1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erfahrungsaustausch mit dem 2ten Reiki Grad

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Der Neugierige, 11. September 2005.

  1. Der Neugierige

    Der Neugierige Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hi,

    ich habe nun erst seit kurzem den 2ten Grad und wollte mal mit euch auf ein paar Grundsätzliche Fragen eingehen:

    1.) Was sind eure Erfahrungen mit dem 2ten Grad?

    2.) Welche Einstellungen habt ihr bei deim ersten + dritten Symbol?

    3.) Welche positiven Affirmationen wendet ihr bei der Anwendung der Symbole an?

    4.) Habt ihr euch schon einmal getraut zu Raumenergien eine Brücke zu baun?
    Wenn ja - was sind eure Erfahrungen?

    5.) Wie erklärt ihr euch, dass es möglich ist, auch z.B. auf Situation Reiki zu schicken? Das sprengt derzeit noch ein bisschen mein Wissen.

    Ich danke euch und hoffe auch hilfreiche Tipps, Einstellungen, etc.

    Einen schönen Tag noch! Lg
     
  2. Stefanie Rappat

    Stefanie Rappat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Neugieriger,

    da hast Du ja einen Haufen Fragen in den Raum gestellt! Mich würde interessieren, wie Deine Erfahrungen mit dem 2. Grad sind.

    Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem 2. Grad, und nutze ihn regelmäßig in meiner Arbeit mit Reiki. Ich finde, die Techniken stellen eine große Erweiterung und Ergänzung zum 1. Grad dar. Ich behandle mich z.B. gerne selbst über die Ferne.


    Mir ist nicht ganz klar, was Du mit der Frage meinst. Welche innere Einstellung? Wie man die Symbole findet?


    Wenn ich mit Affirmationen arbeite, dann nur beim 2. Symbol, in Verbindung mit der Mentalbehandlung. Hast Du noch etwas anderes gelernt?

    Auch das scheint eine neue Technik zu sein. :) Kannst Du kurz erläutern, was es damit auf sich hat?


    Ich denke, letztlich ist alles im Universum Energie, auch Gefühle, Gedanken, Beziehungen zwischen Menschen, zu Dingen, usw.

    Das heißt, wenn Du mit dem 3. Symbol arbeitest, verbindest Du Dich mit der jeweiligen Situation bzw. dem "Energiekomplex", den Du behandeln möchtest, und lässt eine höherfrequente Energie (= Reiki) hinein fließen und dort ihre Wirkung tun.

    Hast Du es schon mal ausprobiert? Z.B. mal Reiki auf Deinen nächsten Tag oder ein wichtiges Gespräch gesendet? Ich finde es immer ganz erstaunlich, was sich dann verändert. Ich nutze die Technik insbesondere zur Beziehungsklärung, und bin immer wieder begeistert, wie effektiv sie unterstützt und hilft.

    Liebe Grüße,

    Stefanie
     
  3. Der Neugierige

    Der Neugierige Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Österreich
    Zitat von Stefanie Rappat:
    Meine Erfahrungen sind, dass das 1.Symbol traufhaft wirkt. Nachdem ich mit der Hingabe zu tun habe, wirkt es auf zwischenmenschlicher Ebene sehr wunderschön. Dadurch werde ich weicher und weicher und kann mich so hingeben wie ich bin. Es wirkt auch als Schutz hervorragend - fühle mich ausgezeichnet :). Das 1er Symbol nutze ich tagtäglich. Ich mache jeden Tag weitere schöne neue Erfahrungen :)
    Mit dem 3ten kann ich meine Erfahrung noch nicht so beschreiben, da ich es noch kaum angewandt habe. Deshalb meine Frage zu der inneren Einstellung beim 3ten Symbol. Ich denke, man sollte hier auch "reiner Kanal" sein "nichts wollen" und wissen, dass "nur die ursprüngliche Reiki-Quelle" weiß, was für einem und für die Mitmenschen am besten ist", oder was habt ihr da für einen Einstellung? Diese Einstellung ist wohl eines der wichtigsten Dinge, finde ich.

    Zitat von Stefanie Rappat:
    Ja, die innere Einstellung

    Zitat von Stefanie Rappat:
    Da ich in das 2te Symbol erst diese Woche eingeweiht werde, kann ich hier noch nichts dazusagen. Ich habe den 2ten Grad NOCH nicht vollständig - meine Fragestellung war aber generell gemeint.

    Zitat von Stefanie Rappat:
    Ich meinte u.a. mit negativen Energien z.b. - Raumenergien halt

    Zitat von Stefanie Rappat:
    Leider habe ich das noch nicht gemacht - deswegen wollte ich einfach auch mal eure Meinung dazu hören. Wie wirkt es hier auf euch - was sind eure Erfahrungen mit dem dritten Symbol wenn ihr es z.B. in die Zukunft auf Situationen schickt?

    So, ich hoffe auf zahlreiches Posten. Ich bin wie schon erwähnt sehr neugierig :)

    Lg, Andreas
     
  4. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hi,

    was meinst du mit du hast reiki2 NOCH nicht vollständig ???????????

    ich arbeite regelmäßig mit allen drei symbolen, anfangs habe ich jeweils eine woche mit jedem der symbole meditiert, sie mir hergeholt, groß vor mich gezeichnet, versucht, sie zu spüren.

    erst als ich sie richtig gut da hatte, habe ich angefangen, damit zu "arbeiten" ...

    alles andre hat dir ja stefanie schon beantwortet :)

    lg die lilaengel :daisy:
     
  5. Der Neugierige

    Der Neugierige Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Österreich
    Meine Reiki-Lehrerin und ich haben uns darauf geeinigt, dass ich zuerst 2 Symbole lerne, damit ein bisschen übe und nach ein paar Praxistagen ich das 2te Symbol lerne. Ich fand es halt auch geschickter, falls noch Fragen usw. aufkommen :)
     
  6. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Hi Neugierigier,

    weißt du den Grund, warum du grad das 2. Symbol noch nicht bekommen hast?
    Ich such grad nach einer logischen Erklärung, aber mir fällt beim besten Willen nix ein dazu *zugeb*.
     
  7. Der Neugierige

    Der Neugierige Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Österreich
    Ja - den Grund habe ich ja eh schon erwähnt, um noch zu üben ;)

    Wir haben das im Kompromiss so entschlossen. Meiner Ansicht nach ist das auch viel geschickter, da ich ja auch nach dem ersten Grad einige Fragen hatte
     
  8. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    das mit dem üben hab ich schon mitbekommen - aber warum das 2.? DAS kann ich persönlich überhaupt nicht nach vollziehen

    also normalerweise geht man entweder in der reihenfolge 1. - 2. - 3. vor - oder 2. - 1. - 3. - aber warum wird genau das 2. ausgelassen ???????

    das war meine frage - warum gerade das 2.?

    ich kenn viele, die mit dem 3. nicht arbeiten wollen - das ist für mich ok wenns so ist - was mich irritiert ist einfach - jemand weiht das 1. und das 3. und läßt das 2. vorab weg - weißt, was mich irritiert?

    welcher grund steckt dahinter, gerade das 2. weg zu lassen - also wenn du das 1. und 2. bekommen hättest und das 3. noch nicht - das wär für mich irgendwie logisch - aber das 2.?
     
  9. Der Neugierige

    Der Neugierige Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Österreich
    Tja, das weiß ich nicht. Sie meinte nur, dass ich es im Bezug auf Schattenarbeit brauchen könnte.

    Habt ihr eigentlich auch ziemlichen Respekt vor dem 3ten Symbol? Seitdem ich dieses benutze, habe ich das Gefühl, extrem feinfühlig zu werden, u.a. wenn die Katze vorbeigeht, habe ich das Gefühl, als geht ein großer Schatten vorbei. Was kann das bedeuten?
     
  10. Stefanie Rappat

    Stefanie Rappat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Hallo Andreas,


    Ok, jetzt fange ich langsam an zu verstehen, was Du meinst. Ja, das ist generell die Haltung, die man beim Reiki empfiehlt. Wobei dies unabhängig von den Symbolen ist.

    Wenn ich eine Situationsbehandlung mache, "will" ich natürlich etwas. Ich suche mir einen Bereich heraus, den ich bearbeiten möchte. Das ist eine bewusste, eigene Entscheidung. Aber ich bemühe mich dann, offen dafür zu sein, was passiert, anstatt eine bestimmte Vorstellung umsetzen zu wollen.

    Ich habe die Arbeit mit dem Fernheilungssymbol noch mit der Affirmation zusammen gelernt: "Reiki fliesst direkt und stark zum höchsten Wohle von ..."

    Und ich sehe es auch so, dass man manchmal nicht weiß, was denn das höchste Wohl ist, so dass man es besser der Energie überlassen sollte. :)

    Hmm, den Ausdruck kannte ich nicht in dem Zusammenhang. Ich bin mir auch nicht ganz so sicher, ob ich Dich richtig verstehe. Es wäre hilfreich, wenn Du Deine Fragen ein wenig mehr ausformulieren könntest.

    Ich kenne die ganz normale Raumreinigung mit dem 1. oder 2. Symbol, wobei ich sie persönlich eher als "Raumenergetisierung" oder "Raumaufladung" bezeichnen würde.

    Dann kenne ich noch eine Art Raumreinigung über eine Situationsbehandlung. Welche negativen Energien hattest Du denn im Sinn?


    Ich habe sehr positive Erfahrungen damit gemacht, wobei ich weniger das Symbol in die Zukunft sende, sondern das Symbol nutze, um mich mit einer zukünftigen Situation zu verbinden.

    Hält Dich irgend etwas zurück, um mit den Symbolen zu experimentieren? Das wäre schade, denn ich denke, am meisten wirst Du von Deinen eigenen Erfahrungen mit dem 2. Grad profitieren können.

    Ich finde lilaengels Vorschlag mit den Symbolmeditationen z.B. sehr schön. Und probiere doch einfach mal aus, wie sich eine Fernbehandlung für Dich anfühlt.

    Mir ist nicht ganz klar, was Dich momentan so zurückhaltend sein lässt.

    Es kann allerdings auch sinnvoll sein, eine Weile mit nur einem Symbol zu experimentieren, um seine Energiequalität zu erfahren.

    Ich könnte mir im Übrigen vorstellen, dass Du insgesamt durch die vertiefte Arbeit mit Reiki sensibler für die Energien, die Dich umgeben, geworden bist.

    Liebe Grüße,

    Stefanie
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen