1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Esoterik- etwas für die Guten oder auch schlechte Menschen???

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Fergne, 24. September 2007.

  1. Fergne

    Fergne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    20
    Ort:
    DE, Niedersachsen
    Werbung:
    Latha math,

    Ist Esoterik (ob nun Kartenlegen, Hellsehen, Handlesen, Magie, Yoga) nur für die "Guten" oder auch für Straftäter (Mörder, Kinderschänder,Räuber u.s.w)????
    Ich meine damit nicht das Interesse an der Esoterik, sondern das Praktizieren!
    Kann auch ein Straftäter erleuchtet werden (in mystischer Erfahrung)???

    Gruß

    Fergne
     
  2. sage

    sage Guest

    Yeap, möglich wäre das.
    Genauso ist´s aber auch möglich, daß jemand was falsch versteht und dann durch die Esoterik zum Verbrecher wird...


    Sage
     
  3. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Hallo Fergne!

    Liegt wohl am dualistischen Denken, das wir immerzu versuchen die Umgebung zu polarisieren.
    Die Guten und die Bösen - Die Schlauen und die Doofen!
    Der Dumme holt sich Rat beim Weisen und fällt damit auf die Nase.
    Und schon sehen wir im schlauen Menschen das Böse.
    Die Parallele zur Religion ist unübersehbar. Wir sind die Gläubigen, die Anderen die Gottlosen!

    Also kann keiner der inhaftiert ist ein Gottesfürchtiger sein. Abgestempelt!
    Esoteriker als Rechtsbrecher? Unmöglich! Wir sind die unbescholtenen, die Guten!

    Mystische Erfahrung ist nicht örtlich gebunden, oder?
    Spirituelles Wachstum ist aus einer Gefängniszelle doch nicht ausgeschlossen!
    Im übrigen wär interessant zu erfahren, was du unter praktizierter Esoterik jetzt genau verstehst?


    Euer relativierender Ischariot
     
  4. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Von einem Mörder weiss ich zumindest, dass er sich mit Astrologie beschäftigt - und vorher bereits mit anderen esoterischen Themen. Ob er zur Erleuchtung kommt, weiss ich nicht, aber das weiss ich genausowenig von mir.
    Übrigens glaube ich, dass auch ich in irgendeinem meiner früheren Leben mal gemordet habe - so wie warscheinlich die meisten Menschen. Da die Seelen alle die unterschiedlichen Entwicklungsstufen durchmachen, fände ich das logisch!

    LG
    Ahorn
     
  5. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.223
    Ort:
    Saarland
    Es ist wie immer:
    Alles Wissen kann schaffen oder zerstören.
    Allerdings kann ich für mich sagen, dass z.B: Telepathie sich
    positiv auf mein Mitgefühl ausgewirkt hat.
    Ich bin näher an den anderen dran als zuvor,
    und wer Leere und Kälte nicht mag sollte keine zerstörerischen Kräfte benutzen.
    Wie du handelst wirst du auch, das ist übrigens mein Karmabegriff,
    kurz gefasst.
    Keine Handlung, die nicht auch ihre Wirkung auf den
    Ausführenden entfaltet.
     
  6. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich denke einfach, dass der gesamte Weltraum und alle Planeten Esoterik ergeben, es ist einfach etwas unendliches und unbegreifbares für mich.
    Ich denke, in diesem unendlichen Raum gibt es alle Eigenschaften wie Liebe, Hass, Neid, Eifersucht, Wärme, Kälte, Geborgenheit und wer weiss, was es alles an Eigenschaften gibt, die wir nicht kennen oder noch nicht gefühlt haben. All diese Eigenschaft in den Weiten dieses Weltraumes gibt es und sie sind einfach, da gibt es keine Bewertungen von einem Gott, denn ich denke mir, gäbe es Bewertungen so gäbe es eine Dikatur. Letzendlich beginnt die Bewertung gut und böse bei uns selber, dass sieht jeder anders.

    So wie in der Natur der Wald für jedermann betretbar ist, egal wie er heisst, was er ist, für jeden ist der Wald genausoda und genauso denke ich mir ist für jedermann Esoterik da, weil Esoterik wie der Wald da ist, einfach ohne einen Unterschied.

    Erleuchtung, die gibt es für mich nicht, dass ist eine Erfindung der Menschen, die im Wertigkeitsdenken ist. Erleuchtung kann es schon deshalb nicht geben, weil es sowas wie eine Unendlichkeit gibt, gehe ich nun davon aus, dass es eine Unendlichkeit gibt, so gibt es Unendlichkeit an Dingen, die man irgendwann mal in einer Unendlichkeit kennenlernt, so gesehen kann ich niemals erleuchtet werden oder sein. Ich kann vielleicht etwas naturverbundener sein und offener auf die spirituelle Welt zugehn, mit Erleuchtung meint die Menschheit zu glauben etwas gesehen zu haben, dass ist relativ, Erleuchtung ist für mich etwas unbeutentes.

    In der Unendlichkeit gibt es auch keine Lebenswertungen. Wo steht geschrieben, dass die Seele des Hasens weniger wert ist, als die Seele des Menschens, solche Wertigkeiten haben wir selber erfunden, deshalb ist es für mich so, dass wir alle Mörder sind, denn wir bringen ja Insekten um. In unendlichen Weltraum samt Esoterik ist vielleicht Leben einfach Leben, da ist es vielleicht nicht bedeutent ob es eine Ameise oder ein Mensch ist, da bin ich auch Mörder, bringe ich hier eine Ameise um, denn von einem unendlichen Sonnensystem aus betrachtet, bin ich nicht grösser als die Ameise, dass ist alles relativ, ich will damit sagen, warum bin ich ein Mörder wenn ich einen Menschen umbringe warum bin ich kein Mörder wenn ich absichtlich Ameisen zertrete, Mörder ist eine Wertigkeit des Menschen, für mein Emfpinden kann es niemals eine Wertigkeit des Weltalls sein.

    Esoterik ist für mich offen für alle, denn es ist dass Leben an allen Orten der Erde und im unendlichen Weltraum, gleich wer wie oder was.
    So sehe ich dass
    lg
    Ritter Omlett
     
  7. Allan Wegan

    Allan Wegan Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    37
    Es ist eigendlich irrelevant, ob es für die schlechten oder guten Menschen (wie auch immer man sie definiert) ist - ein Verbot in diesem Bereich ist nicht durchsetzbar.

    Ich gehe mal davon aus, dass eh bereits sehr viele esotherische Methoden von allen Seiten genutzt werden.
     
  8. Echnaton

    Echnaton Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2002
    Beiträge:
    58
    Werbung:
    Kommt darauf an, wenn es ein nach weltlichen Gesetzen verurteilter Straftäter ist er das noch lange nicht aus kosmischer Sicht.

    Ich glaube das mystische Érfahrungen doch nur durch eine gewisse innere Reife und Reinheit möglich werden. Es ist eine Sache von Schwingungen, auch wenn ich traurig oder zornig bin werde ich durch meinen niedrigen Schwingungszustand kaum die Schwingungsebene erreichen die für mystische Erfahrungen bzw. die Unio Mystica notwendig wäre.
    Einige esoterische Traditionen sprechen von einem "Hüter der Schwelle", aber genaueres kann ich dazu nicht sagen.

    LG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen