1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das erste Mal nahm mir die Lust (Wie find ich sie wieder?)

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Abraxas365Mithras, 17. September 2009.

  1. Werbung:
    1995 (18)

    Ein endloser Druck lässt mich schlaftrunken erwachen,
    die Natur ruft, doch ich kann mich nicht bewegen,
    weil sich auf mir was bewegt. Ungläubig starre ich
    auf dieses mir unbekannte Szenario und beginne
    erst zu begreifen, als die Schmerzen heftig einsetzen.
    Dieses rhythmische Schnaufen habe ich früher schon mal gehört,
    doch mir wäre nie in den Sinn gekommen, dass ich
    sie selbst einmal würde von mir geben.
    "Was ist los, murmele ich gepresst" Erst sieht sie mich an,
    dann sagt sie nur: "Wenn es weh tut, musst du es sagen!"
    Es tut schon lange weh, doch aus zwei anderen Gründen.
    Weil sie mich vor vollendete Tatsachen
    stellt und weil ich pinkeln muss. Doch ich kann nicht,
    bin gefesselt von der Ohnmacht, die mich gefangen
    hält. Ich weiß nicht, wie viele Stunden es insgesamt
    schon sind, doch seit meinem Erwachen, verstreicht
    eine ganze Stunde. Als sie endlich von mir runter
    hoppelt, stürze ich ins Bad und bleibe länger als
    vorgesehen. Eine Flut von Fragen durchströmt
    meine Gedanken. In den darauffolgenden acht
    Monaten wird es zu einer Pflicht. Ohne Gefühl,
    ohne Lust, ohne Willen, ich lass es einfach geschehn.
    Erst am ersten Oktober beim letzten Mal kommt
    sowas wie Gefühl hinzu, währed ich an Opas
    Tod denke, denn er ist vor zwei Jahren gestorben.
    Mit 68. Und mit dieser Zahl endet auch meine
    Anzahl der Pflichtbetätigung.:zauberer1


    LG Nicandra
     
  2. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    War das ein rhethorischer Beitrag?

    Ansonsten hätte Reden geholfen/ hilft Reden oft. 1995?:confused:
     
  3. das sind lange 14 Jahre her
    seit dem hab ich echt nicht mehr!
     
  4. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    hm das ist schade, kommt aber vor. schlimm find ich's nicht, denn aus Deiner sicht haste ja nix verpasst?! ich versteh's einerseits, kann's mir aber andererseits nicht vorstellen, dass man kein verlangen spürt bei bestimmten personen. wobei ich auch weiss, dass es das gibt.
    denke da ist bei Dir psychisch was blockiert, magst vielleicht mal einem psychiater davon erzählen?

    im gedicht kann man m.E. stellenweise vergewaltigung reininterpretieren.
     

  5. Psychiater sind genau die Falschen, weil sie es nicht erlebt haben, da müsste schon einer was sagen, der vielleicht ähnliches erlebt hat. Schätze eher, das hat was mit Liebe zu tun, wenn die nicht dabei ist....;)
     
  6. Aleya

    Aleya Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2009
    Beiträge:
    346
    Werbung:
    aloa

    mal eine unbescheidene frage: hattest du jemals ein sexuelles erlebnis (nicht unbedingt tatsächlich geschlechtsverkehr) das in irgendeiner form positiv f dich war? hast du nie einen menschen so sehr geliebt dass du ihn spüren musstest / wolltest?
    nicht böse gemeint würde mich ehrlich interessieren.

    lg aleya
     
  7. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Nein.
     
  8. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    natürlch haben psychiater nicht alle das erlebt, was ihre patienten belastet. aber sie können einem doch schon manchmal sehr weiterhelfen. sie können ursachen feststellen usw...erklären woran es liegen könnte, was der auslöser war, was man dagegen tun kann. ein guter psychiater muss dafür nicht alles selbst erlebt haben.

    die antwort auf aleya's frage würde mich auch interessieren.
     
  9. Das ist knallhart von dir, doch ich will dir antworten.
    1) Habe drei Jahre ge´braucht diese aufgeschwatzte Nichtliebe zu überwinden.
    2) Habe viele Jahre nur dieses eine Mädchen im Kopf und Herz gehabt (Charakterideal oder wie man das nennt, hab sogar mal ein Gedicht darüber gemácht - Mein Geheimnis) mit ihr hätte ich es gerne getan,

    doch du hast recht - ich habe es (sexuell nie getan)
    3) Das einzige war (im Arm liegen und ewig festhalten):umarmen::umarmen:
     
  10. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    Werbung:
    hm, dann ist die Lösung eigentlich ganz einfach (ironie) *lol*
    Du müsstest vielleicht irgendwie versuchten wieder frei zu werden und die vergangenheit als erfahrung abzuhaken, ohne Dich heute davon beeinflussen zu lassen.
    ich find's nicht schlimm, wenn man kein verlangen hat, dann tut man's eben nicht. wenn Du die richtige frau findest, wird sicherlich auch die lust kommen. nur nicht den fehler machen und sich unter druck setzen, so auf die art dass man jetzt müsste, weil's von einem erwartet wird.
    die richtige wird auch verständnis dafür haben, wenn Du Dich ihr anvertraust, davon bin ich überzeugt.
     

Diese Seite empfehlen