Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was wäre, wenn...

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Schöpfung, 28. Januar 2020.

  1. Schöpfung

    Schöpfung Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2019
    Beiträge:
    1.760
    Werbung:
    Was wäre, wenn...
    Du beginnst dich selbst zu lieben?
    Ich meine, so richtig zu lieben. Nicht nur im Kopf zu denken "Ich lieb mich doch eh schon."
    Was wäre, wenn du in den Spiegel blicktest, deine Augen zu leuchten begännen, du Schmetterlinge im Bauch hättest und dir, deinem Spiegelbild sagtest: "Ich liebe dich vom ganzen Herzen."
    Was wäre, wenn du anfangen würdest deine Gedanken auf das zu richten, was dir Freude und Glück bereitet. Wenn du das Gestern hinter dir liessest und das Jetzt annähmest, um dir dein Morgen so zu gestalten, wie du, wie deine Seele es wolltest.
    Was wäre, wenn du die Macht besäßest dein Schicksal in die Hand zu nehmen. Du dich entscheiden könntest glücklich zu sein, in deine Mitte zu kommen, gesund zu sein, einen Job zu haben der dich erfüllt, eine liebevolle Partnerschaft zu führen.
    Wann hast du dir das letzte mal etwas Gutes getan?
    Wann hast du einmal das gute Sonntagsgeschirr für dich benutzt oder den teuren, edlen Wein für dich geöffnet?
    Wann standest du dir das letzte mal mit Rat und Tat zur Seite?
    Wie oft hat dich dein Rücken mit Schmerzen geplagt und du dachtest nur "Oh man, diese nervigen Rückenschmerzen." Und du hast vielleicht Schmerztabletten genommen und wolltest nicht weiter mit diesen Schmerzen zu tun haben. Hast deinem Rücken keine weitere Beachtung geschenkt.
    Mal angenommen du hast ein Kind, welches krank würde - würdest du ihm folgendes sagen und dich dann abwenden: " Hier nimm eine Tablette und das wird dann schon wieder." ?
    Nein, du würdest dein Kind in den Arm nehmen, ihm eine Suppe bringen, liebevolle Aufmerksamkeit schenken und durch die schlechte Zeit hindurch begleiten.
    Doch wann hast du so das letzte mal für dich gehandelt? Was tust du für dich, für deinen Körper, deinen Geist und deiner Seele?
    Was wäre, wenn die Selbstliebe der Schlüssel zur Glückseeligkeit wäre? Du zum Schöpfer deines Schicksals würdest. Wie soll das gehen, fragst du dich?
    Wie wäre es, es einfach zu tun?
    Wir kennen die Theorie. Wir haben schon alle Wissenschaftler, Experten und Gurus angehört und trotzdem geht es nicht so recht voran.
    Wie wäre es, wenn es eine Bedienungsanleitung gäbe, die uns erklärt wie wir wirklich in die Selbstliebe kämen. Es gibt für fast alles eine Bedienungsanleitung - sei es das neue Auto, der Fernseher oder wie man lernt Fahrrad zu fahren. Wir brauchen jemanden der uns zeigt wie es funktioniert.
    So ist es auch mit der Selbstliebe. Hören wir auf in der verkomplizierten Theorie zu leben. Kommen wir einfach lieber ins Tun.
    Sieh dich im Spiegel an und sage zu dir: "Wow, ich bin ein wundervoller Mensch und ich liebe mich vom ganzen Herze." Auch wenn es dir erst einmal doof vorkommt, das ist egal. Tu es! Zwei, drei, vier mal am Tag. Und dann, nach einiger Zeit kommst du vom Tun ins Fühlen. Und du beginnst die Liebe in dir selbst zu spüren.
    Beginne damit dein inneres Kind zu lieben. Viel mehr beherbergst du eine ganze Familie in dir drin. Liebe deine inneren Organe, dein Herz, deine Leber, deinen Magen, deine Lungen. Ja, liebe deine Füße, liebe deine Augen. Schenke ihnen Aufmerksamkeit, kümmere dich um sie, wie du dich auch um dein Kind, deine Familie kümmern würdest. Egal ob während Krankheit oder Gesundheit.
    Sicherlich wirst du dich etwas mehr um dein inneres Kind kümmern, wenn es Schmerzen hat. Angenommen du hast Schmerzen in deinem Knie. Dann spreche mit deinem Knie wie zu einem Kind. Zb " Oh mein liebes Knie. Du hast Aua. Ich fühle deinen Schmerz. Komm ich kümmere mich heute um dich. Lass uns einen leckeren Tee trinken, dann bekommst du eine entspannende Massage, ein warmes Bad und wir gehen heute alles ganz langsam an. Ich bin für dich da." Und nach einiger Zeit sind die Schmerzen weg.
    Du kannst auch anfangen dich bei deinen Körperteilen zu bedanken. Rufst dir in Erinnerung, was dein Körper alles für dich/für euch leistet. Dein Herz schlägt 24 Stunden am Tag, 60mal und mehr die Minute. Deine Füße, deine Beine, dein Rücken tragen dich durch euer Leben. Dankbarkeit schenkt ihnen Aufmerksamkeit und Liebe. Dein inneres Kind existiert nicht nur, ja es lebt durch dich. Sei ihm ein Freund, eine Stütze, ein Zuhörer. So wie du es liebst, so wird es dich umso mehr wieder lieben.

    Was wäre, wenn die Selbstliebe dir zu einem glücklichen, liebevollen und erfüllten Leben verhelfen würde?

    Es wäre wunderbar.
     
    hakage gefällt das.
  2. Schöpfung

    Schöpfung Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2019
    Beiträge:
    1.760
    Es gibt natürlich verschiedene Wege in die Selbstliebe. Wie zB eine geführte Meditation.
    Ich hab da mit folgenden gute Erfahrungen gemacht:





    Nicht vergessen: Wann immer du an einen Spiegel vorbei gehst, schau doch mal hinein, zwinker dir zu und mach dir ein paar Komplimente :):love:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden