1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Staat überwacht die Bevölkerung mit Radar

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von R_F_R, 23. März 2003.

  1. R_F_R

    R_F_R Guest

    Werbung:
    Ist ein Staat durch die kriminellen Machenschaften seiner Beamten und Spitzel zur Diktatur verkommen, bedient er sich besonderer Methoden um den Machterhalt zu sichern. Lüge, Erpressung, Terror und Gewalt sind die Mittel der Wahl, um Personen zum Schweigen zu bringen.

    Die Beamten möchten natürlich wissen, wer bereit ist Kritik zu üben, denn das sind die Personen gegen die vorgegangen wird. Das finden sie heraus indem sie dort zuhören und zusehen, wo sich die Untertanen unbeobachtet fühlen, nämlich bei ihnen zu Hause. Bei der Gelegenheit werden die Untertanen auf persönliche Schwachstellen abgeklopft, die Angriffspunkte für eine nachrichtendienstliche Bearbeitung sind. Man möchte möglichst alles über jeden wissen, um schnell und effektiv zuschlagen zu können.

    In Deutschland wird daher flächendeckend unter Anwendung der Radartechnik überwacht. Diese macht es möglich, auch durch dickste Mauern hindurch zuzusehen und selbstverständlich auch zuzuhören. Bei diesem Überwachungsverfahren werden Hochfrequenzimpulse ausgestrahlt, die von Personen und Gegenständen reflektiert werden. Die Signale werden auf ihre durch die Reflektion entstandene Veränderung hin untersucht und in Ton und Bild umgerechnet.

    Solche Hochfrequenzimpulse lassen sich mit einem Oszilloskop mit angeschlossener Antenne nachweisen. Auf untenstehender Internetseite finden sich Ergebnisse von ca. 850 Messungen in über 100 Städten.

    http://www.totalitaer.de
     
  2. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. September 2001
    Beiträge:
    15.199
    Ort:
    Oberösterreich
    Durch Radar Töne hören? Wär mir völlig neu :D
     
  3. anubis

    anubis Guest

    omg
     
  4. Mara

    Mara Guest

    Wir sind hier in einem Esoterik-Forum...

    Wir alle hier haben übersinnliche Fähigkeiten ... wir können auch ohne Radar jeden jederzeit überwachen ...:tongue:

    Also ?

    Was soll´s ... :D :D :D

    Wir überwachen die Überwachenden - :blue2:
     
  5. anubis

    anubis Guest

    nicht einmal überwachen müssen wir ,sind wir sich nicht eines jeden bewusst ? :D
     
  6. Mara

    Mara Guest

    Werbung:
    :guru: :teufel:
     
  7. anubis

    anubis Guest

    lol nice :tongue:
     
  8. anubis

    anubis Guest

    mara :( :confused:
     
  9. Mara

    Mara Guest

    Oliver :confused: :D
     
  10. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Werbung:
    Das Prinzip des Panopticon, des Systems zum Machterhalt ist nicht neu sondern schon immer ein besonders interessantes Modell für die Lenker der Staaten gewesen. Der letzte Schlag in die Magengegen ist für die Deutschen noch gar nicht lange her - aber wer erinnert sich schon noch an die Änderungen im Überwachungsgesetz, welche die Regierung nach dem 11.9. mal eben schnell durchgedrückt hat? ;)


    Solche Zivilkatastrophen werden übrigends immer wieder gerne genommen, um unpopuläre Einschnitte und Eingriffe durchzusetzen. Wer mag sich der Forderung nach mehr Sicherheit (natürlich durch den Überwachungsstaat) widersetzen angesicht solch offensichtlicher Bedrohungen?


    Ein Freund arbeitet übrigends im Finanzamt. Die Registerauszüge der Bürger beinhalten in dieser Behörde dabei schon seit Jahren Vermerke über die Personen, bei denen sich Datenschützer an den Kopp fassen würden. Das ist aber alles nicht neu. Big Brother guckt uns schon seit Jahren unter vielfältigen Vorwänden auf die Finger, allerdings nicht so, wie Du es oben beschrieben hast. ;)


    Kleines Beispiel gefällig ?

    Hier, bitte ! :D


    Und Kotztüten bereithalten - da geht's schon gut ab ! :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen