1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

3jährige Larissa benötigt dringend Hilfe ...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Lavahkezaar, 6. November 2008.

  1. Lavahkezaar

    Lavahkezaar Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    219
    Ort:
    Franken
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    ich möchte Euch auf einen Notfall aufmerksam machen, der dringender Hilfe bedarf. Die dreijährige Larissa leidet seit ihrer Geburt an dem „MMIH-Syndrom“; soll heißen, sie besitzt keinen eigenen Darm. Ihre einzige Lebenschance ist eine Darmtransplantation, die weltweit nur in einer Spezialklinik in Paris durchgeführt werden kann. Bisher wird sie künstlich ernährt. Eine mögliche Operation wirft finanzielle Probleme für die gesamte Familie auf. Obwohl die Krankenkasse den Großteil der Kosten für die Operation übernimmt, muss der restliche Betrag von ca. 200000 Euro von der Familie bezahlt werden.

    Wer Larissa und ihrer Familie in ihrer Situation helfen möchte, darf dies gerne durch eine Spende auf das Puschendorfer Kulturforum tun:

    Sparkasse Fürth
    Kontonummer 249076936
    BLZ 76250000

    (Kennwort: Larissas Sternschnuppe)

    Die Spende wird vom Finanzamt als gemeinnützige Spende anerkannt. Eine Spendenquittung kann telefonisch von Herrn Schacher angefordert werden (Telefonnummer: 091011338//091012013).

    Selbst wenn jeder nur 5 Euro übrig hat, ist das Hilfe genug ...

    Ich danke Euch für Eure Aufmerksamkeit und wenn ich näheres weis, dann werde ich meinen Eintrag ergänzen ...

    Herzgrüße von Seele zu Seele
    Eure Lavahkezaar
     
  2. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Hallo Lavahkezaar,

    bitte sei doch so lieb und eruiere noch IBAN und BIC (steht üblicherweise auf dem Kontoauszug, ansonsten bei Bank erfragen). Dann sind auch EU-Überweisungen problemlos durchführbar.

    :danke:

    Ebensolche Herzgrüsse :)

    lichtbrücke
     
  3. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.831
    Ort:
    Wien
    Warum kann man das nicht in einer anderen Klinik machen, Transplantationen werden doch überall durchgeführt, Därme werden gekürzt, neu angenäht, das ist doch schon Standart.:confused:

    Und die Krankenkasse zahlt das nicht, warum nicht?
    Vielleicht wäre eine Rechtsberatung da mal keine schlechte Idee, schließlich zahlt man ja die Versicherung und eine OP wäre wahrscheinlich für die Kasse günstiger als ein Leben lang künstliche Ernährung.

    Kennst Du die Familie, was sagen die dazu?
    Vielleicht würde das Fernsehen auch helfen, Druck auf die Kasse auszuüben, welche normale Familie kann schon 200 000 Euro aufbringen.
    Und was genau zahlt die Krankenkasse da nicht?
    Du sagst, sie zahlen die OP oder das meiste davon, warum nicht alles? Was kostet denn da noch soviel Geld, wenn eh das meiste gezahlt wird?
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Ich möchte mich im voraus Entschuldigen,aber das gefällt mir einfach nicht.Diese Operation ist nicht so Teuer,und wird auch zum beispiel im BERLINER CHARITE' durchgeführt.
    LG
    Eisfee62:flower2:
     
  5. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.831
    Ort:
    Wien
    Na also, da ist doch schon die rettende OP in greifbarer Nähe!:banane:
    Das zahlt die Krankenkasse sicher ohne Probleme, warum auch nicht, und so teuer ist das sicher nicht.
     
  6. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Werbung:
    Bin kein Mediziner, aber künstliche Nahrung wird doch auch verdaut, oder nicht?
     
  7. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Guten Morgen

    Es gibt auch eine Form der künstlichen Ernährung, welche mittels Infusionen zugeführt wird.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Künstliche_Ernährung

    Liebe Grüsse

    lichtbrücke
     
  8. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.856
    Ort:
    An der Nordsee
    Hi!

    Tut mir leid, aber auch ich habe mit derartigen vorweihnachtlichen Bettel-Threads in denen direkt Kontonummern angegeben sind, ganz große Probleme.

    Der restliche Betrag von 200.000 € ...?
    Was soll denn da angeblich die OP kosten?

    Und das ganze wird vom FA als „gemeinnützige Spende“ anerkannt??? Wie ist denn hier die „Gemeinnützigkeit“ zu verstehen?

    R.
     
  9. WTweety

    WTweety Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2008
    Beiträge:
    3.558
    Ort:
    Magdeburg
    Tut mir Leid aber das ganze zieht in der falschen Richtung, so werden Menschen in Stich gelassen und sollen noch Praxisgebühren bezahlen und hinterher einen Teil der medizinischen Behandlung, es sind ja noch nicht mal nur die Tabletten etc, bevor man überhaupt befreit wird von Zuzahlungen. Es gibt hier in unseren Land viele die sich das einfach nicht mehr leisten können mit Arbeitslosigkeit und Leben am Rande der Existenz. Und auf der anderen Seite wird Leben verlängert, Leben was von angebeginn tragisch ist für ein Baby und für die Angehörigen. So ein Kind wird doch hinterher auch nur vergiftet mit Tabletten die das Organ nicht abstossen. Übrigens werden hier ja auch die Angehörigen in Stich gelassen mit Sachen die tragisch Enden für die Familie. Wer hat den das Geld für Spezialkliniken und ihre Unterbringungen? Kann den solche junge Mutti mit den Wissen arbeiten, ich muss täglich im Krankenhaus zu mein Kind. Ich möchte nicht wissen in was für eine Verfassung nach 3 Jahren die Eltern und eventuell die Geschwister des Kindes sind, nur weil Ärzte mit den dicken Kopf durch die Wand wollen. Kann das kleine Würmchen toben und die Welt kennen lernen? Ich glaube hier spielen wirklich Ärzte Gott. Künstliche Ernährung Schläuche in solch einen kleinen Körper nur damit es am Leben bleibt. Was für eine Qual ist das für son kleines Würmchen? Also ich schüttele den Kopf, denn so manches muss nicht sein, Tränen die da nicht versiegen, denn jeder Tag ist eine Qual. Hat man da ein Versuchskanichen gefunden? Es fällt verdammt schwer Abschied zu nehmen, aber Abschied zu verlängern ist grausamer, denn dazwischen liegt noch die Hoffnung: Ob eine OP gut geht?
    Auch wenn wir hier 3.000 Leute sind, hier sind auch viele Arbeitslose drin und Hilfe kann man nur über die Sender wie RTL usw organisieren, denn auch die Götter in Weiß brauchen hier welche auf den Deckel. Denn solche Sachen gehen nicht nur an die Substanz sondern auch am Geldbeutel.
     
  10. WTweety

    WTweety Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2008
    Beiträge:
    3.558
    Ort:
    Magdeburg
    Werbung:
    Es gibt eine Internationale Zusammenarbeit der Ärzte und es gibt Ärzte die noch nie solche OP durchgeführt haben. Jede große Klinik hat ihre Spezialgebiete und leider auch speziele Fälle. Bei der Einsparung die vieler Orts gemacht wird, weist man auch auf die nächste Klinik hin. Die Transportfähigkeit ist auch eine Sache.
     

Diese Seite empfehlen