Was kann das sein?

S

Sandy11

Guest
Folgendes passiert mir alle paar Monate, und es erschreckt mich sehr:

Ich bin eingeschlafen. Ich träume. Ich träume, daß ich sterbe, es ist ein richtiger Druck auf mir. Ich will wachwerden, schaffe es aber einfach nicht. Das ist so schwer zu beschreiben....ich hab das Gefühle, ich komm einfach nicht "auf die Welt" zurück. Und plötzlich werd ich dann doch richtig wach und der Spuk ist vorbei.

Ich hab dann nach dem Aufwachen echt das Gefühl, daß, wenn ich mich nicht "dagegen gestemmt" hätte, ich sicher gestorben wäre. Das ist immer so furchtbar real, also nicht wie ein schlechter Traum.

Letzte Nacht ist das wieder passiert, daher geh ich jetzt im Internet auf die Suche.


In anderen Foren wurde das als Schlafapnoe abgetan. Allerdings glaub ich da nicht recht dran, weil ich nicht das GEfühl hatte, Atemnot zu haben, sondern einfach mich abstrampeln mußte, wieder ins Leben zu kommen, bzw. aus dem Traum rauszukommen.

Ich danke Euch für evtl. Hinweise. Sandy.
 
Werbung:
D

Danalea

Guest
Ich habe mal gehört das wenn man vom Tod träumt demjenigen von dem man träumt das leben verlängert. vielleicht verlängerst du dir das leben damit.

habs nur mal irgendwo gelesen. hab aber keine ahnung ob das stimmt.

gruss
 

cuckma

Mitglied
Registriert
12. Mai 2003
Beiträge
516
Ort
Schleswig-Holstein
Das hört sich für mich nach astralen Erfahrungen an die Du unternimmst.Angst bkommen wir wenn wir etwas nicht wissen oder verstehen und wir lernen ja alle erst mal eben...
Bei mir ist es übrigens wenn ich einschlafe das ich spüre das sich etwas Schweres auf mir legt und meine Augen zufallen-regelrecht-ich aber keine Kontrolle mehr über mich habe.Könnte man auch als Druck bezeichnen.Vielleicht ist Dein Geist in der Lage mittlerweile zu reisen und Deinen Körper zu verlassen?


LG Beate
 
Werbung:
A

anubis

Guest
Der Tod von den alles ausgeht ,will dir sagen ,zeigen das alles alte ein ende nimmt

du wirst wiedergeboren ,aber ersr wenn du es verschtehst

es wird ,dränge nicht danch ,deine antworten werden von dir kommen und das schönste von ganz alleine

habe vor nichts angst ,den die angst nährt andere .....

bye
 
Oben