1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Schilling oder die Mark

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Ritter Omlett, 9. Januar 2008.

  1. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Mit der Einführung des gemeinsamen Währungssystemes dem Euro behaupte ich eine besondere Strategie innerhalb der EU zu erkennen. Man hat hiermit unsichtbar eine riesige Teuerungswelle durchgebracht. Man kann sich mal die Mühe machen und alles einige Tage wieder in Schillingen rechnen. Ich bin mir sicher, hätten die Länder ihre alte Währung, wäre nie soviel ausgegeben worden. Für so ein kleines Mittagessen mit 2 grossen Weckerln einen Aufstrich und einen grossen Pudding berappte ich € 5,15, also satte 70 Schilling bei einem Lebensmittelgeschäft. Fällt so nicht auf, aber wer umrechnet einige Tage erwacht deutlich.
    So wird ganz geschickt der Mensch mit Zahlen optisch getäuscht, die günstige Grundgebühr mit € 19,90 sind gut 270 Schillinge, oder der sensationell günstige Fernseher um € 599,-- sind satte ös 7.800,--.
    Die billigen Klamotten sind gar nicht so billig, so 10€ für ein supergünstiges T-Shirt auch 137 Schilling.
    Bei € 19,90 wenn du etwas abschließt, da denkst du nicht viel nach, aber bei 270 Schilling/Monat beginnst du wieder mehr zu rechnen, eigentlich alles nicht so billig.

    Ich behaupte wer wieder in Schilling umzurechnen beginnt, beginnt auch weniger zu kaufen. Schreibt mal so was ihr so ausgiebt jeden Tag und rechnet um, man wird sagen, jaja, wir wissen dass ja der Euro ein Teuro, aber bei den Ergebnissen wird man sich dennoch stärksten aufs neue Wundern und meiner Ansicht nach ist der Euro dazu da, den Menschen die ganze Zeit optisch zu täuschen, sonst würde er aufhören soviel zu einkaufen, dass sage ich ganz einfach mal daher.

    Rechne du auch mal einige Tage um, es lohnt sich, oder ist zumindest mal interessant.

    lg
    Ritter Omlett
     
  2. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    Ich rechne auch immer noch um, gerade bei den "kleinen" Beträgen fallt man ur-leicht rein.
     
  3. wolky

    wolky Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    4.149
    Hallo Ritter,

    ich rechne nur mehr bei ganz grossen Beträgen um, um die Dimension besser greifen zu können.
    Was ich allerdings seit Monaten intensiv mache, ist zu hinterfragen, ob ich es überhaupt brauche. Da reduzieren sich auch eine ganze Menge an "unnötigen Klumpert".
    lg wolky
     
  4. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Ich glaube dass eigentlich die Dimensionen in den Kleinbeträgen liegen, so bin ich eigentlich auf das Thema gekommen, links auf meinem Schreibtisch, wo der PC steht, hatte ich noch alte Schilling gefunden, einen Zwanzigschillingschein eine Fünfer Münze, und ein paar Schillinge, da hattest du noch vor ein paar Jahren das Gefühl, da krieg ich irgendwo ein paar Wurstsemmeln, heute ist eine 2 Euromünze fast irgendwie eine total unauffällige Münze und das hat alles eine Absicht.

    Auf alle Fälle rechne ich derzeit alles in Schillingen wieder, ich habe in gemocht und den Euro habe ich sowieso nur als Zwangsbeglückung empfunden. ;-)
     
  5. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Ich möchte die gute alte Mark wieder haben... Das was heute die Dinge in Euro kosten, waren einst mal DM-Preise... Lediglich das Währungszeichen wurde geändert... :(
     
  6. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Heute hat man irgendwie mehr Kleingeld in der Tasche als früher...Absicht??
     
  7. raisa

    raisa Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    186
    vor der umstellung sagte ein sehr alter mann zu mir: "ich habe schon zwei umstellungen mitgemacht, besch... haben die uns immer. diesmal wird es auch nicht anders sein". er hatte zwar recht, aber was soll man machen? wir wurden von unseren politikern wieder einmal sehr gekonnt hineingelegt.
     
  8. Galahad

    Galahad Guest

    Also ich rechne auch noch Alles um.

    Und wundere mich jedesmal wieder über die unverschämten Preise.

    Ein Mehrkornbrötchen (für Ösis: Semmel) eine Mark. (0,54 Cent)

    Die Zeitung 1,20Mark. Na gut, kaufe ich mir ja nicht.
    Die lese ich beim Bier (4 Mark) in der Kneipe, während ich gemütlich eine Rauche (Schachtel Ziggis 8 Mark).

    Aber die Verteuerung durch den Euro bilden wir uns ja nur ein.
    Jedenfalls wenn wir den Politikern glauben wollen.
     
  9. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Nicht aufregen, dafür hat sich an eurem Lohn nichts geändert, so umgerechnet gesehen
     
  10. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Werbung:
    Normalerweise müssten die Politiker das, was sie beschließen, erstmal im Selbstversuch über einen bestimmten Zeitraum testen. Machen kann man leider nicht viel - man ist ja mehr oder weniger schutzlos ausgeliefert.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen