1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Blutzuckerkontrollen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Isisi, 26. Oktober 2012.

  1. Isisi

    Isisi Guest

    Werbung:
    Hallo,

    bei mir wurde ein Diabetes Typ II diagnostiziert. Noch brauch ich keine Medis und es besteht die Chance dass der Blutzucker durch eine Ernährungsumstellung eingestellt werden kann. So soll ich z.B. eher 6x am Tag essen statt drei mal usw.

    Jetzt habe ich ein Blutzuckermeßgerät hier und soll damit kontrollieren mit welcher "Ernährungstechnik" ich den Blutzucker am besten einstellen kann.

    Und nun bin ich unsicher wann ich denn am besten messe. Vor jedem Essen? Nach dem Essen wahrscheinlich schon. Aber wann ist nach dem Essen? Sofort? Zwei Stunden später?

    Und wenn ich vor und nach jeder Mahlzeit messe muss ich mich ja bei 6 Mahlzeiten 12x am Tag stechen. Da hab ich ja bald keine heilen Fingerkuppen mehr:schmoll:

    Wäre nett wenn hier jemant weiß wie solche Selbstkontrollen am effektivsten durchzuführen sind.
     
  2. Butterfly1960

    Butterfly1960 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    9.275
    Ort:
    Osnabrück-Deutschland
    Also die Blutzuckerkontrolle sollte immer vor dem Essen erfolgen....dann erst wieder nach ca. 30 Minuten nach der Mahlzeit.
    Ersteres, um festzustellen wie hoch der Zuckerspiegel im Blut vor der Mahlzeit ist und Zweites, wie hoch dieser nach der Mahlzeit ist.
    Wichtig ist es, nicht zuviele Kohlenhydrate pro Mahlzeit zu sich zu nehmen. Ich hoffe, man hat Dir diesbezüglich einiges erklärt.
    Schade, dass man Dir nicht erklärt hat, wie man das Gerät nutzt und wieoft man misst.

    LG
    Butterfly
     
  3. Isisi

    Isisi Guest

    :danke:

    Ernährungstechnisch weiß ich schon Bescheid - zur Umsetzung fehlte mir meist die Lust:). Da die Blutwerte schon vor einer Woche nicht gut waren habe ich mich nun am Riemen gerissen und ernähre mich sehr ausgewogen.

    Und heute beim Glucosetest hat sich der Verdacht bestätigt und in der Praxis war mir auch alles klar. Mit dem Meßgerät komme ich auch klar. Aber plötzlich dachte ich "Wann ist denn nun genau nach dem Essen?"

    Danke für deine Hilfe.
     
  4. Sternwesen

    Sternwesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    376
    Hallo Isisi,
    also im Spital messen wir üblicherweise 3x tgl. vor dem Essen - also 7h, 11h, 16h.
    Oder wenn die Leute zuhause messen, dann meist einmal morgens vor dem Frühstück.
    Frag mal bei Deinem Hausarzt oder im nächsten Krankenhaus nach, da sollte es Diabetesschulungen geben. Da werden viele wertvolle Tipps gegeben und Ernährungsberatung gemacht. Es wird auch gezeigt, wie wichtig Fußpflege ist und dass Verletzungen dort unbedingt zu vermeiden sind (zB. beim Nägelschneiden). uvm.
    Vielleicht wär auch das Buch was für Dich: Metabolic Balance für Diabetiker.
    LG und Alles Gute
    Sternwesen
     
  5. OrenJuice

    OrenJuice Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2012
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Wien
    Hi Isisi,
    ich würde auch sagen, dass die BZ-Kontrollen VOR dem Essen die wichtigeren sind, weil das über die Fähigkeit des Organismus aussagt, die Glukose zu verarbeiten und auf ein "normales" Niveau zu bringen. Vor allem in der Früh. Nach dem Essen siehst Du immer nur, wieviel Kohlehydrate Du gegessen hast.

    Bezüglich Essen sagst Du, Du kennst Dich aus... trotzdem würd ich Dir gerne den amerikanischen Doku-Film "Simply Raw" empfehlen - vielleicht inspiriert Dich das, ist aber nur eine von vielen Dingen, wo vegane Rohkost Wunder wirkt. Der Film ist deshalb interessant, weil es da um lauter Diabetiker geht (die sich 30 Tage lang mit Rohkost ernährt haben und was das für Resultate hatte).
    Der Film ist als stream zu sehen z.B. auf www(punkt)1channel(punkt)ch

    liebe Grüße!
     
  6. LaraMaria

    LaraMaria Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    224
    Werbung:
    Meiner Meinung nach sind die Werte zwei Stunden nach dem Essen wichtig und in meinen Augen der wichtigste Wert ist der Nüchternwert. Dieser sollte bei einem gesunden Menschen zwischen 80-110 liegen. Zwei Stunden nach dem Essen sollte der Wert nicht 140 überschreiten.
    In meiner Familie ist Diabetes ein großes Thema, bin quasi damit groß geworden :)
     
  7. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald

    Wie es schon gesagt wurde, VOR DEM ESSEN wird BZ gemessen!

    Iss einfach nicht so viel Weissmehlprodukte und verzichte auf süße Getränke, außerdem auf keinen Fall Süßstoff mit Aspartam verwenden, denn abgesehen davon dass er total ungesund ist, wirkt es im Körper ähnlich wie Zucker.
    Als Tipp kann ich dir sagen dass Zimtkapseln hilfreich sein können die Bauchspeicheldrüse zu heilen. Gerade wenn du noch keine Medis benötigst sind die Chancen damit super gut.

    und ja, es kann passieren dass du dann blaue Fingerkuppen hast, das ist leider so.

    LG
    Waldkraut
     
  8. Isisi

    Isisi Guest

    Ich esse nie Weißmehlprodukte, trinke seit Jahren nur Wasser und habe noch nie Süßstoff verwendet.

    Wie gesagt, die Ernährung ist kein Problem - ich wußte nur nicht wann nach dem Essen ich den BZ messen soll.
     
  9. Isisi

    Isisi Guest

    :danke: Mit den zwei Stunden und maximal 140 kann ich sehr viel anfangen.

    Mit der richtigen Ernährung habe ich den BZ zur Zeit ganz gut im Griff. Aber der Nüchternzucker liegt immer zwischen 110 und 120. Hast Du eine Ahnung wie man den selbst beeinflussen kann?

    Danke

    Lg Isisi
     
  10. LaraMaria

    LaraMaria Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    224
    Werbung:
    Wie Du selbst schreibst, scheint ja Deine Ernährung gar nicht so schlecht zu sein.
    Darf ich fragen, wie es allgemein bei Dir mit Bewegung und Sport aussieht? Damit kann man auch unheimlich gut den Zuckerwert senken.
     

Diese Seite empfehlen