1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Einen Menschen wegen Geld/Gegenstände ausnutzen, welcher Grund?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von MountEverest, 31. Mai 2011.

  1. MountEverest

    MountEverest Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    86
    Werbung:
    Wegen einigen Beiträgen die ich in der letzten Zeit hier gelesen habe ist mir die Frage gekommen, wieso schon dreisste Leute andere Menschen wegen Geld oder auch Gegenstände, Leistungen ausnutzen?

    Ich konnte aus anderen Beiträgen entnehmen das die Täter wirklich hefige Methoden angewendet haben wie Vertrauensmissbrauch, Intrige/Schädigung des Opfers durch verschiedene Möglichkeiten, Erpressung und verschleierung der eigenen Schuld, Das Opfer Mundtod machen. Da wird die grosse Freundschaft oder auch Liebe(eventuell mit Heiraten) vorgegaukelt, dann wenn der Täter das Opfer im Griff hat schlägt er zu. Oftmals nimmt so ein Täter noch andere Freunde/Leute zu Hilfe um an der stärkeren Seite meinen zu sein.

    Mein Beileid zutiefst solchen Opfern deren Vertrauen missbraucht wurde, möge die Wunde schnell heilen. Ich weiss wie schwer so eine Situation sein kann wenn man ein Opfer ist


    Doch was treibt schlechte Leute dazu ein anderen z.B. auszunutzen, denjenigen dabei auch noch finanziell zu ruinieren?

    Oder die Gutmütigkein eines ehrlichen Menschens auszunutzen?

    Warum hat der Täter kein Herz für eine Entschuldigung oder Gutmachung?


    Habt Ihr in der Richtung schonmal Erfahrungen gemacht? Und wie kann man sich am besten vor falschen Leuten schützen?
     
  2. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Weils von den Eltern keinen Anstand gelernt bekommen haben?
     
  3. Zwillinglady

    Zwillinglady Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    563
    Ort:
    im Universum

    Diese Fragen können keine Opfer, sondern nur die Täter antworten.
    Ich bin vor langer Zeit von meiner grossen Liebe ausgenutzt worden, mein Herz ist immer noch gebrochen und "seine" Schulden zahle ich immer noch ab.
    Ja das hat er mir, einer alleinerziehender Mutter angetan.
    Ich kann es nicht verstehen wie solche Menschen mit einem guten Gewissen weiterleben und glücklich sein können.

    lg ZL.
     
  4. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Einfach nur weil einige einen Scheisscharakter haben.
    Und da heissts, sich wehren, und ggf heimzahlen, ansonsten hörts nie auf!
     
  5. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    ... oh, in diesem Thema bin ich auch sehr bewandert - aber ich muß dazu auch sagen, man hat es zunächst gar nicht sehen wollen und schließlich hat man es ja zugelassen, daß es mit einem gemacht wurde ... man kann diese Erfahrungen eben nur mitnehmen und versuchen, es beim nächsten Mal anders zu machen - es gibt da bestimmt ein Verhaltensmuster - zumal, wenn es dann häufiger geschieht ....:umarmen::trost:
     
  6. Esogothiker

    Esogothiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Deutschland / Essen
    Werbung:
    Vielleicht um Geld ausgenuztz wegen Drogen etc.

    Da werden Gauner erfinderisch. Eine Bank zu überfallen lohnt nicht, weil man dann verhaftet wird.
     
  7. rivella03

    rivella03 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Schweiz
    jep...ich glaube ohne Opfer gibts auch kein Täter...beide ziehen sich an...beide sind auf eine gewisse weise bedürftig...das Opfer "will" Opfer sein..weil es sich wahrscheindlich als Kind so gefühlt hat und dieses Gefühl jetz immer wieder sucht...und zieht damit immer wieder Täter an....diese Muster sind hoffe ich auflösbar....muss ich nähmlich auch ;)
    warum ein Täter täter ist...das weis ich nicht...würde mich aber interessieren...
     
  8. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    ....der/die hats eh, wenn man sich ausnutzen läßt selber schuld....haben eben kein gewissen.....solche menschen.....so inetwa denken solche menschen......würde ich sagen....
     
  9. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.711
    Hallo rivella,

    ich denke jeder hat ja so seine Anlagen , wer diese nicht lebt muss sie im Aussen leben lassen. Denn so wie Innen so Aussen. Und natürlich umgekehrt.
    Unbewußt wird also ein anderer Mensch benutzt, auch kann ein anderer Mensch zur Kompensation dienen.

    als Möglichkeit.

    LG
    flimm
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Man muss leider auch betonen, dass immer Zwei dazu gehören, einer der ausnutzt und einer der sich ausnutzen lässt.

    Es gibt ne Menge Menschen die glauben besonders "gut" zu sein, wenn sie Geld geben, irgendwelche Sachen, oder Leistungen kostenlos anbieten. Auf der anderen Seite gibt's ne Menge Menschen, die das wissen und einfach nur in Anspruch nehmen.

    Es scheint in der Persönlichkeit des "Gebenden" zu liegen, denn ich habe ein Bekannte, die dazu neigt Kerlen Geld zu geben, das sie dann nie wieder zurück bekommt. Mit ein bisschen Seelenmassage und ein paar seichten Liebes-Sprüchen kann man ihr alles ablocken. Sie fährt darauf ab, dass der andere ein "Opfer" ist, das nichts hat, entweder alles verloren oder die böse Ehefrau sitzt drauf, oder was auch immer, und kommt sich dann vor wie seine Retterin.

    Jeder wie er's braucht, aber einer alleine trägt an einer solchen Situation niemals die Schuld.

    R.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen