1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Blitzableiter

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von topeye, 18. Februar 2011.

  1. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    6.204
    Werbung:
    Diese wahre Geschichte enthält Höchstspannung, die jedoch nicht von mir aufgebaut wurde.
    Mir bliebe nun das Ableiten, wozu ich aber alleine nicht in Stande bin...

    (wer sich keine Gedanken über den tieferen Sinn und was sich daraus ableiten lässt, machen möchte, ist anderswo besser aufgehoben)

    In einer äusserst verzweifelten Lebenssituation, unzufrieden mit dieser Welt, von Zukunftsangst geplagt, schrie ich in den Himmel:
    "Gott hilf den Menschen und damit auch mir, die grauenvolle Zukunft, die ich auf uns zukommen sehe, abzuwenden.
    Wenn Du wirklich existierst und uns einfach so hängen lässt, bist Du ein Sadist. Zeig mir, dass es Dich gibt, sonst gebe ich es auf, an Dich zu glauben"
    So unverschämt bin ich normalerweise nicht, aber ich wollte die Schranken, mit denen man sich normalerweise selber einschränkt (zB: ich bin zu unrein um zu Gott zu finden) aus dem Weg räumen.

    Später, in einem unerwarteten Moment passierte folgendes:

    Es war im Februar 2000, als ich mich in ein 15 Jahre jüngeres Mädchen verliebte. Sie wollte meine Liebe jedoch nicht erwidern. In meiner Verzweiflung beschloss ich ihrem Kollegen eine selbstzusammengemixte Musikkassette aufzunehmen. Ende der ersten Seite wollte ich beim Aufnehmen unbedingt, das vom letzten Stück wenigstens noch der Titel des Lieds von Boston "A man i'll never be" gesungen wird..und siehe da, genau dies hatte noch Platz. Ich nahm an einem Stück auf und hörte mit dem Dreikopftonbandgerät das gerade Aufgenommene. Auf der zweiten Seite viel mir auf, dass der CD-Player genau dort einen Hüpfer machte, wo der Deep Purple-Sänger vom Lichtgeist sang, was später noch eine Rolle spielt. Am Ende der Kassette kam das Stück "it never rains" vom Dire Straits Album "Love over gold" zu liegen. Glücklicherweise konnte ich dieses vor dem chaotischen Schluss ausblenden. Mark Knopfler sang da "you never gave a damn about one who you pick up and (Kassette fertig) Danach wäre der Text Tinpanalley (Zivilisationschaos) usw gekommen.
    Nun irgendwie dachte ich, dass die Kassette etwas besonderes sein könnte und ich suchte einen Musiker im Ort auf, damit er sie sich anhöre. Am Abend schaute ich eine CD von ihm an und entdeckte hinten das Label "Black rose records". Ich fragte mich, ob ich zum richtigen gegangen bin. Es war etwa 2 Uhr morgens, ein starker Regen klang ab, als ich beschloss, in Gedanken zuerst alles negative der Welt an die Rose zu binden und sie dann dem Lichtgeist (wegen Deep-Purple CD-Hüpfer) zur "Entsorgung" zu übergeben.
    Ich mache sonst wirklich nie solche Rituale und gehöre auch keiner Sekte oder so an. Ich streckte also mit halb geschlossenen Augen den Arm mit der imaginären Rose in der Hand Richtung Fenster dem Lichtgeist entgegen.
    Ich fühlte richitig: jetzt ist sie "geschluckt" und in genau diesem Moment leuchtete es hell. Ich stand auf und lief zum Fenster, um zu schauen, was da so hell geleuchtet haben könnte und in dem Moment Donnerte es! Mit weichen Knien versank ich im Sessel, der gleich hinter mir stand. Es war mitten im Winter, Monate zuvor und auch danach blitzte es nicht! Andere, denen ich davon erzählte, hörten den Donner auch. Auf einem Spaziergang sah ich zufällig den frisch zerfetzten Baum. Geträumt hatte ich das ganze mit 100%iger Sicherheit nicht. Auf dem CD-Cover von Dire Straits Album "Love over gold" von dem das letzte Stück stammt, ist ein Blitz abgebildet...


    Für die die's interessiert hier die Trackliste der Kassette, der ich von Anfang an den Namen "PEACE" gab:

    Seite A:

    Everybody wants to rule the world / Tears for fears
    Fooling yourself / Styx
    Wallstreet shuffle / 10cc
    The gold bug / Alan Parson
    Turn of a friendly card / Alan Parson
    The man's too strong / Dire Straits
    Somewhere in Africa / Manfred Mans
    Gumboots / Paul Simon
    Demolition Man / Manfred Mans
    In the army now / Status Quo
    Nothings free / Rouchford
    The journey / Boston
    It's easy / Boston
    A man i'll never be / Boston

    Seite B:

    What cha gonna do / Mamas & Papas
    For your love / Eric Clapton
    Walking in the rain / Grace Jones
    Love and only love / Neil Young
    Groovin / Flying Pickets
    The Road / Kinks
    Perfect Strangers / Deep Purple
    Dirty Fingers / Garry Moore
    DON'T LOOK BACK / Boston
    It never rains / Dire Straits

    (Non-abrasive head cleaning leader tape. Maxell)


    Nachdem ich nun Euch und Gott mein Herz ausschütten durfte; mein absoluter Lieblingssong:
    Da ich hier (lästigerweise) noch keinen Link angeben darf, gebt doch bitte selber auf youtube
    it's raining again
    ein



    Die Musikzusammenstellung mit den genauen Zeiten, wann das nächste Stück gestartet wird (ineinandergemischte Uebergänge), schrieb ich mit einer alten Hermes(Götterbote)-Ambassador(Botschafter)-Schreibmaschine auf. Als ich mit einer etwas esoterisch angehauchten Verwandten telefonierte, kamen wir wegen der besagten Schreibmaschine auf Hermes zu sprechen, worauf sie meinte, dass sie gerade ein Buch am lesen ist, in dem auch von Hermes die Rede sei; Das Sonnenbewusstsein von Margarete Friebe, diese halte in Zürich gerade einen Vortrag. Diesen verfolgte ich dann mit Mühe. Danach passte ich sie ab und erzählte ihr, was ich erlebt hatte. Um den Vortrag aufzunehmen, hatte ich ein Diktiergerät dabei. Hier kann ich jedoch leider keine Tondatei anhängen und darum nehme ich mir die Mühe und schreibe es aus:

    ich: …ich bin verblüfft

    Margarete Friebe: also wissen sie, da sind sie beleibt, das ist das Urich, die Gottheit in ihnen, die sie so unendlich liebt durchs Licht..alles ist…also Licht ist identisch mit der Gottheit. Licht ist auch Liebe und der Blitz ist ein Blitz der Liebe. Mehr können wir gar nicht ertragen. Wir sind noch nicht selisch rein genug, um die Liebe ertragen zu können. Den Blitz können sie schon einen Moment..

    ich: na ja

    sie: Die Gottheit hat mit ihnen gesprochen, sie sind angenommen, anerkannt, geliebt

    ich: ja hab ich auch das Gefühl

    sie: ja das ist doch..also ich gratulliere iiihnen, also das ist ja grossartig

    ich: ja wirklich

    sie: also das freut mich für sie sehr

    ich: ja es hat mich auch gefreut…was mich jetzt nicht so freut, alle haben das Gefühl ich spinne..also manche Leute

    sie: ich kann ihnen nur sagen…ich hab das Wort spinnen nicht so gern, aber ich nehms jetzt mal…jeder spinnt, der das nicht erlebt hat. Sie sind einer der ganz wenigen Normalen

    ich: danke vielmals

    sie: ja wirklich

    ich: Tut mir gut

    sie: ja das ist herrlich. Na machen sie nur weiter so. Das ist Bewusstseinsevolution, das ist jetzt zeitgemäss. Sie gehören zu den Pionieren unserer Zeit, grossartig


    Ob unerhört oder merkwürdig im einen oder anderen Sinn ist mir inzwischen eigentlich egal, denn es kommt darauf an, was man daraus macht und das liegt nichtallein in meiner Macht...

    :regen:
     
  2. Lele5

    Lele5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    7.701
    Lieber Top-eye,

    Jetzt warte ich bereits 1 Stunde dass jem. Erfahrener sich zu deinem Thema äussert, denn ich empfinde mich persöhnlich nicht erfahren/erleuchtet genug um dir etwas Brauchbares anzubieten.
    Dennoch: ich bin um 0h45 augestanden weil ich nicht schlafen konnte u. zack, auf deinen Blitzableiter gestossen.
    Punkto Unwetter habe ich auch so meine Erfahrung, siehe das Hass-Threat, meine Antwort Nr. 26.
    Deshalb: stell dir mal vor, als du das Negative in die Rose projiziert hast, es hätte das Haus vom besagtem Musiker getroffen! Da hatte sicher das göttliche die Hand mit im Spiel dass der Blitz in einen Baum ging...
    Wünsche dir spannende Antworten auf dein Thema.

    Lele
     
  3. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    6.204
    Liebe Lele

    vielen Dank für Deine herzerfrischende, unvoreingenommene Art:daisy:
    Es sollte mehr Menschen geben, die so sind wie Du :thumbup:
    Besonders erfahrene Leute, so fürchte ich, haben schon jede Menge Vorurteile. Sie wirken manchmal grimmig und sind für Neues eher nicht empfänglich. Mit dieser Einstellung meiner Geschichte etwas Positives abzugewinnen, was mir jedenfalls ohne Weiteres gelingt, dürfte diesen Leuten besonders schwer fallen.
    Trotzdem lasse ich mich gerne positiv überraschen:) so wie von Dir:danke:

    Alles Liebe wünsch ich Dir:flower2:
     
  4. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    6.204
    :flower2:
    Ist Euch schon aufgefallen, dass unsere Kirche völlig humorlos und schon fast modrig wirkt? Wenn der Pfarrer über uns denkt: Ach du arme, sündige, unvollkommene geplagte Kreatur, die du erst im Jenseits zu vollkommener Glückseeligkeit finden wirst...(stimmt so vielleicht nicht ganz, aber es wirkt so)
    Ist das nicht eine denkbar ungünstige Plattform, um zu einer Offenherzigkeit zu finden?
    All die "Schauermärchen" in der Bibel, schüren die nicht Verschwörungstheorien? Macht es nicht müde, die Zukunft zum Positiven zu verändern, wenn diese, den Prophezeiungen entsprechend, schon (zum Nachteil der Nichtchristen) abgekartet ist?
    Ich vermisse einfach an vielen Religionen die Offenheit, nein auf mich wirken sie gar engstirnig, intolerant, grimmig und humorlos...das kanns nun wirklich nicht sein oder?
    Natürlich ist das andere Extrem, sich nur dem Vergnügen hinzugeben, auch nicht vernünftig...irgendwo dazwischen wäre der goldene Mittelweg:)
    :flower2:
     
  5. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.868
    Ort:
    An der Nordsee
    Hmmm, ich gehe mal davon aus, dass hier mal wieder von der Katholischen Kirche gesprochen wird, denn ein Ev. Pfarrer hat solche Gedanken nicht, weil es im Protestantismus keine "sündigen Kreaturen" gibt.

    Warum sind die Verfasser dieser endlosen Gott-, Jesus- und Kirchen-Threads nicht fähig da mal zu differenzieren? Kirche ist nicht immer automatisch Kath. Kirche und egal wie man dazu steht, das sollte man doch anerkennen.

    R.
     
  6. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    6.204
    Werbung:
    Ob nun Katholisch oder evangelisch, die Basis ist die Bibel und die enthält mir zu viel von Menschen Dazugedichtetes. Würde man sich bei der Bibel auf das Wesentliche beschränken, könnte man viel Papier sparen, was dem Regenwald zu Gute käme und es gäbe dann auch nicht mehr so unnötig viel Interpretationsspielraum und würde auch sofort von jedem verstanden.. (@ruhepol);)
    Auch im Evangelium wird glaube ich (korrigiert mich, wenn ich mich irre) über die Unvollkommenheit des irdischen Daseins "gejammert" und die Vollkommenheit erst im Jenseits in Aussicht gestellt, was uns daran hindert, zu erkennen, wie unersetzlich wertvoll unser blauer Planet, die Erde ist und wir vergessen dabei, ihr richtig Sorge zu tragen...!
    :schmoll:
     
  7. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    6.204
    Ist schon wer aufgewacht ? :suche:

    Wurde schon jemand ausser mir durch den Blitz wachgerüttelt :)
    ...oder sind alle den hausgemachten Streitereien, die sich aus der "zwiespältigen" Bibel halt so ergeben bereits überdrüssig und müde..
    (the old man is snoring, can't get up in the morning)

    Stopp

    Es gibt viele äusserst liebenswerte Menschen, die mit der Bibel vorbildlich umzugehen wissen, sie richtig interpretieren und positiv umsetzen :umarmen:

    Allerdings gibt es schon problematische Passagen:

    Gott sage zB: "Die Rache ist mein"

    Es ist nicht auszuschliessen, dass wir ein Stück weit oder sogar ganz, Gott mit unseren Gedanken kre-ieren, also eine gewisse Wechselwirkung stattfindet. Ich bin überzeugt, dass ein gutherziger, schlauer Gott es nicht nötig hat, mit Rache oder Bestraffungen operieren zu müssen. Das Gewissen jedes einzelnen übernimmt diesen unrühmlichen Part, was mir jetzt jedoch im Grunde genommen auch schon ein zu negativer Gedanke ist. In Anbetracht dessen, dass Gott jedem innewohnt, stimmt die zitierte Aussage sogar, aber es führt zu einer negativen Denkweise, die nicht aufgehen kann und sich selber in den Schwanz beisst.​

    darum​

    Think positiv
    :thumbup:
     
  8. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    6.204
    Achtung: folgenedes ist übertrieben einseitig beleuchtet, aber was Wahres ist dennoch drann

    Demut (Entmutigung):

    „Tugend, die aus dem Bewusstsein unendlichen Zurückbleibens hinter der erstrebten Vollkommenheit (Gottheit, sittliches Ideal, erhabenes Vorbild) hervorgehen kann“, möglicherweise auch die Ergebenheit, die in der Einsicht in die Notwendigkeit und im Willen zum Hinnehmen der Gegebenheiten begründet ist. gem. wiki

    Ich bin nicht bereit, den auf ein tragisches Ende zustrebenden Gegebenheiten tatenlos, schicksalsergeben zuzusehen ! Es käme einer Kapitulation gleich. Wenn man denkt, die Zukunft ist vorbestimmt und unveränderlich, dann ist sie es auch!

    please

    Wake up !!

    :hamster:
     
  9. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    6.204
    :angel2:

    Auf den . gebracht
    (ums mal knallhart wie ein Blitz auszudrücken)

    Ich möchte dringendst darauf hinweisen, dass das ganze Theater bezüglich Glaubensfragen, Leben und oder Vollkommenheit nach dem Tod, Schönheitswahn, Machogehabe u.s.w. keinerlei Relevanz mehr besitzt, in Anbetracht des Elends dieser Welt.

    Wenn ich Gott wäre, würde ich, bei nicht bald eintretender Vernunft und Einsicht, eher ein Ende mit Schrecken,
    als Schrecken ohne Ende bevorzugen, um dieses Elend gesammthaft betrachtet einzudämmen.


    :angel2:
     
  10. johsa

    johsa Guest

    Werbung:
    ich sehe das nicht als Kapitulation
    für mich bedeutet das Annehmen von allem was passiert, daß es von Gott gewollt oder zugelassen ist
    dagegen zu kämpfen oder aufzubegehren wäre gleichbedeutend mit meinem Zweifel an Gott, an seiner Kompetenz

    das Zitat in deiner Signatur: 'Nur wer gegen den Strom schwimmt, findet zur Quelle' bedeutet Widerstand leisten
    an Gott glauben bedeutet aber, sich ihm hinzugegeben, jeden Widerstand aufzugeben

    und das ist unsere wichtigste Aufgabe: Ihn zu lieben über alles
     

Diese Seite empfehlen