Zu- und Abneigung

totaleclipse

Neues Mitglied
Registriert
17. März 2004
Beiträge
11
Hallo zusammen.

Also ich beschäftige mich noch nicht lange mit esoterischen Themen, vielleicht klingt die Frage deshalb etwas blöd. Also ich rätsele die ganze Zeit wie Zu- bzw. Abneigung zwischen Menschen zustande kommt. Wenn man davon ausgeht das wir hier sind um zu lernen und das alle Seelen untereinander verbunden sind, kann es dann sein das wir Zuneigung zu Menschen empfinden von denen wir etwas lernen können und Abneigung spüren bei Leuten die für unsere Entwicklung keine Rolle spielen?
Und welche Rolle könnte dann die Liebe spielen? Ist es ein Zeichen das 2 Seelen besonders gut harmonieren?
Was denkt ihr?
 
Werbung:

YanaY

Mitglied
Registriert
4. Dezember 2002
Beiträge
173
Ort
Wien
Hallo,
also ich denke, es ist sehr oft umgekehrt. besonders von menschen, die wir nicht so mögen, können wir das meiste lernen. zum einen spiegeln sie uns verhaltensweisen, die wir bei uns selbst nicht sehen können oder wollen und zum anderen können genau diese menschen für uns zum prüfstein werden. jemand zu mögen, der uns "liegt" oder eine ähnliche schwingung hat, ist ja nicht schwer ...
ich sehe es so, dass wir grundsätzlich von jedem menschen und aus jeder begegnung lernen können und dürfen.
YanaY
 

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
@totaleclipse

Also ich beschäftige mich noch nicht lange mit esoterischen Themen, vielleicht klingt die Frage deshalb etwas blöd. Also ich rätsele die ganze Zeit wie Zu- bzw. Abneigung zwischen Menschen zustande kommt.

Zu- als auch Abneigung sind Formen von Affinitaet und Verbundenheit.




Wenn man davon ausgeht das wir hier sind um zu lernen und das alle Seelen untereinander verbunden sind, kann es dann sein das wir Zuneigung zu Menschen empfinden von denen wir etwas lernen können und Abneigung spüren bei Leuten die für unsere Entwicklung keine Rolle spielen?

Gerade die Leute, denen wir abgeneigt sind, spielen eine besondere Rolle in unserer Entwicklung, weil sie Schattenanteile von uns darstellen, Dinge, welche wir an uns nicht mögen. Im Anderen spiegelt sich dass, was wir sind; ob uns das gefällt oder nicht. ;)





Und welche Rolle könnte dann die Liebe spielen? Ist es ein Zeichen das 2 Seelen besonders gut harmonieren?

Die Liebe ist die Instanz, die faehig ist, Gegensätze zu vereinen. Wenn zwei Seelen gut harmonieren, liegt es in erster Linie daran, dass sie gegeneinander keine Widerstände spüren, bzw. fähig sind, ihr gegenseitiges So-Sein so zu akzeptieren, wie es ist.


lg
Chris
 

totaleclipse

Neues Mitglied
Registriert
17. März 2004
Beiträge
11
Hallo.
Danke erstmal für die Antworten.


Gerade die Leute, denen wir abgeneigt sind, spielen eine besondere Rolle in unserer Entwicklung, weil sie Schattenanteile von uns darstellen, Dinge, welche wir an uns nicht mögen. Im Anderen spiegelt sich dass, was wir sind; ob uns das gefällt oder nicht.

Nach 5 minuten Nachdenken klingt das eigentlich ganz vernünftig. :D


Die Liebe ist die Instanz, die faehig ist, Gegensätze zu vereinen. Wenn zwei Seelen gut harmonieren, liegt es in erster Linie daran, dass sie gegeneinander keine Widerstände spüren, bzw. fähig sind, ihr gegenseitiges So-Sein so zu akzeptieren, wie es ist.

Und wie kommt es dazu das ich mich verliebe?
 

rocky

Neues Mitglied
Registriert
25. Januar 2004
Beiträge
195
Ort
hessen
hallo @all

quote:
--------------------------------------------------------------------------------
Gerade die Leute, denen wir abgeneigt sind, spielen eine besondere Rolle in unserer Entwicklung, weil sie Schattenanteile von uns darstellen, Dinge, welche wir an uns nicht mögen. Im Anderen spiegelt sich dass, was wir sind; ob uns das gefällt oder nicht.
--------------------------------------------------------------------------------

da hätte ich mal eine frage:
ich habe da jemandem im bekannten kreis der uns schon mehrere male ich sag mal ver*****t hat,wir haben uns von diesem bekannten zurück gezogen und den kontakt abgebrochen, war das nun richtig:confused: oder was soll ich darauss lernen:confused:

liebe grüsse rocky:winken5:
 

rocky

Neues Mitglied
Registriert
25. Januar 2004
Beiträge
195
Ort
hessen
hallo @all

quote:
--------------------------------------------------------------------------------
Gerade die Leute, denen wir abgeneigt sind, spielen eine besondere Rolle in unserer Entwicklung, weil sie Schattenanteile von uns darstellen, Dinge, welche wir an uns nicht mögen. Im Anderen spiegelt sich dass, was wir sind; ob uns das gefällt oder nicht.
--------------------------------------------------------------------------------

da hätte ich mal eine frage:
ich habe da jemandem im bekannten kreis der uns schon mehrere male ich sag mal veräppelt hat,wir haben uns von diesem bekannten zurück gezogen und den kontakt abgebrochen, war das nun richtig:confused: oder was soll ich darauss lernen:confused:

liebe grüsse rocky:winken5:
 

Ereschkigal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
2.220
Ort
bei Köln
Liebe rocky,

sich von jemanden zurückzuziehen, weil er Euch ver*****t ist etwas anderes als jemanden hassen. Du hast das Recht zu wählen mit wem Du Dich umgibst. Wenn Ihr Euch darüber stundenlang aufregt dann wäre da eine Lernaufgabe, wenn es ein klares so mag ich nicht, daß man mit mir umgeht ist, weiß ich nicht.

Liebe Grüße
Ereschkigal
 

jake

Sehr aktives Mitglied
Registriert
16. Juli 2003
Beiträge
5.379
Ort
Graz
hi rocky!

die frage, ob das nun richtig war... es war so. ist nicht mehr zu ändern.
die antwort auf die frage erscheint mir nur interessant in hinblick auf lernchancen, und das ist etwas anderes als die frage nach richtig oder falsch.
da wären dann fragen wie:
wo lagen eure resonanzen/angriffspunkte, dass ihr euch ver.... habt lassen, was immer die punkte besagen mögen (so schüchtern!? :)?
welcher spiegel wurde euch da vorgehalten?
wie geht ihr mit solchen spiegelungen um?
hochtrabender formuliert: es geht um systemische zusammenhänge und nicht um urteile.

alles liebe, jake
 
Werbung:

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
Liebe Rocky,

Du hast das Recht, Dir die Leute auszusuchen, die Dir gut tun und das Recht, Leute, die Dir nicht gut tun, von Dir weg zu weisen.

In Bezug auf Spiegel und Schatten ist es allerdings angebracht, ob die Abweisung einer Person emotional "gefuellt" ist, oder ob man die entsprechende Person be- und verurteilsfrei behandelt, so in der Art "diese Person tut mir nicht gut und ich entferne sie aus meinem Wirkungskreis, und ich akzeptiere, dass diese Person so ist, wie sie ist". Wenn aber Groll oder Hass eine Rolle bei dieser Abweisung spielen, so sollte man sich Gedanken machen, was diese Person fuer einen spiegelt.


lg
Chris
 
Oben