1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bluthochdruck

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von MorganLeFay, 7. Februar 2007.

  1. MorganLeFay

    MorganLeFay Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    230
    Ort:
    München
    Werbung:
    Hallo,
    ich bin 27 jahre alt und man hat bei mir Bluthochdruck festgestellt. Nun muss ich ACE-Hemmer nehmen um diesen Normalhoch zu halten.
    Ich wurde organisch durchgecheckt und es wurde nichts gefunden was die Ursache sein könnte. Ich persönlich vermute evtl. eine hormonelle Ursache. Ich hatte schon mit ca.14 Jahren klimakterische Symptome, laut Arzt. Ich bekomme ohne Pille meine Tage nicht. NUn ist es so das ich zwischenzeitlich auch in Ruhe plötzlich hohen Blutdruck bekomme und mein Puls über 100 ist, ich schweissausbrüche bekomme und Luftnot. Manchmal kommt auch Schwindel hinzu. Eine andere Ursache könnte Stress sein. Ich arbeite auf Intensiv, habe Schaukeldienst, wohne seit 2 Jahren mit meinen Freund in einem 26qm Appartement. Alles Faktoren die auch dafür sprechen könnten. Meine Frage ist was kann ich alternativ tun? Welche Möglichkeiten an alternativen Medizin gibt es? Ich habe daran gedacht Yoga zu machen, aber was kann ich noch tun?:confused:
     
  2. Alana Morgenwind

    Alana Morgenwind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    6.744
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    das hatte ich auch schon mal, das erste mal mit 33, und zwar stand ich da auch unter sehr großem Streß, bekam dann Betablocker, mit denen ich dann irgendwann einfach wieder aufhörte. Auch später, nach Streßzeiten, hatte ich nochmal zu hohen Blutdruck, besonders der untere Wert war immer viel zu hoch, wieder wurden Betablocker verschrieben, die allerdings keine Wirkung mehr zeigten.
    Mir hat dann der Heilpraktiker geholfen, mit einem Medikament, das erstens beruhigt und zweitens die Schilddrüsenfunktion ausgleicht, und ich nehme seitdem auch Weißdorntabletten.
    Aber das ist individuell verschieden - am besten geh mal zu einem guten Heilpraktiker, der kann dir sicher helfen.
    Was gut hilft, ist Bewegung , Yoga und Meditation!

    liebe Grüsse, Alana
     
  3. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.747
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Ich habe mal irgendwo gelesen, dass der Bluthochdruck den Druck der auf einem lastet wiederspiegelt.
    Man setzt sich selbst unter Druck (meist unter stress) und der Gedanke wie schaffe ich das, was muss ich alles noch tun lässt den Druck steigen.
    Wenn man dann zur Tat schreitet und die Probleme anpackt senkt er sich dann wieder. Also, das Gefühl allem gewachsen zu sein und nicht die ganzen Probleme als Paket vor sich zu sehen sondern Stück für Stück vorwärts gehen.

    Gut wären Entspannungsmethoden, Yoga ist sicherlich gut.

    Übrigens: auf Rosmarien verzichten!
     
  4. Sonnenstern26

    Sonnenstern26 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Österreich
    Hallo!!!!

    Ja das kenne ich von wo... hatte erst letztes Jahr damit zu kämpfen und da war ich auch erst 25... Angefangen hattes es mit einem Druck in der Herzgegend, Schweißausbrüche, Atemnot, Herzstolpern bis ich dann zur Hausärztin gegangen bin und die mir dann mitteilte dass ich Bluthochdruck hätte... Hatte sogar in Ruhephasen einen Blutdruck von 150/98 (Ruhepuls 102) jaja so hoch gings schon hinaus... Mir wurde dann Seloken verschrieben. Und auf die Frage hin woher das kommt, denn beim Internisten waren alle Organe (und die wurden wirklich alle tip top gecheckt) in Ordnung bis ich dann in einem Gespräch mit meinem Arzt feststellte, dass es auch bei mir von den Hormonen (ich muss Hormone nehmen wegen einer Frauengeschichte) gekommen ist und zusätzlich hatte ich in dieser Zeit gerade Stress mit meinem damaligen Freund... 1+1= Stress
    Man sagte mir damals auch, dass die Pille bei vielen Bluthochdruck verursachen kann. Habe das Medikament damals 7 Monate genommen und dann schön langsam damit aufgehört, und ich hatte dann den Blutdruck wieder in sehr schönem Normalbereich, der Hormonhaushalt hatte sich auch umgestellt und auch der Stress war weg... Natürlich hat das ganze auch dazu beigetragen dass er dann wieder schön runterging - der Blutdruck :) ....

    Was ich damit sagen möchte ist, dass ich jetzt auch wieder erhöhten Blutdruck habe und warum... weil ich wieder mal in einer unbewußten Stresssitation stecke und einiges zu klären habe... Also wie DU siehst der Übeltäter heißt Stress... Werde jetzt aber versuchen mit Ruhephasen, Spaziergängen in frischer Luft (das beste Heilmittel!!) und event. Meditation das ganze auszugleichen. Walken (schnelleres gehen) ist auch sehr wirksam...

    So, nun hoffe ich, dass ich Dir ein bisschen behilflich sein konnte ...

    LG
     
  5. blacksmyth

    blacksmyth Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Ruhrpott
    Mit Bluthochdruck hatte ich auch zu kämpfen.

    Betablocker etc aber mit hunderten von Nebenwirkungen wie Juckreiz nachts etc

    ich habe ihn jetzt im Griff

    1. Gewicht runter
    2. Kein Alkohol oder wenn mal ein Glas Wein
    3. Kein Stress was heutzutage nicht leicht ist aber
    4. Ruhepausen und das tun was einem Freunde macht, Malen, lesen, wandern, sich um Tiere kümmern
    5. Sich nicht ärgern sondern oft mal denken Götz von Berlichingen

    Alex
     
  6. MorganLeFay

    MorganLeFay Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    230
    Ort:
    München
    Werbung:
    @blacksmyth

    Das ist ja das. Ich rauche nicht. Ich trinke kein Alkohol. Ich bin schlank.Tja an meiner Arbeitssituation werde ich auf die schnelle nichts ändern können.(Schichtdienst, 12 Tage am Stück arbeiten, Wohne direkt bei der Arbeit)
    Dazu kommt das ich nie alleine sein kann, was ich unbedingt brauche. Mein Freund wohnt bei mir seit 2 Jahren in einem 26qm Appartement. Was grösseres können wir uns nicht leisten da er Arbeitslos ist und in München die Wohnungen zu teuer sind das ich die Miete alleine bestreiten könnte.
     
  7. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Mir fällt noch ein dass Dir eine salzarme Diät helfen könnte, weiters würde auch eine leichte Entwässerung helfen (z.B. Brennesseltee), weiters ist wichtig eine gute und ausreichende Nachtruhe,Nikotinverbot,eventuell Gewichtsabnahme bei Übergewicht sowie dosiertes körperliches Training ( Radfahren, Schwimmen)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen