1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die große Frage - immer wieder

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Abraxas365Mithras, 16. September 2009.

  1. Werbung:
    Wie fängt man an, wie schreibt man etwas ohne von irgendjemandem vermiest zu werden, wie schreibt man ohne etwas zu schreiben was man nicht will, wie schreibt man etwas so dass es mit gutem Willen gelesen wird,
    und wie schreibt man all das ohne gelogen zu haben, wenn Wahrheit wichtig ist? Wie kriegt man das alles unter einen Hut?

    irgendwelche sinnhaften Vorschläge?
     
  2. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich glaube das geht garnicht. Man kann es nicht Jedem recht machen. Einer findet sich immer, der sich an daran stört. Ganz egal, wie gut man es meint.
    Weisst du man kann auch zu freundlich sein. Das wurde mir schon mal gesagt.
    Ich würde Jemanden nerven, weil ich zu freundlich bin. Aber solang das alles oberhalb der Gürtellinie bleibt, seh ich das auch nicht als schlimm an.
    Nur wenn es zu Beleidigungen kommt oder einer oder eine Gruppe einen garnicht mehr in Ruhe lässt. Dann wird es haarig.



    LG Nefri
     
  3. Devdas

    Devdas Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    312
    Na, wenn du das alles unter einen Hut bringen willst, viel Spass dabei. :D

    Aber im Ernst, schreib einfach deine Wahrheit und kümmere dich vorerst nicht um das Andere! ;)
     
  4. @Devdas - Ich frag ja nur, weil meine Deutschlehrerin (Abendreal) mich hin und wieder gefragt hat, wie ich es jedesmal fertigbringen würde, dass ich nur einen Satz sagen müsste und schon wäre ihr Unterricht im Eimer, weil die Gänse das Schnattern nicht sein lassen könnten, und es wäre als ob ich jedesmal ins Wespennest stechen würde (Natürlich ungewollt)....:banane:
     
  5. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Vielleicht liegt es an der Betonung der Sätze!?
    Einige fühlen sich sehr schnell angegriffen und wenn man da
    noch die falsche Betonung benutzt, kann es schon mal so sein,
    als hätte man in ein Wespennest gestochen.
    Oder auch die Körpersprache spielt dabei eine grosse Rolle.
     
  6. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Werbung:
    Stelle genug Fragen im Text. :D

    Wieso soll das so sein?
     
  7. Also, das mit der Klasse war eigentlich so, dass es um den Inhalt ging, nicht um die Art und Weise (16-22 Jährige) und ich 30.

    Ein Beispiel: Arbeit ist Arbeit. Da war ich nicht mit einverstanden und hab auch erklärt warum, doch da kam dann die Lawine angerollt. Mir klang das eher so, als hätten sie (nicht alle, doch die meisten) Angst, dass ihr Weltbild, ihr Meinungsgefüge zerstört würde, ließen sie sich darauf ein. Dabei geht es mir doch nur um die falsche Gleichmacherei, was für den einen stimmt, muss für den anderen noch lange nicht stimmen.

    Beispiel: 1) Allgemeine Gleichheit - Der Fluss fließt abwärts nie aufwärts, es sei denn durch Druck (Pumpe)
    Beispiel: 2) Individuelle Verschiedenheit - Du magst die Farbe Rot, ich mag die Farbe Pink

    Und der Aspekt - Arbeit ist Arbeit - ist keine Allgemeine Gleichheit, sondern eine individuelle Verschiedenheit.

    Das andere war. Um einander verstehen zu können, müssen wir den Weg kennen, wie man zu einer Meinung gekommen ist, dann kann man nachvollziehen, doch dazu muss man bereit sein, etwas von sich zu zeigen.

    Was mir gegen den Strich geht, ist die Befehlsgleichmachung. :umarmen:
     
  8. musst ja ein ganz schlauer hut sein?:D
     
  9. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.219
    Ort:
    Saarland
    Hallo Nicandra

    Naja, ich selbst wollte hier ehrlich über mich und verschiedene Dinge schreiben, die jemandem nicht überall (bzw. nur hier, wenn überhaupt:D) geglaubt werden würden. Nein, ich habe nicht wirklich alles über mich gesagt, wenn auch nicht wenig.
    Es ging mir dabei vor allem darum, dass ich dabei mal wieder etwas aus mir herausgehe, zweitens mich für bestimmte Dinge und Konstellationen zu erklären und rechtfertigen, die Leute außerhalb betreffen, weshalb ich durchaus absichtlich die Möglichkeit impliziert habe, dass jemand, der wirklich danach sucht meine Ausführungen hier findet, und drittens um mein Wissen über bestimmte Dinge (nach bestem Gewissen) und Weltbild zugänglich zu machen.
    Ob man mich deshalb hier und "draußen" für noch verrückter hält:rolleyes: weiß ich nicht.
    Witzigerweise bin ich in Wirklichkeit (außer dass ich sehr introvertiert bin) eigentlich ziemlich gewöhnlich indem was ich mache und gemacht habe,
    bin kein Blümcheneso oder alternativ Schwarzkittelträger;), auch wenn mich
    beides nicht stört, bin sowieso nach eigener Ansicht nicht in gesellschaftliche Gruppen einzuordnen.

    Irgendwie ist es mir sogar ganz gut gelungen nicht zu sehr den Leuten auf die Nerven zugehen, vielleicht haben sich manche einfach nicht die Mühe gemacht
    da durchzusteigen:D

    Zur Zeit bin ich gerade nicht ganz so motiviert hier zu schreiben (im Vergleich zu früher), wegen Wiederholung (ist halt oft das gleiche) und Depression. Bin aber davon überzeugt, dass es eine richtige Entscheidung war.

    LG PsiSnake
     
  10. Werbung:
    Hallo PsiSnake

    Verrückt definiere ich so: Ich habe mich selbst aus der Masse der "Normalen" verrückt, weil ich ehrlich sein will, auch wenn man mir in den Hintern tritt, und selbst Nietzsche sagte: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren findet, der ihn versteht.

    Nietzsche konnte beides: Weise und Blöde sein.....:zauberer1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen