1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

dornen und ein armes, krankes pferd

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von aramat, 27. November 2009.

  1. aramat

    aramat Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    67
    Werbung:
    ich hatte heute einen irgendwie belastenden traum. die grundstimmung war düster, fast depressiv. die handlung, soweit ich mich erinnern kann: ich ging mit meinem partner (mit dem ich übrigens auch zusammenarbeite) einen hügel rauf. der weg war gewunden und es gab ein stück weiter einen baum und eine bank zum rasten. dort wollte ich eigentlich hin. es war sehr heiß und das gras neben dem weg war verdorrt. es gab viel gestrüpp und disteln. plötzlich war neben dem weg ein holzhaus und wir gingen hinein. als wir drinnen waren merkten wir, dass das holz großteil morsch war. ich brach im fußboden ein und fiel in eine art grube. dort stand ein abgemagertes pferd, dessen fell voll mit flöhen und läusen war. das pferd tat mir leid, weil es sehr traurig und krank aussah. ich hatte aber auch angst, dass es mich treten könnte. ich versuchte aus der grube rauszukommen und dann wachte ich auf und war irgendwie deprimiert.

    eins vorweg: nein, ich habe keine partnerschaftsprobleme. mein partner begleitet mich eigentlich in fast allen träumen. es kommt selten vor, dass ich "allein" bin im traum.

    was könnte der traum bedeuten?

    liebe grüße
    aramat
     
  2. ederl

    ederl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Bezirk Baden
    Hallo aramat!
    Hier einmal die einzelnen traumsymb. u. ihre bedeut.:
    gehen=du bist in der lage diesen teil der reise selbständig auszuführen (kurze reise)
    hitze=positive gefühle; ist dir heiß bed. es leidenschaft, herzlichkeit; ist die umgebung heiß bed. es, du wirst geliebt u. umsorgt; Doch können auch wut, eifersucht u. ähnl. emotionen als hitze emfpunden werden.
    hügel=mit anderen einenhügel hinaufzusteigen verweist auf ein gemeinsames ziel; er symb. ebenfalls die mutter erde od. auch den eingang zur unterwelt. Es führt uns zurück zur kindheit, zu unseren bedürfnissen u. der beruhigung, die diemutterbrust brachte.Auseinandersetzung mit der feminen, nährenden seiter deiner pers.. Von hügeln zu träumen hilft dir dabei.
    baum=grundstruktur unseres innenlebens
    bank=signalisiert, dass wir ruhe u. erholung brauchen
    haus=beziht sich fast immer auf die seele u. die art wie wir unser leben einrichten, kl haus-du suchst nach sicherheit, morsches holz-mögl. verfall im leben
    grube=in deinem tiefsten inneren ist etwas bodenloses od. leeres zu erkennen. angst die kontrolle od identität zu verl..Risiko eingehen ohne zu wissen wie es ausgeht.
    pferd=verkörp. deine vitalität;stark beanspr. pferd zeigtein problem mit der eigenmotivation u. zu großen druck von aussen.

    In moment ist dein seelische befinden anscheinend thema, vielleicht mußt du dich auch für etwas entscheiden. Ich kenn dein leben nicht. Was ich weiß, dass im moment sehr viele menschen aufgefordert sind, altlasten zu entsorgen! Viele werden von ihren gefühlen gebeutelt u. kennen sich nicht aus was zu tun ist. Denn die eigene problematik ist immer schwer zu erkennen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen