1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

bewusstsein beeinflusst materie - die 3.: mittels gedanken öffnet pflanze garagentor

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von yogini75, 5. Februar 2013.

  1. yogini75

    yogini75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    1.111
    Ort:
    planet erde
    Werbung:
    anfang der 70er jahre war der elektronikingenieur pierre paul sauvin von den versuchen mit pflanzen von cleve backster so angetan, dass er mehrere elektronisch gesteuerte einrichtungen bastelte, die er durch reine gedankenübertragung auf seine pflanzen steuern konnte

    u. a. hatte er so einen philodendron, zu dem er eine herzliche beziehung aufgebaut hatte - dieser konnte gedanken seines 'herrchens' empfangen, also wenn sauvin sich freute oder erschrak, dann zeigte das an einem blatt der pflanze befestigte messinstrument einen ausschlag

    solche versuche funktionieren auch über 1000e kilometer entfernung

    wenn sauvin mit seinem auto nach hause kam und ein paar kilometer vorher intensiv an seinen philodendron dachte, dann empfing dieser den impuls, reagierte mit freude und es gab einen elektrischen impuls auf der oberfläche seines blattes - dieser wurde mittels kontaktplättchen und kabeln zu einem verstärker weiter geleitet, welcher dann den garagentoröffner betätigte

    so konnte sauvin direkt in seine geöffnete garage fahren!

    über die entwicklung von versuchen mit pflanzen und den erstaunlichen ergebnissen werde ich noch einen weiteren thread eröffnen, denn das ist sehr umfangreich - und auch hier liest sich die jahrhundertelange diffamierung und verlachung dieser forscher seitens ortodoxer 'wissenschaftler' und gar verbote ihrer entwicklungen wie ein krimi

    hier kann man etwas über versuche von pflanzen lesen

    wissenschaftlich natürlich mal wieder nicht zu gebrauchen, denn nicht beliebig zu repruduzieren ...

    die ergebnisse vieler forscher haben gezeigt, dass der mensch eine besondere beziehung zu seinen pflanzen aufgebaut haben muss - im buch 'der kleine prinz' heisst es in der geschichte vom fuchs: 'du musst dich mir vertraut machen'

    pflanzen können auch die gedanken von menschen lesen, die böses im schilde führen, z.b. sie verletzen wollen, und auch als lügendetektoren wurden sie eingesetzt

    buchempfehlung: 'das geheime leben der pflanzen' von peter tompkins und christopher bird
     
  2. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Statistik? Wie oft hat er es probiert? Wie oft ging die Garage auf, ohne, dass er nach Hause kam? Wie oft kam er nach Hause und stand vor einer verschlossenen Garage? Aus so einer anekdotischen Geschichte kann man erst einmal gar nichts ablesen.

    Und die Ausrede, sowie das klassische "die böse Wissenschaft will mich nicht ernst nehmen..." darf natürlich auch nicht fehlen.
     
  3. yogini75

    yogini75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    1.111
    Ort:
    planet erde
    hihihi, statistik ...

    er hat auch eine pflanze an seine elektrische spielzeugeisenbahn angeschlossen, und immer wenn er sich einen kleinen schmerzimpuls versetzt hat (mittels eines kleinen stromschlages), dann hat die pflanze das aufgefangen und durch ihren reaktionsimpuls änderte der zug die fahrtrichtung

    später hat er sich nur den stromschlag gedanklich vorgestellt, und die pflanze hat den zug sofort in die andere richtung fahren lassen

    er war dabei in keiner weise mit der pflanze per kabel o.ä. verbunden

    das hat er auch unter laufenden fernsehkameras vorgeführt

    statistik? wenn du so etwas brauchst, dann bleib in deiner kargen welt der zweifler und negierer - mir reicht die beschreibung, im zusammenhang mit der langen geschichte der entdeckung in sachen 'geheimes leben der pflanzen', womit sich hunderte oder gar tausende menschen rund um den ganzen globus befasst haben - und dabei die erstaunlichsten dinge herausgefunden haben
     
  4. Alair

    Alair Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2007
    Beiträge:
    507
    Ort:
    Schweiz
    Aus eigener Erfahrung weiss ich dass Pflanzen Wahrnehmungen von Menschen haben, mit denen sie eine Beziehung aufgebaut haben.

    Ich weiss dass es Pflanzen gibt, welche ... ganz gerne haben (Weihnachtssterne) und Pflanzen, die den Menschen am besten kennen (Rosen). (Meine "eigenen Erfahrungen" sind halt nicht so tief - ich kann nur "Gedanken" (können auch andere Formen übersetzen) lesen der Pflanzen.

    Ich weiss dass man Bäumen eigene Probleme erzählen kann, welche sie dann im laufe ihres Wachstums für einem lösen können.

    Also das heisst dass ich auch glaube dass Pflanzen gedanken "lesen" können. Sie übersetzen sie in ihre eigenen Emotionen (Bewusstseinsformen). Wahrscheinlich Seelenanteile.

    Das Buch "Das geheime Leben der Pflanzen" habe ich auch schon gelesen und ich schenke dem Herrn Backster mein volles Vertrauen. Ich weiss es nämlich auch.

    lg :)
     
  5. yogini75

    yogini75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    1.111
    Ort:
    planet erde
    ich selbst habe das nicht so mit pflanzen, darum danke für deinen beitrag! klingt interessant ...

    ich kenne auch menschen, die mit ihren pflanzen sprechen, und wo die pflanzen sich wirklich so wohl fühlen, dass sie wachsen wie wild ... bei mir geht das nicht, ich hab da auch keine lust zu, denn wenn man pflanzen hat, dann hat man auch verantwortung, und ich könnte es nicht ertragen, wenn sie eingehen weil ich mich nicht drum kümmere

    aber ich spreche mit meinem pc, er hat einen namen, auch mit meiner waschmaschiene, und ich habe das gefühl (wieder so ein völlig unwissenschaftliches ding: gefühl ...), dass sie das mögen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2013
  6. Musikuss

    Musikuss Guest

    Werbung:


    Ja, da bin ich mir sicher. Denn ätherisch (nächst höhere geistige Welt) kann man sich mit der Pflanze verbinden. Nicht zu verwechseln mit Astralwelt.


    Dass das auf Kritik der Einseitler stösst, ist nichts neues. Denk mal nur an die Homöopathie. Seit 200 Jahren existiert sie bereits und erfreut sich steigender Beliebtheit, aber Gestrige wollen einem vorrechnen, dass es angeblich nicht funktionieren kann. Nur weil sie rechnerisch ab einer D12 Potenzierung kein Molekül mehr nachweisen können.
    Diese Menschen stellen ihre theoretisches Weltbild vor die Praxis. Denn jeder der sich praktisch damit eingehender beschäftigt hat, weiß, dass es wirkt.

    Ich kenne mittlerweile schon einige Menschen, die höhere Fähigkeiten tagtäglich nützen. Könnte Bücher darüber schreiben. Ich bin mir ach sehr sicher, das wird weiter zunehmen.

    Und man wird in vielleicht 50 Jahren von den materialistisch festgefrorenen Menschen reden, wie von jenen, die sich die Erde als Kugel nicht vorstellen konnten.
     
  7. ginseng

    ginseng Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    1.273
    Das Sprechen ist der Grund dafür, das Wohlfühlen nur eine allmachtsnahe Interpretation.
     
  8. yogini75

    yogini75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    1.111
    Ort:
    planet erde
    du meinst, allein die klangschwingung ohne die darin enthaltene liebe?

    das kann nicht sein, denn man hat 2 gleichen gruppen pflanzen unter gleichen bedingungen unterschiedliche musik vorgespielt

    die mit rockmusik neigten sich vom lautsprecher weg, und die mit klassischer musik wuchsen in die richtung des lautsprechers, die ihm nächststehende hat ihn sogar umrankt ...
     
  9. yogini75

    yogini75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    1.111
    Ort:
    planet erde
    ja, so sind sie nun mal, aber ob die jemals aussterben, das weiss ich nicht - das wäre auf jeden fall eine weitere verarmung auf diesem globus ... :D

    es gibt ca. 7 milliarden meinungen auf diesem planeten, und oft widersprechen sie sich, das ist normal

    ich beschreibe meine - die hat keinen anspruch auf allgemeingültigkeit, da es immer sehr vom glauben des menschen abhängt!

    mir erscheinen die wissenschaftler, die immer nach einer statistik udgl. rufen und alles wiederholbar haben wollen, als ob ihnen eine hälfte fehlt, die weiblich-gefühlsmässig-intuitive(-lebendige) (ich würde diese menschen als 'gefühls-krank' bezeichnen)

    wenn ich hier über meine erfahrungen schreiben würde, die ich machen durfte, als ich schon mehrmals tot war in diesem leben (keine bewusst herbeigeführten OBEs o.ä.), dann laufe ich gefahr, als psychisch gestört (geistes-krank) bezeichnet zu werden - man würde mir wohl unterstellen, mir fehle eine hälfte, die männlich-rational-vernünftige(-tote)

    aber durch diese erfahrungen WEISS ich, dass menschen (und noch mehr dinge ...) eine SEELE haben - darum ist dieser satz von s. hawking so erschreckend lebensfern für mich, wo er meint, der mensch hätte keine seele

    wie soll ich einem menschen erklären, wie eine banane schmeckt, wenn er noch nie eine gegessen hat? so etwas ist UNMÖGLICH! stell dir das mal vor, wieviel worte es bedarf und wieviel gegenargumente er bringen könnte und am ende wüsste er immer noch nicht, wie sie schmeckt ...

    darum ist es müssig, gegen die meinung der 'wissenschaftler' zu schreiben, denn sie werden es nie verstehen können - aber aus angst vor dem unfassbaren wehren sie sich strampelnd vor diesen dingen, die in ihrem weltbild keinen platz haben

    und sie zerstückeln lebende affen und spalten das kleinste teilchen auf der suche nach dem, was ihnen fehlt und sind so auf dem männlich-zerstörerischem weg wie im wahn, anstatt mal zu versuchen, auch nur 1 lebendige zelle zu bauen, LEBEN zu erschaffen ...
     
  10. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Wenn das der einzige Kritikpunkt an der Homöopathei wäre, wäre sie nur ziemlich unplausibel. Es gibt aber noch mehr. Um diese Diskussion nich noch weiter auszufasern, belasse ich es dabei und werde diese Punkte jetzt nicht weiter ausbreiten. Vielleicht mal wieder in einem späteren Thread speziel zu dem Thema.

    Allgemein lässt sich aber noch anmerken, dass "sich steigender Beliebtheit erfreuen" kein gutes Indiz für Wahrheit ist. So erfreute sich auch der Aderlass als Therapieform lange Zeit großer Beliebtheit - begründet mit den "Erfahrungen" der Medikusse damals. Und immer nach einem Amoklauf oder anderen schrecklichen Verbrechen, erfreut sich plötzlich die Todesstrafe steigender Beliebtheit - vor allem in den USA immer wieder zu betrachten; aber auch hierzulande werden da manchmal stimmen laut.

    Aha, und ich kenne sehr viele Effekte, die diversen Menschen vortäuschen, sie würden "höhere Fähigkeiten" nutzen. Suggestion, (Selbst-)Täuschung, mathematisches Unverständnis etc. Was macht Dich sicher, dass all diese Effekte bei Deinen Leuten keine Rolle spielen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen