1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Mensch selbst löst sein Leid aus

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Maud, 10. Dezember 2005.

  1. Maud

    Maud Guest

    Werbung:
    Der Mensch selbst löst sein Leid aus

    Der Mensch selbst löst sein Leid aus, wenn er die Gesetze Gottes bricht. Gott sieht lediglich zu und überläßt es Seinen Gesetzen, für Gerechtigkeit zu sorgen. Krishna sagt in der Gita: »Als der Herr bin ich gleich anwesend in allen Wesen. Es gibt keines, das mir verhaßt oder teuer ist.« Gott wohnt unberührt als atma in allen Wesen. Da er dem Menschen einen freien Willen gab, läßt Er ihn sein eigenes Schicksal schmieden. Durch sein Tun wird der Mensch an die Kette des Karma geschmiedet, das er dann langsam und schmerzvoll von Geburt zu Geburt abarbeitet. Vorausgesetzt, daß jede Wirkung eine Ursache hat und es keine vorherige Geburt gibt, was wäre dann der Grund dafür, daß jemand als Invalider oder Schwachsinniger geboren wird? Es sind vorangegangene Handlungen aus früheren Leben, die den Menschen zu dem machen, was er ist und tut.

    http://www.kriya-meditation.de/Mysterium.html



    L.G.Maud
     
  2. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namasté

    Ja Maud da stimme ich dir voll und ganz zu. Der Mensch muss lernen in Harmonie mit allem zu leben und nichts und niemanden zu hassen.
    Alles was wir geben kommt zurück. Jedes Wort, jede Handlung, jeder Gedanke. Wie gut und schlecht alles kommt zurück.
    Denn was wir säen ernten wir. Wenn wir Wassermelonen haben wollen sollten wir nicht kartoffeln säen.
     
    Devas und Jacques gefällt das.
  3. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Das wäre ein grausamer Gott, der dem Menschen einerseits einen freien Willen gab und ihn andererseits an was auch immer festschmiedet und zu hilflosen Robotern der Folgen vergangener Leben macht!

    " Selber schuld, wenn du doof, verkrüppelt. krank bist - alles schlechtes Karma!"

    Dieses schon von vielen "volkstumsgläubigen" Indern missverstandene Prinzip hat durch das Kastenwesen schon unendlich viel Leid verursacht, und seit der Karmabegriff im Westen in aller Munde ist, geht das hier auch schon los..:escape:

    Es gibt kein Karma! Nicht für bewusste Wesen!

    Allerdings zweifelt man wirklich oft daran, wieviel von ihnen es gibt:nudelwalk

    Was immer uns geschieht, unterliegt der freien, bewussten Entscheidung der Seele, ihren Absichten der Erfahrung.
    Wir sind niemals, unter keinerlei Umständen!!! hilflose Sklaven längst vergangener Ereignisse. Wir sind immer und jederzeit frei, die Dinge zu ändern. Sobald wir uns darüber bewusst werden, wer und was wir sind.

    Gruß von RitaMaria
     
    FIST gefällt das.
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hmm

    dann hat also jeder Jude der im Holocaust umgekommen ist oder gelitten hat sein leid selber ausgelöst? dann ist jede Frau die Vergewaltigt wird selber schuld an ihrem leid? dann sind die Hungrigen Menschen in Mittelafrika selber schuld? und natürlich sind dann auch alle Strassenkinder, Kriegsgefangenen, opfer son Terror, Krieg, Umweltkatastrophen alle selber schuld?

    Ich weis nicht, eine solche Theorie ist so was von arrogant und dient doch nur dazu sich selber einzureden, dass es nichts schlimmes ist in mit Vollem Bauch und mit Chips Tv zu glotzen und dabei in den Nachrichten verhungernde Kinder zu sehen...

    mfg by FIST
     
    Shanna1 gefällt das.
  5. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Klar und wirklich unmißverständlich wäre da ....

    Der Mensch bindet sich durch sein tun in der Regel selbst in der Hölle fest.

    Alles Liebe - Luzifer -

    :schnl:
     
  6. Devas

    Devas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    223
    Werbung:

    Hallo Fist!

    Das machen Menschen leider auch, ohne an das Karma zu glauben.

    Karma ist die Lehre von Ursache und Wirkung und sollte keinesfalls als Bestrafung betrachtet werden. Daher ist das Kastensystem, so wie es bekannt ist, absolut falsch.

    Liebe Grüße
    Devas
     
    FIST und Jacques gefällt das.
  7. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    genau diese haltung ist es, die ich als esoterischen faschismus bezeichne..führt zu einer arroganz und selbsüberschätzung und zu ungerechtigkeit, die keineswegs gottgefällig ist.
    sie leugnet nämlich die verantwortung für andre.
    imer werden indische modelle als vorbildhaft hingestellt..alle faseln von krischna und schkati etc..dabei ist der hunduismus mit kastensystem, witwenverbrennungen, und tötung von neugebeorenen mädchen nicht sehr erstrebenswert..
    diese karmatheorie dient nur dazu, umdiese grauslichkeiten abzusichern..
    die "höle" machen wir selbst den anderen, um die wir uns nicht kümmern..und die die sich dabei noch hinter esoterischem geschwafel verschanzen, sind heuchler..
     
    FIST und Romaschka gefällt das.
  8. Maud

    Maud Guest


    Aha?

    Maud
     
  9. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    ja, du vergißt, daß wir die verantwortung für das geschehen auf der erde haben..
    daß wir sozusagen die sind, die aufgerufen sind, die erlösung durchzuführen..
    zu sagen jeder ist selbst schuld an seinem schicksal, ist unmenschlich und grausam.
    da wird eine teilheorie einer religion aufgebauscht, die die halbe esoterikszene nährt, udn so viel wichtiges anderer richtungen wird negiert..
    sind die kinder, die durch die wirtschaftspolitik der rechien staaten verhungern selbst schuld, oder doch wir, die wir auf deren kosten leben?
     
  10. Maud

    Maud Guest

    Werbung:

    Freut mich das du es genau so siest.

    L.G. Maud
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen