1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Algodystrophie an re. Hand

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Heckebeerle, 14. September 2016.

  1. Heckebeerle

    Heckebeerle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.327
    Ort:
    da wo mein Herz ist, bin ich zu hause
    Werbung:
    habe seit 3 wochen stark geschwollene finger, die nun unbeweglich sind
    und ich auch keinen faustschluß mehr machen kann.

    war deswegen schon bei drei ärzten und jeder sagt was anderes,
    da die ursache wohl noch sehr unbekannt ist.

    hatte die letzten wochen zuvor viel körperlich und händisch gearbeitet und auch
    psychischen stress, am letzten abend zuvor noch 1 std. lang eine brombeerhecke
    geschnitten.

    nun muß ich die hand kühlen, lagern und anscheinend viel geduld haben,
    bis die schwellung zuzückgeht und ich meine finger wieder bewegen kann.

    eine schiene mit klettverschluß wurde mir auch verpaßt
    und muß zum erstenmal in meinem leben kortison schlucken.

    darum wollte ich mal fragen, ob jemand von euch diese krankheit kennt,
    bzw. vllt, auch schon hatte und mich diesbez. darüber informieren könnte.

    das hier fand ich im netz dazu:

    http://www.eesom.com/bewegungsapparat/weichteilrheumatische-syndrome

    /morbus-sudeck-aldodystrophie/

    wäre für jeden rat dankbar
     
  2. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.711
    liebe Heekebeerle,

    ich wünsche dir als erstes einmal viel gesunde Energie und gute Besserung.

    Haben die Ärzte die Diagnose gestellt oder was meinst du mit sie haben verschiedene Meinungen.?
     
    Heckebeerle gefällt das.
  3. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Das verzehren von frischer Ananas könnte vielleicht helfen die Schwellung abzubauen - es bliebe zu klären ob dies Sinn macht, da die Schwellung
    auch eine Pufferzone ist....

    Will
     
    Heckebeerle gefällt das.
  4. Heckebeerle

    Heckebeerle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.327
    Ort:
    da wo mein Herz ist, bin ich zu hause
    mein hausarzt war der meinung dass ich wohl wegen überlastung der hand eine beugensehnenentzündung habe
    nach 14 tagen dauerschwellung und spannung bin ich in die notaufnahme ins kr.h.
    der arzt meinte mit fragezeichen versehen muskelentzündung oder tendintis
    dann wollte ich unbedignt zum facharzt und dieser
    diagnostizierte diese Algodystrohie-morbus sudeck
    und meinte es wäre wohl nervlich und psychisch bedingt
    und warum wieso weshalb weitverbreitet unbekannt
    wie es im oben eingestellten link nachgelesen werden kann.

    könnte auch chronisch werden, oder wenn's knüppeldick kommt
    könnten auch die finger verkrüppeln

    ich war der meinung wirklich nur überanstrengung und überlastung, weil ich im und ums haus rum, als auch im
    garten, bedingt durch das schöne wetter über 3 wochen tgl. fest zugepackt habe.

    war ja über 30 jahre lang geschäftsfrau und überwiegend
    auch im büro tätig

    psychisch hat wohl jeder von uns ein pächcken zu tragen
    und dass mir meine samtpfoten fehlen, das macht mich oft
    sehr traurig.

    die umstellung von geschäftsfrau zur rentnerin und nun
    jeden tag mit gatte zusammen, ist nach 45 jahren auch
    sehr gewöhnungsbedürftig und oftmals anstrengend.

    somit habe ich wohl einige baustellen,
    aber dass der körper nun stop sagt und mich mit
    geschwollenen fingern ausbremst, das verstehe wer will,
    ich nicht,
    denn ich arbeite sehr gerne und geduld gepaart mit
    nixtun, damit komme ich nur schwer klar und bin
    so langsam auch dadurch zusätzlich nervlich belastet.
     
  5. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    2.524
    Ort:
    .
    wie ernährst Du Dich denn so?
     
  6. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.370
    Werbung:
    Hast du dich irgendwie Verletzt? So das eine Entzündung da ist?
     
  7. Heckebeerle

    Heckebeerle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.327
    Ort:
    da wo mein Herz ist, bin ich zu hause
    normal,
    frühstück, mittag- abendessen
    obst und gemüse sind auch dabei
     
    flimm gefällt das.
  8. Heckebeerle

    Heckebeerle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.327
    Ort:
    da wo mein Herz ist, bin ich zu hause
    nein, ich habe keine verletzung an den fingern und der hand
     
  9. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.370
    Auch keinen Dorn oder Splitter im Finger gehabt?
     
  10. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Werbung:
    Hallo @Heckebeerle

    wenn man alternativ behandelt, ist die Diagnose manchmal wurscht, da man das Gesamtbild anschaut.
    Weichteilrheuma ist eine Autoimmunerkrankung, aber auch das ist im Grunde genommen wurscht, wenn du nach Alternativen suchst.

    Helfen kann eine Teemischung (zu gleichen Teilen) aus:
    • Wiesenschaumkraut
    • Mädesüß
    • Holunderblüten
    • Zitronenmelisse
    • Brennessel
    Ernährung:

    • Schweinefleisch komplett streichen!
    • viel frisches Obst und Gemüse
    • Vitamin C!!! - dafür kann man mit OPC (Traubenkernextrakt) unterstützen damit es wesentlich besser im Körper aufgenommen wird.
    • AloeveraSaft
    • Holundersaft (aus den Beeren)

    LG
    Waldkraut
     
    lumen, Fee777 und MichaelBlume gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen