1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erzengel Michael alias Christos - feat. Fist!

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Ischariot, 25. Dezember 2008.

  1. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Werbung:
    Kann man im Erlöser, Jesus Christus, den Erzengel Michael sehen?

    Der Usprung dieser Thematik findet sich im [POST=1790290]"Zeugen Jehovas"-Thread.[/POST]
    Die dort aufgeworfene Frage, wie die Bruderschaft der Zeugen dazu
    kommt in Jeshua von Nazareth (dem Gesalbten) den Erzengel Michael
    zu sehen, möchte ich hier versuchen auf den Zahn zu fühlen.

    Natürlich hoffe ich auf die Beteiligung unseres FIST, der hierzu
    offenbar eine konträre Meinung vertreten möchte ...

    Zu diesem Zwecke erlaube ich mir natürlich die Quelle zu benutzen,
    auf welche sich die Zeugen Jehovas zu stützen pflegen:
    "Die Neue-Welt-Übersetzung der Heiligen Schrift".

    !!Verschiedene Ubersetzungen mögen im Detail etwas voneinander abweichen, zur Gegenargumentation
    kann natürlich auch gerne jede andere, anerkannte Übersetzung hinzugezogen werden.
    !!



    Also zur Sache:

    Der Prophet Micha kündigt den Gesalbten bereits zu seiner Zeit an:

    Auch der Messias selbst bestätigt dies einige Male bei Johannes:

    Desweiteren findet man im Brief an die Kolosser den Verweis auf die Erstschöpfung:
    Der Erstgeborene aller Schöpfung also, der Erste under den Engeln (Archangelos),
    diese Formulierung schränkt die Möglichkeiten doch sehr stark ein, nicht wahr?


    Aber genug der Worte erstmal ... lasset uns doch mal Fist's Gedanken vernehmen!


    Euer, schon überaus gespannter, Ischariot
     
  2. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Und wo, lieber Ischariot,

    ist da der 'alias' Michael?
     
  3. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Oh Eli, guten Abend! Ich hatte keineswegs vor, mit der Tür ins
    Haus zu poltern, aber zugegeben ... deine Frage ist berechtigt!

    Nun denn, so sei es ...
    Im Judasbrief wird Michael als der Erzengel betitelt.
    Erz aus dem griechischen arché, was sich mit
    Herrschaft oder Führung übersetzen liesse.

    In diesem Kontext ist natürlich noch von besonderer Bedeutung,
    das in der Bibel an keiner Stelle der Plural von Archangelos angeführt wird.
    Das widerum schränkt den Kreis der verdächtigen ungemein ein.

    Die einfachste Verbindung wäre nun natürlich vom "Erstgeborenen" oder wie
    wir bei Johannes 3:16 lesen, seinem "einziggezeugten Sohn", auf den Führer
    bzw das Haupt der Engelsscharen zu schliessen ...
    ... nur befürchte ich das dir, liebe Eli das kaum reichen wird ...


    Wir lesen also Matthäus:
    Eindeutig ein Befehlshaber der Engel, dieser Menschensohn ...

    Noch deutlicher wird Matthäus hier:
    Oder auch hier:
    Die Verbindung zwischen dem einzigen Engel, der in der Bibel als Archangelos
    tiuliert wird, also Michael und dem Christos, der immer wieder als Menschensohn
    angeführt wird, tritt anhand dieser Texte doch ziemlich deutlich hervor.


    Der Apostel Paulus schliesslich schreibt:
    Nicht zuletzt auch Petrus:

    Meinereins zumindest sieht sich genötigt, diese Argumente als Inizien
    der Zeugen Jehovas in die Beweisführung aufzunehmen ... und du?


    Euer, vom Verse suchen ganz verwirrter, Ischariot
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Hi Iskariot

    nu in deinen Zitaten wird immer von "Seinen Engeln" gesprochen, also im Sinne von Besitz oder Macht über sie... also so wie man von Gottes Engeln spricht... und wenn man von Gott in bezug auf "seine Engel" spricht, heisst das ja nicht, dass Gott ebenfalls ein Engel währe ;)

    und so heisst es ja bei Lukas (4.9+10)

    "Bist du Gottes Sohn, so stürze dich von hier hinab, den es steht geschrieben: "er wird seinen Engeln deinethalben Befehl geben, dich zu bewahren"

    da ist ja ein eindeutiger Unterschied zwischen Engel und "deinethalben" zu sehen ;)

    und im Brief an die Hebräer heisst es

    Denn zu welchem von den Engeln hat er jemals gesagt: Mein Sohn bist du, ich habe dich heute gezeugt? und wiederum: Ich will ihm Vater sein und er soll mir Sohn sein. aber hinwiederum, wenn er den Erstgeborenen in die Welt einführen wird sagt er: Und anbeten sollen ihn alle Engel (<- und alle Engel beinhaltet doch auch Erzengel Michael oder? ;) ) Gottes. und von den Engeln zwar sagt er: Der seine Engel zu Winden macht und seine Diener zur Feuerflamme, vom Sohne aber: "Dein Thron, o Gott besteht in alle Ewigkeit....

    (Hebräer 1.5-8)

    und weiter heisst es im Hebräerbrief: Denn nicht Engeln hat er die zukünftige Welt, von der wir hier reden unterworfen (Hebräer 2.5)

    in der Offenbarung aber heisst es: und ich sah einen starken Engel der verkündete mit lauter Stimme: Wer ist würdig das Buch zu öffnen und seine Siegel zu lösen? UNd niemand im Himmel und auf der Erde und unter der Erde vermochte das Buch zu öffnen noch hineinzublicken.... (Offenbarung 5.2-3)

    also weder Engel noch Menschen noch Dämonen, aber weiter heisst es

    Weine nicht! siehe, überwunden hat der Löwe aus dem Stamme Juda, dem Wurzelspross Davod, und er kann das Buch und seine Sieben Siegel öffnen (Off 5.5)

    und weiter heisst es in der Offenbarung

    Danach sah ich die vier Engel an den vier Ecken der Erde stehen (<- Michael, Raffael, Gabriel und Uriel ;) ) (off 7.1)

    also hier kann dann Michael gar nicht das Lamm und der Wurzelspross David sein ;)

    lG

    FIST
     
  5. ForFaith

    ForFaith Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    113
    Um diese Frage zu beantworten, muss man nicht mal in die Nähe einer Bibel! [​IMG] Fühlt doch einfach in beide Energien rein und dann werdet ihr erkennen, dass es nicht dieselben sind.

    Ich will eure Beweisführung nicht abklemmen, das war nur so eine Bemerkung am Rande.
     
  6. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest

    Werbung:

    In was fühlst Du Dich ein - in die verschiedenen Worte und Klangschwingungen oder die damit verbundenen gefühlsmässigen Assozisationen :confused:
     
  7. ForFaith

    ForFaith Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    113
    Ich meine das folgendermassen: Jesus und Erzengel Michael sind ja Wesen aus der geistigen Welt. Sie sind energetische Wesen, die auf einer gewissen Frequenz schwingen. Und in diese Schwingung, in diese Energie fühle ich rein. Im Herzchakra spür ich dann die Energie und vor meinem inneren Auge seh ich die Bilder. Beispielsweise sehe ich Erzengel Michael immer mit dem Schwert, während Jesus immer die Arme geöffnet hat, bereit uns alle zu umarmen. Und jetzt beim Schreiben seh ich auch gerade noch, dass die Michaels-Energie eher blau ist, während die Jesus-Energie viel Smaragdgrün hat, weil er halt ein Heiler ist.

    Das ist jetzt einfach meine Wahrnehmung. Jeder darf das anders sehen.
     
  8. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest


    :danke:
     
  9. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Seine Engel, latürnich! Du sprichst hier die Evangelien an, welche von Michaels
    Inkarnation als Jeshua berichten. Berichte also aus einer Zeit, in jener der
    Werkmeister alias Michael auf Erden weilte, um das Lösegeld für die Sünde
    der Menschen abzuleisten.
    "Seine Engel" sind natürlich die Engel des Allmächtigen, des Vaters.
    Wenn wir von "seinen Engeln" als Heerscharen des Michael sprechen,
    so sprechen wir von der Zeit weit nach dieser Inkarnation.

    Vom Ende dieser Inkarnation können wir bei Petrus nachlesen:
    Lesen wir bei Petrus weiter, so erkennen wir, das die Macht erst nach der
    Inkarnation an besagten übergeben wurde:
    Der Allmächtige muss demnach keineswegs als Engel gesehen werden.
    Allein die Möglichkeit seinem Erstgeborenen, seinem Erzengel die Herrschaft
    über das Königreich zu geben, macht den Unaussprechlichen nicht zum Engel.

    Wenn du also Lukas 4:9-10 anführst so kann es nur der vater sein, der die
    Engel aussendet um seinen Sohn zu bewahren ... latürnich rein hypothetisch.

    Der Unterschied zwischen Engel und "deinethalben" wird dadurch auch recht
    gut verständlich, da sich jenes Geistwesen gegenwärtig in der Phase der Inkarnation
    befand. Aber aus dem Himmel war er gekommen und in den Himmel sollte er zurückkehren, zur höheren Ehre Gottes. Während jener Zeit, in welcher
    Michael also auf Erden wandelte kann er nicht gleichzeitig als Erzengel im
    Himmel weilen.


    Mit dem Zitat aus dem Hebräerbrief fürchte ich dir nicht ganz folgen zu können,
    lieber Fist. Denn gerade jenes Zitat belegt doch, das kein anderer als Sohn
    betitelt werden kann als der Erstgeborene, der Werkmeister selbst.
    In der Gegenüberstellung der Engel zu Michael seinem einziggeborenen Sohn
    sehe ich dahingehend keinerlei problem, da in jeder dieser Formulierungen
    der Gesalbte ausgenommen wird. (... eben durch die Gegenüberstellung)

    Auch sprichst du die Offenbarung des Johannes an, in dessen Verlauf wir
    der Inthronisation des Lammes beiwohnen. Die Macht wird hier auf den
    Sohn übertragen. Wer anders könnte dies wohl sein, als der Erstgeborene?
    Wer ausser jenem, der jenes Opfer während seiner inkarnation dargebracht
    hat? Welcher Ausdrück könnte hier treffender sein als jener des Lammes?

    Um hier das Zitat aus der Offenbarung nochmals ins Spiel zu bringen:
    Die Wurzel natürlich, als der Werkmeister von Gottes Schöpfung und
    der Spross, da der Messias jener Blutline Davids entstammen muss.

    Schliesslich sprichst du über jene vier Engel an, die an den Ecken der
    Erde stehen und die Winde der Erde festhalten (Offenbarung 7:1)
    Das es sich dabei um Michael, Raffael, Gabriel und Uriel handelt kann
    ich der Bibel an keiner Stelle entnehmen. Möglicherweise kannst du mir
    dahingehend ja etwas auf die Sprünge helfen ...
    Also der Name "Uriel" ist mir lediglich vom Mesa-Stein des Moabiterkönigs
    bekannt, in der heiligen Schrift fand ich diesen nicht ...
    Ariel ist mir nur im Zusammenhang mit der Stadt Jerusalem geläufig.
    Auch hier wurde ich in der Bibel selbst aber nicht fündig.
    Ein Engel namens Gabriel findet sich bei Lukas 1:18 und 1:26.
    Dieser allerdings scheint der Bezeichnung "Angelos" völlig zu entsprechen.
    Als Bote überbringt dieser frohe Kunde.
    Ein Angelos, ein Engel, ein Bote, jedoch als Erzengel finde ich keine Entsprechung.

    ... tatsächlich kann ich in der Indizienliste der Bruderschaft bisher keine
    allzugrossen Lücken entdecken. Natürlich gestehe ich diese Tatsache
    meiner subjektiven Sicht zu. Wer also wäre der Erstgeborene anders
    als der Werkmeister, der Archangelos, der Messias oder Christos?


    Euer, von seinem Lieblingschristen ganz schon geforderter, Ischariot
     
  10. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    mein Lieber Iskariot

    richtig, Uriel wird in der Bibel nie erwähnt

    Michael überigens auch nicht :lachen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen