Zapper nach Hulda Clark

sonic

Neues Mitglied
Registriert
25. Oktober 2004
Beiträge
28
Ort
Süddeutschland
Hallo,

mich interessiert das obengenannte Thema (Zapper nach Hulda Clark) und ich suche Leute, die schon Erfahrungen damit gemacht haben.
Vielversprechend ist es ja, wäre schön, wenn schon jemand darüber berichten könnte.

Viele Grüße, sonic
 
Werbung:
H

HoloDoc

Guest
kannte das Teil noch gar nicht, hab mich im Web schlau gemacht. Interessant die Kommentare auf amazon.de zum Buch von Hulda Clark....
 
M

MilkyWay

Guest
Habe bereits 3 Clark Reinigungskuren incl. Zappen gemacht.

Was wollt ihr genau wissen ?


Wichtig1: bei längerem Zappen Neutrophile im Blut immer mitkontrollieren.
Wichtig2: Zahnsanierung incl. Ausleitung vor dem Zappen, weil wenn zuviel Zahnmetalle im Körper sind und die auf einmal gelöst werden, dann wirds "lustig".


Hatte vor 2 Wochen einen bösen Grippevirus, der 1 Stunde Zappen nicht überlebt hat. Das ist mir Hundertmal lieber als eine Grippeschutzimpfung.

LG,
MilkyWay.
 
G

Gast060422

Guest
Wir haben momentan zwei Zapper nach Hulda Clark, einen einfachen mit nur einer Frequenz und einen moderneren Multifrequenz-Zapper in Kunststoffbox mit Messing-Elektroden an zwei Kabeln. Der soll gegen Viren, Bakterien und Parasiten helfen, so Hulda Clark. Bei Grippe und Corona half es etwas, man fühlte sich etwas besser nach der 7 minütigen Anwendung meist für mehrere Stunden, auch wenn die Krankheit danach nicht weg war sondern sehr langsam schwächer wurde (wir hatten bei Corona auch Vitamine C und D und Antibiotika, ich glaube daß dort auch ein wenig Pilsener Bier und Sonnen mithalf).
Man soll nach Anwendung des Zappers 20 Minuten Pause machen und täglich bis zu drei Anwendungen. Nach meiner Erfahrung stresst der Multifrequenz-Zapper den Körper stärker, hilft aber auch besser. Nach der Anwendung riechen die Hände stark nach Messing, obwohl es lediglich etwa 9V waren bei Frequenzen im kHz-Bereich. Bei ebay fand ich vor einiger Zeit Module ohne Gehäuse für 15 bis 25€, man kann dort eine Batterie und Kabel als Elektroden anlöten. Die Fertiggeräte kosten neu (Multifrequenz) um 300€, gebraucht um 100€.

Welche Erfahrung habt ihr mit den Geräten gemacht?

Edit: Hier eine Billigversion, die ich noch nicht habe:
"Zapper Hulda Clark Verschiedene Frequenzen Automatik" bei der ebay Suche eingeben
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Werbung:
Oben