1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aufgrund des Horoskops zu kompliziert?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von MadameWalewska, 26. Oktober 2008.

  1. MadameWalewska

    MadameWalewska Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    292
    Ort:
    Oldenburg(Oldenburg)
    Werbung:
    Hallo ihr lieben:)

    Ich bemühe mich auf alle Treads zu antworten!
    oft denke denke ich aber ich bin zu kompliziert in meiner Persönlichkeit.
    Ok vielleicht bin ich nur nicht selbstbewusst genug um zu mir zu stehen.

    Ich weiss ich habe derartige Fragen oft gestellt und möchte mich wirklich nicht wichtig machen:)!!!

    Aber ich weiss oft nicht wie ich mich und die Umwelt wahrnehmen soll?!:confused:

    mini22
     
  2. Tucholsky

    Tucholsky Guest

    Liebe Mini,

    auch wenn es für andere sonderbar klingt, denke ich, spreche ich lieber mit Dir, als mit jenen Umweltgrößen, die sich fest und sicher in dieser Welt zurechtfinden und daraus Führungsansprüche oder 'Führer'-Ansprüche geltend machen oder an dem 'Therapeuten-Syndrom' leiden.

    Die Umwelt ist ein Theater und die Menschen spielen ihrer Rollen, die man ihnen sozial zuweist.

    Das wirkliche Problem haben die Leute, die von Vernunft und Verstand geleitet sind, denn sie kennen nur ihre Rolle, aber nehmen ihre Seele nicht wahr.

    Alles Liebe

    T.
     
  3. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest


    Du kannst Dich und Deine Umwelt bereits unmittelbar wahrnehmen.

    Neutral und gefühlsmässig distanziert beobachtend oder subtil ein-, mit- und vorfühlend.

    Stell Dir vor Du wärest eine Blume.
    Dann nimmst Du die Umgebung und Stimmungen des Raumes atmosphärisch wahr und nimmst gefühlsmässig wahr, was Dir schmeckt und zutiefst für Dich aufrichtend wirkt, Dich über Dich selber hinauswachsen lässt, groß und stark macht.

    Du nimmst Biene und Schmetterling wahr und kommunzierst mit diesen nonverbal.

    Alles nimmt wahr und reagiert entsprechend darauf.

    Ebenso nimmst Du wahr, wie ein Tier oder eine Person gestimmt ist und was sie für ein Gesicht macht. Auch kannst Du ein falsches oder künstlich aufgesetztes, kaltes Lächeln von einem echten und warmen unterscheiden - oder ? Du nimmst wahr, ob jemand abweisend oder entgegenkommend reagiert...Du nimmst wahr, wonach Dir heute zumute ist und wonach eher nicht.
     
  4. MadameWalewska

    MadameWalewska Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    292
    Ort:
    Oldenburg(Oldenburg)
    ]Liebe Mini,

    auch wenn es für andere sonderbar klingt, denke ich, spreche ich lieber mit Dir, als mit jenen Umweltgrößen, die sich fest und sicher in dieser Welt zurechtfinden und daraus Führungsansprüche oder 'Führer'-Ansprüche geltend machen oder an dem 'Therapeuten-Syndrom' leiden.

    hi tucholsky,

    Das fasse ich als Kompliment auf!
    Ja ich denke schon von solchen Allüren bin ich weitgehen verschont:danke:
    Warum sollte ich den auch missionieren bzw. andere bevormunden?
    Ich bin lieber neutral.

    lg deine mini
     
  5. MadameWalewska

    MadameWalewska Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    292
    Ort:
    Oldenburg(Oldenburg)
    hi europa,

    also ich denke schon das ich in der lage bin, wahrzunehmen, was andere meinen oder
    fühlen, wie es Ihnen geht und wie es mir dabei geht.

    Aber das lernen bereits Kleinkinder von früh an und es gehört zum menschlichem
    Reportoire.(meistens)
    Aber was ich zwischen den Zeilen wahrnehme, irritiert mich, u. ich weiss nicht,
    wie ich reagieren soll.
    Da ich oft Verblüffung oder Verachtung ernte, kann was nicht stimmen.

    gruss mini
     
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.707
    Werbung:
    Hallo mini,
    ich glaube jeder liest zwischen den Zeilen.
    Du solltest so reagieren wie du denkst und fühlst und solltest nicht danach gehen ob es jemanden gefällt oder nicht.

    Obwohl wenn du nur Frieden und Harmonie willst, dann ändere das aber ich weiß nicht ob du dann authentisch bist.
    Denn wenn du etwas fühlst sollte man schon darauf horchen.

    Warst du diejenige mit dem Waage AC?
    Dann allerdings wundert mich deine Frage nicht.

    Waren ein paar Gedankengänge von mir, dir mir so in den Kopf kamen.
    Und auch ich habe bei dir zwischen den Zeilen gelesen:rolleyes:

    lg
    flimm
     
  7. Tucholsky

    Tucholsky Guest

    :danke:

    lg dein Diener.

    :blume:

    T.
     
  8. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest



    Du reagierst mit Irritation wie Du doch selber schreibst. Wenn Du jedoch lieber neutral bist und ebenso zwischen den Zeilen wahrnimmst, können Dich doch weder Allüren noch Verblüffung oder Verachtung tangieren und sind doch damit auch kein großes Thema für Dich, wenn Du Dich inhaltlich beziehst.
     
  9. Brigdet

    Brigdet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    1.036
    Jetzt lese ich mal zwischen den Zeilen. :)

    Du schreibst nicht: Du bist neutral, sondern du bist lieber neutral.

    Das heißt für mich, du versuchst neutral zu sein,
    auch wenn du es eigentlich nicht bist.

    Ich habe das Gefühl, du würdest gern öfter Stellung beziehen, tust es dann aber nicht,
    weil du "negative" und unerwartete Reaktionen bekamst.
    Da du einen Waage-AC hast, möchtest du aber die Harmonie mit allen.

    Und genau das ist glaube ich dein Problem.
    Bleibst du bei dir und beziehst klar Stellung, hast du eine gewisse Angst vor Disharmonie.
    Sagst du nichts, fühlst du dich aber auch nicht wohl.

    Also suchst du anscheinend den Weg der Neutralität, bist aber damit auch nicht unbedingt glücklich.

    Ich weiß, wie schwer es als Waage-AC ist, Entscheidungen zu treffen.
    Aber letztendlich wirst du dich früher oder später entscheiden müssen.
    Für deine Authentizität (was Disharmonie mit anderen bringen kann/wird),
    für die Harmonie mit anderen um jeden Preis (wo du aber sicher zu viele faule Kompromisse schließen musst), oder für die Neutralität.
    Die Neutralität kann dich aber nur zufrieden machen, wenn du die Balance findest zwischen Authentizität,
    aber dabei darauf achtest, dass du andere nicht verletzt und das Eingehen von Kompromissen nur dann, wenn sie für dich wirklich tragbar sind.

    Irgendwie so jedenfalls :)
    Weiß nicht, ob ich die richtigen Worte gefunden habe.

    lieben Gruß
    Birgit
     
  10. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.042
    Werbung:
    Hallo Birgit,

    mir gefällt deine "Analyse" gut, das ist wohl das Dilemma der Waagebetonten. Da gibt es auf der einen Seite eine starke Hinwendung zum DU und vielleicht, weil das DU für eine Waage einen so großen Stellenwert hat, auch immer die Angst allein und nur auf sich gestellt zu sein. Das ist aber nur der eine Pol der Beziehungsachse. Der andere Pol ist der Widder und wenn ich zu stark meinen Waagepol pflege, werden mir die Widderanteile in der Beziehung mit anderen Menschen begegnen.
    Es kann sehr hilfreich sein, bewußt zu versuchen, dass Gegenzeichen in sein Leben zu holen. Das hieße für einen waagebetonten Menschen, entgegen seinen Gewohnheiten, auch mal vorzupreschen, in gewissen Situationen auch mal rücksichtslos zu sein, sich auf spontane Dinge einzulassen, kämpferisch aufzutreten u.s.w.

    lg
    Gabi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen