1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Chiron

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Dunkelelfe, 10. Januar 2005.

  1. Dunkelelfe

    Dunkelelfe Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    274
    Ort:
    im Norden
    Werbung:
    Moin moin!

    Wer von euch kennt sich mit Chiron aus? Ich habe mich noch nicht näher mit ihm beschäftigt, und nach dem bischen was ich über ihn weiss will ich auch nicht wirklich, aber mit dem Wollen ist das so 'ne Sache...

    Nachdem Neptun und Pluto mich erstmal aus ihrer Zange rausgelassen haben, steht jetzt Saturn an und da komme ich um Chiron wohl auch nicht rum (ziemlich genaues Quadrat)! Und es kann durchaus sein, dass einiges von dem, was ich bisher Saturn in die Schuhe geschoben habe eigentlich auf Chirons Mist gewachsen ist.

    Wäre super, wenn ihr mal ein paar Anregungen für mich hättet!

    cya
    Shadow
     
  2. Demia

    Demia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Coburg
    kommt natürlich immer drauf an, wie und wo er steht.

    Ich beschäftige mich seit langem damit, weil er bei mir prägnant steht.
    Mein zweites Kind bekam ich, als ich genau drüberlief.. :escape: - die Schwangerschaft war irgendwie zum Weglaufen und irgendwie eine der schönsten Zeiten schlechthin.

    Liebe Grüsse
    gaby
     
  3. SpiritChaser

    SpiritChaser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    1.607
    Ort:
    Berlin
    mal ein "kurzer" vorschlag von mir: ;)

    chiron heilt - das hört man oft, wär nichts neues.

    doch was heilt er? darf ich mal ganz spontan sagen: chiron möchte das spirituelle ego heilen?!!

    dazu konfrontiert er generell mit verletzungen, die der horoskopeigner erlitten hat. diese haben ihren ursprung in aller regel in früheren inkarnationen, und sie wurden zugefügt/mussten erlitten werden, weil es dem horoskopeigner an bescheidenheit und hingabe mangelte! seine spirituellen erkenntnisse und fähigkeiten hat das individuum zumindest zum teil gemäss seinen eigenen vorstellungen und interessen eingesetzt - war zuwenig kanal oder werkzeug, bemühte sich zuwenig darum, höheren, ewigen wahrheiten als kanal zu dienen. es war zuviel ichbezogenheit im spiel - ichbezogenheit als ausdruck eines nur teilweise entwickelten saturns.

    so erlebt der geborene heute im bereich seines chiron persönliche schwachstellen, wunde punkte, und bemüht sich um (selbst)heilung. seine heilungsbemühungen bringen ihn (erneut) in kontakt mit bereits entwickelten fähigkeiten/kenntnissen - doch diesesmal ist durch eigenes erleiden die bereitschaft zur hingabe, geboren aus dankbarkeit, grösser.

    lilith heilt auch - lilith's "spezialgebiet" ist die zu selbstsüchtige, zu emotional/persönliche, zu besitzergreifende liebe - sie hängt zusammen mit kraft, ruft zur immer selbstloseren verteilung der kraft der liebe. chiron wäre eher zustandig für bewusstsein - und für die verhinderung des missbrauchs von erkenntnis, welche letztendlich niemals erworben, sondern immer verliehen wird... chiron in seiner hochentwickelten form ist der spirituelle lehrer - and ALL the masters suffer! jesus wäre ein beispiel par excellence - als spiritueller lehrer, welcher christusbewusstsein verwirklicht hat und für seinen dienst an der menschheit der verfolgung machtbeanspruchender, weltlicher strukturen ausgesetzt war.

    wirksam sind diese beiden horoskopfaktoren - wenn ich sie mal technisch so bezeichnen darf - erst ab einer gewissen bewusstseins/entwicklungsstufe. aus anderem blickwinkel könnte ich auch sagen, ab einem bestimmten seelenalter (bezogen auf physische inkarnationen) oder ab einer bestimmten mystisch/medialen veranlagung. das wären alles nur versuche, mit unterschiedlichen begriffe subtile "empfänglichkeiten" des individuums greifbarer zu machen, zu kategorisieren.

    letztendliches ziel beider kräfte - den vergleich mit den urpolaritäten yin/yang oder auch shiva/shakti finde ich nicht zu weit hergeholt - ist das vollständige zur-verfügung-stellen der eigenen, individuellen existenz für die verteilung von a)erkenntnis/verständnis und b) überpersönlicher liebe. beides sind ewige kräfte innerhalb des manifestierten universum, jedoch unmanifestierten dimensionen entspringend - auch astrale welten gehören zum manifestierten universum, die reichweite menschlichen denkvermögens gibt dabei keinerlei ausschlag. allerdings "attackiert" dieses wundervolle pärchen nicht das spirituelle baby - sondern lediglich denjenigen, der es aufgrund seines seelenalters schon besser wissen/können müsste. "junge" seelen haben in der regel keine oder wenig empfänglichkeit für radixstellung oder direktionen/transite.

    weiterhin erscheint mir der gedanke interessant, das chiron wie auch lilith beide eine art ultimative brücke darzustellen scheinen, welche verbindung zwischen individuum und allerhöchsten, über raum und zeit hinausreichende wirklichkeiten schaffen wollen, wohingegen die transpersonalen kräfte uranus, neptun und pluto eher eine verbindung zwischen individuum und menschlichem kollektiv herzustellen scheinen.

    ach, endlich mal wieder ein interessantes thema...

    namoh
    spirit
     
  4. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Shadow,

    für mich ist Chiron der Punkt im Horoskop, an dem wir uns noch so anstrengen können, aber es wird immer eine Wunde übrig bleiben, die nicht heilen will oder kann. In dem Bereich, in dem Chiron steht, erfahren wir unsere Verletzungen, auch Demütigungen. Durch seine intensive Beschäftigung mit dem Heil-und Ganz-werden entdeckt er immer wieder neue Möglichkeiten.

    Damit wurde er zum Lehrer für die verschiedensten Naturheilmethoden. Und genauso kann er uns im Horoskop lehren, nach ganz einfachen Mitteln zu suchen, nach überlieferten Rezepten, um mit diesen Einschränkungen leben zu können. Später können wir dieses Wissen an andere Menschen weiter geben.

    Liebe Grüße pluto
     
  5. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Shadow und Spiritchaser :)

    in mir entsteht das Bild von "Yabyum - Vater-Mutter-Buddha", dem Symbol der

    Vereinigung von Mitgefühl (Chiron) und Weisheit (Lilith).

    Schlaft gut :)
    Rita
     
  6. Dunkelelfe

    Dunkelelfe Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    274
    Ort:
    im Norden
    Werbung:
    Hallo ihr!

    Habt ihr euch ja mal wieder mächtig ins Zeug gelegt! Danke!!! :jump2:
    Wobei ich zugeben muss, das mir das Thema für den frühen Dienstagmorgen noch deutlich zu hoch ist. Das muss ich erstmal wirken lassen...

    Alte Verletzungen in Zusammenhang mit Chiron kann ich jedenfalls greifen: Transit-Mars Quadrat Chiron war als Auslöser für meinem großen Absturz beteiligt, und die Wunden kommen immer mal wieder durch - wenn auch eher bei Pluto-Transiten...

    Nochmal danke
    Shadow
     
  7. SpiritChaser

    SpiritChaser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    1.607
    Ort:
    Berlin
    ja, gähn... :sleep2:

    mächtig blei heute morgen in allen windungen. alles ein wenig distanziert und träge. dieses feeling passt gut zur laufenden mundanstellung - sonne opp saturn (kon chiron)

    rita, das muss ich auch mal sacken lassen. chiron - mitgefühl. hmmm - fühlt sich nicht daneben an. tätiges mitgefühl... lilith - weisheit, das klingelt bei mir nicht. weisheit würde ich auch eher chiron zuordnen, wäre für mich eher der männlichen polarität zugehörig. ist ja eigentlich ein chiron-thread, dennoch - lilith hat für mich immer wieder mit dem erleben tiefen liebesempfindens zu tun, für mich konfrontiert sie immer wieder mit der notwendigkeit zur hingabe, mit dem erbarmungslosen kappen jedes besitzanspruches, vielleicht überhaupt jedes anspruchs. eher in der richtung, die liebe der götter kann/darf man einfach nicht fordern, sonst gibts sofort auf den ars....

    na ja, heute morgen sollte ich vielleicht erstmal den kopf schräg legen... ;)

    namoh
    spirit
     
  8. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Moin Spirit,

    na, dann leg mal den Kopf schräg, hilft manchmal. :) Meiner liegt fast auf der Tastatur...

    Weisheit ist - für mich zunächst auch sehr fremd anmutend - der weibliche Teil, Mitgefühl die männliche "Komponente". Weisheit entsteht dort (so habe ich es verstanden), wo sich Wissen mit Liebe verbindet.

    Die Assoziation stieg auf in mir beim Lesen deines Beitrages und ich mag sie eigentlich gar nicht rational begründen.

    Schönen Tag
    Rita
     
  9. SpiritChaser

    SpiritChaser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    1.607
    Ort:
    Berlin
    ja, das köpfchen... :)

    will immer futter, die mühle da oben. die inder sagen ja "merkur ist das kind vom mond"...

    mal wieder, wie so oft, nicht leicht, aus dem inneren aufsteigendes in konkrete, kommunizierbare form zu bringen. weisheit - hoffe, das kommt bei dir nicht opportunistisch an - würde ich noch eher als ein zusammenwachsen von erkenntnis und liebe empfinden. mir kommt grad so eine art hochzeitsbild - chirons und liliths honeymoon... :) mag deshalb meine letzte aussage nochmal revidieren: chiron - erkenntnis, noch besser mitfühlende, anwendbare erkenntnis - arrg, aber ist weisheit nicht letztlich genau das???

    puuh - so ein bischen vermischen sich die verschiedenen begriffe, vorstellungen auch. so als würden die tentakel des bewusstseins hinausgreifen in eine weite, welcher weder merkurs kategorisierender blick noch die versenkungstiefe des mondes so ganz folgen können.

    empfinde den austausch mit dir als angenehm anregend - berührt regionen, in welchen fragen und antworten oft nicht zu unterscheiden sind...

    sag dir bei der gelegenheit mal meine lieben grüsse
    spirit
     
  10. Dunkelelfe

    Dunkelelfe Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    274
    Ort:
    im Norden
    Werbung:
    Oh-oh...
    Hängt mich hier bitte nicht komplett ab, ganz so weit bin ich noch nicht! :) Ich habe bisher ganz gute Erfahrungen damit gemacht mich meinen Herrschaften über emotionale Identifikation zu nähern. Dafür bräuchte ich aber erstmal ein "Gesicht" dazu. Die Mythen zu Chiron/Lilith kenne ich so einigermaßen, aber damit weiss ich eben immer noch nicht so ganz, wie die sich fühlen...
    Wobei ich zu Leila bisher eigentlich überhaupt keinen Bezug habe, ausser vielleicht über Mond/Pluto...

    Ich will eure Diskussion gar nicht abwürgen, aber könntet ihr euch zwischendurch immer mal ein wenig erden/wässern? Wär nett :kiss3:

    cya
    Shadow
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen