die Orientierungslosigkeit, Unsicherheit und allgemeine Angst vor dem Leben.
    Wobei ich auch irgendwo die Eltern nicht verstehe, die anscheinend garkeinen richtigen Austausch mehr mit ihren jugendlichen Kindern haben. (Dies möchte ich natürlich nicht verallgemeinern, sondern beziehe es auf einige Gespräche mit Jugendlichen und teils auch deren Eltern.)

    Ich hoffe, daß ich selbst nie den Zugang zu meinen Kindern verliere und immer mit Verständnis und Einfühlsamkeit reagieren kann. Obwohl es bei uns weder Markenklamotten noch Fernsehprogramme gibt, habe ich nicht das Gefühl, meine Kinder wären anderen gegenüber im Nachteil, denn sie haben immer ein offenes Ohr zur Verfügung, ohne Vorwürfe, und Erklärungen zu jederlei Thema, die mitnichten den Inhalt vermitteln "ach, das verstehst Du eh nicht, dazu bist Du viel zu jung". Nein, Kinder verstehen alles, wenn man es ihnen nur nahebringt.

    Ob das allerdings mit Techno zu tun hat, wage ich zu bezweifeln. Da könnte man vielleicht auch sagen, viele Hohlkopfe hören Techno, aber nicht alle, die Techno hören, sind hohl. Ich selbst höre echt alles mögliche (am liebsten Hörspiele, Soundtracks, Folklore, Klassische Elemente, aber auch harte Sounds, bis hin zu richtig "aggressivem" Dark-Metal), weil ich mich an sich für Musik (erschaffen) und deren Struktur interessiere. Natürlich ist vieles, was als Techno bezeichnet wird, stumpf, monoton und seelenlos, aber es gibt vereinzelt auch echt gute, kreative und einfallsreiche elektronische Musik. Nahezu künstlerisch. Oder untermalende Musik, auf elektronischer Basis, die es einzigartig versteht, Stimmungen zu erzeugen und ins innerste zu dringen.

    Soviel zu "Geschmäcker sind eben verschieden", aber ich würde das doch bitte nicht versuchen, über einen Kamm zu scheren.

    Liebe Grüße, SHIZANDRA
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen