1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bachblüten,wirklich so Harmlos?

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Eisfee62, 7. Januar 2011.

  1. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Hallo!
    Unsere Tochter hat ein wenig Angst um ihre Freundin,diese hat begonnen,vor jeder Arbeit Bachblüten einzunehmen,da meine Tochter immer alles genau wissen möchte,hat sie sich die Zusammensetzung durchgelesen,unterm anderem beinhaltet dieses Präparat 27%Alkohol. Ihre Freundin,nimmt immer mehr davon,jeden Tag ein wenig mehr,sie bekommt es von ihre Mutter..Ich frage mich,ob es wirklich so harmlos ist,die Mädchen sind gerade mal zwölf.Was geschieht,wenn ihr diese Tropfen nicht mehr helfen,sie wird immer mehr und mehr brauchen,immer etwas,was noch stärker ist,sie Isst auch nicht mehr,denn schlank ist IN,und diese Tropfen helfen dabei sooo cool,das Mädchen wiegt bei Körpergröße von 146cm,gerade mal 35Kg..Deshalb frage ich euch Experten in Sache Bachblüten,sind diese wirklich so harmlos?
     
  2. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    bin kein Experte, gebe nur weiter was ohnehin fast allen bekannt ist...
    sie sind nur konzentrierte Lösung von in der Natur vorkommenden Stoffen...der Alkohol dient dabei nur als Trägerstoff sonst nichts, also nebensächlich...er wird auch nur in fertigen Mischungen verwendet um sie überhaupt haltbarer zu machen...wer die Tropfen in Konzentriert reiner Form besitzt mischt sie meist ohnehin direkt vor der Einnahme mit Wasser, nur kann das in fertigen eben nicht verwendet werden.

    Es bedarf aber nur max.5-6Tropfen als Auslöser für unsere Reaktion und das nur wenige Male am Tage je nach Typ...sie stärker zu dosieren bringt nichts und ist reiner Unsinn und Einbildung vieler Anwender, da sie nicht wie Medikamente nach Menge wirken... diese Freundin sollte statt sie reinschütten besser nachgoogeln was das Prinzip dahinter.;)
     
  3. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    PS:..und leider, wen ich deine Angaben lese, nimmt diese sie ohnehin schon nur als Ausflüchte für ihr Suchtverhalten...statt darüber nachzudenken etwas nehmen...die Blüten selbst sehe ich nicht als Problem, nur den Zusammenhang den sie sich damit erschafft...ihre falsche Denkweise kann böse enden.
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Genau so etwas dachte ich mir auch,diese Mädchen hat ein Problem..
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hm... ich denke, da ist das Problem weniger die Bachblüten selber (über deren Wirksamkeit sich sowieso streiten lässt) als vielmehr das psychische Verhalten - also das Gefühl unbedingt etwas nehmen zu müssen um sich gut zu fühlen - also eine psychische Sucht - ich denk auch, dass der Alkohol schlicht zu wenig ist um bei Bachblüten gleich zu einer Körperlichen Abhängigkeit zu führen.

    Das ist wohl einfach das Muster "Medikament -> ich fühl mich gut"
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Ich mochte schon als Kind Cognacbohnen oder Kirschwasserstäbchen lieber als Kinderfschokolade...und bin auch kein Loholiker geworden...Untergewicht hatte ich auch immer...besser als zig Kilo zuviel...die im Erwachsenenalter noch Zuwachs bekommen.ich halte die Blütenessenzen für nicht gefährlich...wenn´s die falsche ist, hilft sie halt nicht, schadet aber auch nicht...und was ist so schlimm, wenn sie hilft und es einem besser geht...die regen ja nur die Selbstheilungkräfte an.


    Sage
     
  7. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Ja,das wird es wohl sein,sie fühlt sich oft sehr unsicher.Bachblüten,halte ich auch nicht unbedingt viel davon,ich frage mich was sie bewirken sollen?.Aber wenn so ein Mädel,jetzt schon etwas braucht,was sie Sicherer macht,was macht sie später?Besser gesagt,was nimmt sie später??
     
  8. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Selbstheilung Kräfte??? Sollte dies nicht im Kopf geschehen? Untergewicht,Übergewicht,der eine so,der andere anders,aber Bitte nicht mit 12 und nicht so,einmal am Tag Essen,ein Apfel in vier Teile teilen und das zu sich nehmen,den ganzen Tag? Auch nicht das wahre oder?
     
  9. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    ich überleg nur grad wie bachblüten fürs abnehmen helfen sollen, bachblüten wirken auf das seelenleben - denk in dem fall eher an einem placebo-effekt, da gibts aber sichere schlimmeres als bachblüten dafür...
     
  10. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Placebo-Effekt....so weit habe ich noch gar nicht gedacht.:thumbup:
     

Diese Seite empfehlen