1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erfolgreich wünschen

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Kartenfan, 5. Dezember 2011.

  1. Kartenfan

    Kartenfan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2010
    Beiträge:
    2.383
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben :winken5:

    Ich hoffe, ich bin in dieser Rubrik bezüglich dieses Themas richtig. Ihr kennt doch sicherlich die Bücher "Erfolgreich wünschen", "Bestellungen beim Universum" oder "Das Gesetz der Anziehung" und viele andere, die es zu diesem Thema gibt.

    Mich würde mal interesieren, was Ihr davon haltet und wie Eure Erfahrungen damit sind :danke:

    Liebe Grüße Kartenfan :)
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    wunschlos sein #denn du hast schon alles was du brauchst #
    aber bis zu dieser erkenntnis
    hatt es so manches buch verschlungen:D
     
  3. Mipa

    Mipa Guest

    Hallo Kartenfan

    Eine zeitlang habe ich einige dieser bücher auch gelesen. Sie suggerieren, dass das, was man sich wünscht, auch eintrifft,
    wenn man nur genug oft daran denkt und es sich innig wünscht. Mit der zeit stellte ich fest, dass mich das nicht weiterbrachte.
    Für mich stimmt das ganze system nicht, da ich dadurch in eine passive rolle gerate, wo etwas (mit mir) geschehen muss, ohne,
    dass ich selbst einwirke. Wie aber soll etwas wirken, ohne mein zutun? Wer soll die verantwortung tragen,
    wenn nicht ich?

    Ich hatte mal einen grossen traum/wunsch. Er hat sich durch ständiges wünschen und sich danach sehnen nicht erfüllt.
    Nach vielen jahren hab ich mut gefasst und die zügel selbst in die hand genommen - und siehe da:
    Der traum wurde wahr.:move1:

    Wir können wünschen und denken, soviel wir wollen, das geheimnis liegt im tun eines jeden einzelnen.:)
     
  4. Kartenfan

    Kartenfan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2010
    Beiträge:
    2.383
    Hallo Mipa,

    Genau dazu steht in dem Buch "Das Gesetz der Anziehung", was ich momentan lese, etwas. Und zwar, dass die Zweifel den Wunsch torpedieren und bei vielen Menschen aus diesem Grund das Wünschen nicht funktioniert. Könnte es nicht sein, dass in dem Moment, wo Du die Zügel selbst in die Hand genommen hast, Deine (unbewussten) Zweifel auch verschwanden, weil Du das Gefühl bekamst, Du bist selbst der Macher? Vorher konntest Du Dir nicht vorstellen, dass es einfach so geschieht.
    Ist jetzt nur so eine These von mir.

    :danke: auf jeden Fall für Deine Antwort!

    @Sternenatemzug

    Danke Dir auch! Interessant Deine Sichtweise.

    Liebe Grüße :zauberer2
     
  5. ritmoloco

    ritmoloco Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    79
    Ich habe auch einige Bücher über "Wünsch es Dir " und Co gelesen. Mir ist bewußt geworden das ich diese Methode schon vor bekannt werden der Bücher ,angewand habe.
    Bei mir sind sehr viele Dinge eingetroffen .. aber einiges Neues steht noch auf meiner Liste:D
    An meiner Wunscherfüllung habe ich immer mitgearbeitet .
     
  6. Kartenfan

    Kartenfan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2010
    Beiträge:
    2.383
    Werbung:
    :danke: und :thumbup:
     
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.464
    Ort:
    Wien



    Also ehrlich gesagt ... halten tu ich davon überhaupt nichts, aber komischerweise ... funktionieren tut es immer wieder


    :)
    Frl.Zizipe
     
  8. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    das mit dem wünschen ist so eine sache.
    es trifft schon ein was man sich wünscht. das ist das gute.
    schlecht ist dass einem für diese wünsche nicht wenig abverlangt wird.
    zum beispiel geld. ist gekommen. und jetzt glaubt der staat, genau in jenen bereichen sparen zu müssen aus denen ich nutzen ziehe. man verlangt es also praktisch zurück. :rolleyes: oder ich habe auch unangenehme menschen in meinem leben angezogen als ich das geld bekam. die wollten mir praktisch nervig ins gewissen reden. es funktioniert, aber es ist ein märchen dass es gratis ist.
     
  9. Elinerle

    Elinerle Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2011
    Beiträge:
    37
    Hallo,

    ich habe die Bücher selbst nicht gelesen - aber irgendjemand sagte mal, daß man den Wunsch nach dem "Wünschen" loslassen muß und nicht mehr daran denken darf / soll?
    Das ist nämlich etwas, womit ich dann Probleme habe, denn wenn es um einen Herzenswunsch geht, kann ich den nicht einfach aus meinem Hirn radieren (man denke da nur an blaue Elefanten).
    Elinerle
     
  10. Alicebergamo

    Alicebergamo Guest

    Werbung:
    wir manifestieren IMMER
    ob es uns bewusst ist oder nicht...

    es ist so einfach
    sich mit seinem inneren Selbst zu verbinden


    es geht aber natürlich auch viel viel komplizierter
    mit Invokationen und Schutzkreisen und Kaballa
    da tut sich eine neue Welt auf...


    und so gibt es viele Welten und Anschauungen
    und dass, was so einfach klingt ist schon mit Übung verbunden


    aber das Wünschen selbst ist einfach
    es passiert, jede Sekunde - ob du es willst oder nicht


    darum ist bewusstes Wünschen richtig:D



    http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=3416728&postcount=1



    LG Ali:umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen