1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

2012 – Die Wandlung beginnt – Jetzt !

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von engelliebe64, 1. März 2011.

  1. engelliebe64

    engelliebe64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2010
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    habe einen interessanten Pressebericht über die Demonstrationen in Nordafrika gefunden, die mit 2012 in Verbindung gebracht werden.

    Ich beobachte die Geschehnisse dort sehr interessiert und finde diese Dinge spannend. dachte, es könnte auch spannend für euch sein :zauberer1

    Liebe Grüße
    engelliebe64


    Tunesien, Ägypten, Libyen, Jemen – das ist erst der Anfang. Die Menschen lehnen sich auf gegen die Jahrzehnte lange Ausbeutung und Willkür der Despoten und Diktatoren und verjagen sie aus ihrem Land.

    Dabei können einem die bedauerlich entrückten Herren Ali, Mubarak, Gaddafi und Co fast Leid tun. Sie scheinen kaum Zeit zu finden, ihre Koffer zu packen und das Land zu verlassen, so schnell fegt sie der Zorn des Volkes hinweg. Was vor wenigen Monaten noch vollkommen unvorstellbar schien, mutet nun einem Feuerstrum an, der sich über die nordafrikanische Region hinaus ausbreiten wird. Und viele weitere Diktatoren und sogenannte Herrscher dürften schon einmal das Nötigste für ihre rasche Abreise vorbereiten.

    Das Volk erkennt seine Macht und nutzt sie. Sie taumeln protestierend und noch etwas unsicher über die großen Plätze ihrer Städte und wundern sich selbst, was sie gemeinsam erreichen. Schaut man in die siegreichen Augen der friedlich protestierenden einfachen Menschen, kann man tiefe Freude und Erleichterung sehen. Man erkennt aber auch einen Gesichtsausdruck, der zu fragen scheint: „Warum haben wir auf ein Mal eine solche Macht?“.

    Jahrezehnte lang wurden sie unterdrückt, ausgebeutet und ermordet. Dabei mußten sie mit ansehen, wie sich ihre Herrscher über alle Maße hinaus bereicherten, während das Volk verhungerte. Einige zaghafte Aufstände hatte es schon gegeben, aber diese wurden im Keim erstickt und brutal nieder geknüppelt.

    Warum also gelingt jetzt im Federstreich, was jahrelang unmöglich schien?

    Es gibt so etwas, wie die Qualität der Zeit. Das sind Perioden, die bestimmte Pläne und Vorhaben zu unterstützen scheinen. Und in eine solche Phase wandelt sich nun unsere Zeit.

    Der 21.12.2012 ist nur ein Datum, an dem zufälliger Weise der Maya Kalender endet. Es wird an diesem Tag keine Katastrophe über die Erde hereinbrechen und sich auch kein jüngstes Gericht offenbaren. Es handelt sich lediglich um das Ende eine Zeitrechnung und damit dem Beginn einer neuen. Es wird eine große Wandlung eintreten, sehr langsam und diese Wandlung hat bereits begonnen.

    Es sind nicht nur die Ereignisse in Nordafrika. Zahlreiche unspektakulärere Änderungen und Bewußtwerdungen geschehen auf der ganzen Welt – und sie geschehen progressiv. Immer schneller und immer deutlicher erkennen die Menschen, dass das bisherige System in eine Sackgasse führt und sie entfachen eine Energie, die unaufhaltsam sein wird.

    Der Freiheitsdrang und die Sehnsucht nach Individualität und Gerechtigkeit wird sich über den ganzen Planeten verbreiten. Nach Nordafrika und weiteren Staaten wird sich auch die sogenannte zivilisierte Welt damit auseinander setzen müssen. Es wird nicht nur bei ein paar tausend Flüchtlingen bleiben, die sich eine bessere Zukunft erhoffen, oder bei immer höher steigenden Rohstoffpreisen, die die Wirtschaft erheblich belasten wird.

    Die diktatorischen Machthaber in China werden ebenfalls vertrieben und dann wird die Weltwitschaft erheblich wanken. Fallen wird sie dann, wenn die nächste Finanzkrise hereinbricht, die von einigen Monopoli spielenden Bankern verursacht und alle bisherigen Dimensionen sprengen wird. Dann werden auch die westlichen Völker der Industriestaaten auf die Straße gehen und ihre unfähigen Oberhäupter aus Politik und Wirtschaft verjagen.

    Eine Zeit des Chaos wird über die Erde hereinbrechen, und gut möglich, dass auch sie sich selbst ein paar Male kräftig schütteln wird, mit Feuer spuckt und mit Fluten die Küstengebiete verwüstet. Aber auch das wird nicht der Untergang der Welt sein, oder das jünste Gericht. Es wird eine Zeit des Umdenkens sein und eine Chance bieten, die den Menschen die Möglichkeit einräumt, ihre innere wahre Natur mit der äußeren wahren Natur wieder zu vereinen.

    Jeder Mensch, der aufmerksam beobachten und des Denkens mächtig ist, weiß, dass das jetzige System des Weiter, Höher, Schneller, Mehr, keine Zukunft hat und in den Abgrund führen wird. Die kleinen, graduellen Verbesserungen einiger Optimisten werden das nicht stoppen.
    Eine radikale Änderung kann, und wird das Ruder herumreißen. Die Qualität der Zeit dafür ist da und die Wandlung vollzieht sich schon – Jetzt!

    Mehr zum Thema und die Möglichkeit zur Diskussion gibt es auf themenwelt.secret-meditation.de

    +++ Wichtiger Hinweis für Redaktionen: Urheber dieser Pressemitteilung ist der Verlag Jakobsweg live. Der Urheber erlaubt die kostenfreie Nutzung und Verwertung dieser Pressemitteilung in jedweder Form. Kürzel für den Verlag Jakobsweg live ist VJL +++





     
  2. LaFee

    LaFee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Bayern
    Liebe Engeliebe64,

    seit Wochen interessiere ich mich auch für 2012 und habe viel darüber gelesen. Es ist interessant, zu beobachten, was überall auf der Welt passiert.

    Ob jetzt wirklich an diesem Datum 21.12.2012 was passiert oder nicht, sollte jeder für sich selbst entscheiden. Von meinem Empfinden her verändert sich jetzt schon vieles - man kann dies spüren.

    GLG LaFee
     
  3. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    Ja und warum werden diese Geschehnisse mit 2012 in Verbindung gebracht ?


    Heute ist die gesamte Welt miteinander vernetzt viele Ägypter z.b haben sich über FB kurzgeschlossen und beschlossen gemeinsam auf die Straßen zu gehen .
    Ist doch klar das das vor 30 Jahren nicht möglich war weil die Technik noch nicht so weit war .

    Wer das mit dem angeblichen Wandel 2012 in zusammehang bringen will - bitteschön für mich ist das nur eine weitere Strategie um den 2012 Anhängern noch mehr Euros aus der Tasche zu ziehen .



    mfg
     
  4. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014


    :thumbup:

    Genau
    z.B. sitzen die Aegypter, die aus Lybien gefluechtet sind fest - in der Kaelte ohne Essen oder medizinischer Versorgung
    Das ist jetzt die Auswirkung des Umsturzes - es kommt ihnen niemand zu Hilfe

    Das ist fuer mich nur eine reisserische Aufmachung eines Blattes weil sie nicht mehr wissen was sie schreiben sollen dass es zieht
     
  5. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    nur generell zum Thema...ist ja schon lange bekannt das Entwicklungssprünge im Massenbewusstsein sich wie Wellen über 20Jahre ausdehnen, 2012 somit nur die Spitze einer solchen sein soll, wer noch immer wartet das genau an diesen Datum alles anders wird sollte sich in Zukunft weniger den Tageszeitungen widmen...wie jene die generell dagegen wettern den Hang zur geistigen Stagnation unterschreiben.
     
  6. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    2012 ist spinnerei... das menschliche Gehirn ist so aufgebaut Muster zu erkennen und mit allem Möglichen in Verbindung zu bringen was dazu passt...

    Es gibt wissenschaftliche beweise/ theorien ( ich weiß nicht mehr) dass man sich bei 2012 um ca. 200 Jahre verrechnet haben könnte. Das kann natürlich schon mal passieren wenn die Grundlage der Maya Kalender nicht ganz so einfach zu verstehen und zu lesen ist wie man es bisher gewohnt war. Da muss nur jemand laut in die Welt hinaus schreiben 2012 und alle hören hin, erzählen es weiter usw. usf. aber wenn dann jemand kommt und sagt da liegt ein Rechenfehler vor will natürlich niemand etwas davon wissen, es ist doch so viel einfacher den glauben noch zu vertiefen anstatt ihn aus zu sortieren und umzudenken...Gewohnheit eben...

    Veränderungen gab es immer wider auch derart starke umstürze und das wird es auch noch in 100 oder 200 Jahren geben oder eben noch viele weitere hundert Jahre später...

    Ich denke auch dass es so etwas wie Zeitqualität gibt, aber 2012 ist absoluter unfug... Zeitqualität lässt sich nicht an einem einzigen Datum festmachen nur weil irgend ein Kalender angeblich da zu ende gehen soll.
    Auch wenn jedes Jahr Sylvester das ende des Jahreskalenders anzeigt und den beginn eines neuen ist es doch jedesmal etwas anders. Ein Jahr besäuft man sich geradezu mit alkohol, ein Jahr hat man einfach keinen Bock zu feiern und verpennt das Fest einfach oder man ist mal bei Freunden aber es ist jedes mal ein klein wenig anders.

    Orakel (und das Ende des Maya-Kalenders wird hier zu so einem gemacht) zeigen Tendenzen, aber nie und nimmer die absolute Wahrheit und erst recht nicht wenn dann noch Rechenfehler in der Übersetzung drin sind...dann kann das ganze vorne und hinten nicht hinhauen und es ist reine Einbildung.

    Egal ob Rechenfehler oder nicht, nur weil der Maya-Kalender zu ende geht zu behaupten die Welt würde untergehen oder sich verändern... das ist ne Aussage wie : vielleicht scheint morgen die Sonne, aber vielleicht Regnet es auch.
    Wenn es nach den Propheten etc. gehen würde dann wäre die Welt schon viele tausend male untergegangen...und die Welt hat sich auch ohne derartige Weissagungenschon viele tausend male verändert und das auch schon bevor es den Menschen und den Maya-Kalender gab.

    Lieben Gruß,
    Katja
     
  7. Merlinambrosius

    Merlinambrosius Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2011
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Stadlberg im Waldviertel
    Anakra:thumbup::thumbup::thumbup:
    Ganz genau, auch paradigmenwechsel hat es schon immer gegeben. Trotzdem ist es spannend in einem zeitalter zu leben, wo mensch die dynamik nachvollziehen kann. Besonders durch die globalisierung und vernetzung ist das ja fast hautnah zu erleben, besonders aus dem fernsehfauteulle:ironie:

    Bin nur gespannt wann diese dynamik auch auf europa übergreift.
     
  8. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien

    Nur generell :

    was soll deiner Meinung nach so weltbewegendes geschehen sein 1992 ?
    Oder in den Jahren davor ? ok der Mauerfall was allerdings ein eher regional begrenztes Erlebnis ist , der wegfall des Eisernen vorhangs ? auch eher regional begrenzt . Was also bestätigt deine Vermutungen ?

    Und nein ich unterschreibe nicht die geistige Stagnation allerdings bedeutet dies nicht das ich mir die Kohle aus der Tasche ziehen lasse für ein
    Eso Märchen .

    Die Themen rund um 2012 sind Eso Märchen erdacht von findigen Geschäfts leuten die eine Lücke gefunden haben , natürlich muss das Märchen auch gefüttert werden um es am Leben zu halten denn jemand der Kohle hat will noch mehr Kohle .
    Und mit 2012 lässt sich sehr sehr viel verdienen , alleine schon das ganze Aufstiegspramburium .


    mfg
     
  9. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    hat jetzt nichts mit 2012 zu tun...
    aber ich würde es anders nennen den Muster erkennen heisst sie durchschauen, im grossen liegen wir aber immer noch im folgen solcher...

    also eher...das menschliche Gehirn ist so aufgebaut Muster zu übernehmen und mit allen Prägungen in Verbindung zu bringen die dazu passen... umsonst ist anhaften an altem, loslassen solcher, neues ablehnen aus der Angst davor nicht Thema unserer Zeit...kaum etwas dass nicht endlos diskutiert wird, sich am Ende gerade ein klitzekleines bisserl sich verändert, wenn überhaupt...oft das alte nur noch komplexer wird.

    Zukunft wäre...das menschliche Gehirn hat sich so entwickelt Muster zu erkennen, sie nicht mehr mit allem Möglichen mehr in Verbindung zu bringen was dazu passt...sondern darüber hinaus zu blicken.
     
  10. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    Werbung:
    wie oben gesagt ist 2012 für mich nur eins von vielen rythmischen Entwicklungsschüben...aber ein Datum, eine Mauer wie die Mayas interessieren mich dabei im einzelnen wenig wie alle einzelnen Ereignisse...und Geld wird einem bei jedem Brötchen aus der Tasche gezogen, wenn nicht der Bäcker dann der Staat, und dieses System legt ja vor aus allem Profit schlagen zu müssen...selbst ein Gauner ist nur die Ursache, warum er es überhaupt tut...trägt den Grund.

    Bewusstseinsentwicklung zeigt sich z.b ...über solches mit immer mehr überhaupt reden zu können, zumindest viele schon nachdenken bevor sie sich dem Kopf einschlagen, heute eine Vermögender nicht mehr als besser verkannt wird, vieles selbstverständlich wird was gut ist (umwelt,umgangsformen usw)...Emanzipation unnötig weil als natürlich erkannt, Männer nicht mehr auf männlich tun müssen um es zu sein usw oder Arbeit von macht frei zum notwenigen Übel geschrumpft wurde weil auch der Sinn des Lebens völlig neue Sichte bekommt...oder unser eigenes Leben auch vom wie miteinander abhängt...und und und
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen