Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Warum wird Vitamin D mit Vitamin K kombiniert?

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von biberbaby, 17. Juni 2018.

  1. biberbaby

    biberbaby Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    142
    Werbung:
    Wie leider schon traditionell während eines Sport-Großereignisses (ich bin aber nicht abergläubisch...) ist bei mir eine Zahnfüllung raus gefallen. Etwas Bohren hat Gott sei Dank gereicht, es ist also alles verhältnismäßig gut gelaufen. Allerdings bin ich im Wartezimmer auf einen anderen Patienten getroffen, der sich den Abbruch eines Zahnstücks (bei ihm jetzt) mit einem Vitamin D Mangel erklärt hat. Das würde sich halt auch auf die Knochen auswirken usw.. Nun bin ich wie gesagt gar nicht abergläubisch und dergleichen, aber ich habe im Internet zum Thema gesucht und entdeckt, dass man das auch vorbeugen kann. Nur wird das Vitamin D3 oft in Kombination mit dem Vitamin K2 verkauft. Weiß jemand in der Runde, was der Grund dafür ist? Vielen Dank im Voraus!
     
  2. Kelli

    Kelli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2012
    Beiträge:
    1.125
    Erklärungen dazu findest du in der Suche.... Bzw. durch jede beliebige Suchmaschine.
    Was wichtig ist: Vitamin D ist fettlöslich und sollte deshalb nicht auf gut Glück genommen werden.
    Frag vorher deinen Arzt und lass dich testen.
     
  3. Rudyline

    Rudyline Guest

    Was genauso wichtig ist: Magnesium dazu nehmen!
     
  4. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    7.779
    Also, viele Seiten behaupten, dass Vitamin D und Vitamin K2 gut zusammenwirken, weil beide für den Calciumstoffwechsel benötigt werden. Siehe z.B. hier:
    http://www.vitamind.net/vitamin-k/
    Da wird sogar behauptet, Vitamin D ohne K2 wäre gefährlich. Es sind viele Studien verlinkt.

    Das hat bei mir aber etwas Skepsis hervorgerufen. Denn wenn man "Vitamin D und Vitamin K" googelt, findet man Dutzende Seiten mit sehr ähnlichen Formulierungen, aber es sind alles so Lifestyle-New-Age-Seiten, die meistens irgendwelche Produkte verkaufen wollen. Beachtenswert ist auch, dass die Vitaminpräparate, die im klinischen Bereich eingesetzt werden (wie z.B. Dekristol), die also bei ärztlich diagnostiziertem Vitamin D Mangel Verwendung finden, kein Vitamin K2 enthalten. Wenn aber Vitamin D ohne K2 wirklich gefährlich wäre, würde das ja wohl anders aussehen, denke ich, denn für diese verschreibungspflichtigen Vitaminpräparate gelten viel strengere Anforderungen als für normale Nahrungsergänzungsmittel.

    Meine Erfahrung ist, dass sowas oft ein Werbetrick ist: Mit Vitaminpräparaten kann man unheimlich viel Geld verdienen, aber man hat gleichzeitig sehr viel Konkurrenz auf dem Markt. Deswegen suchen Anbieter immer wieder nach irgendwelchen Alleinstellungsmerkmalen, auf die Art "alle anderen Produkte sind Quatsch". Dann heißt es "unser Produkt ist aus natürlich Quellen gewonnen und deswegen viel besser" oder "unser Produkt hat eine besondere Transportmatrix und ist deswegen besser" oder eben "unser Produkt hat eine besondere Zusammensetzung und ist deswegen besser". Wenn du jetzt zum DM gehen würdest und dir dort Vitamin D Tabletten, zahlst du dort vielleicht 3-4 €. Wenn du aber dem Link, den ich oben gepostet habe, folgst, und dort auf "Jetzt Vitamin D kaufen" gehst (rechts), kriegst du erstmal Präparate für über 40€ angezeigt.

    Ich habe mal eben in ein Handbuch für Vitamin D Therapie reingeschaut - also ein Fachbuch, das fast 800 Seiten dick ist, sich an Mediziner richtet und auch besonders detailliert auf die Toxizität von Vitamin D eingeht. In dem gesamten Buch kommt Vitamin K genau 3 mal vor, auch im Bereich Knochengesundheit.
    Das spricht für mich für folgendes: Vitamin K2 ist zwar wirklich (auch) wichtig für gesunde Knochen, aber es spricht nichts dagegen, Vitamin D allein zu nehmen. Dass Vitamin D ohne Vitamin K schlecht sein soll, halte ich für einen reinen Werbegag, der auf Seiten verbreitet wird, die gerade solche Präparate verkaufen. Du kannst also ohne Bedenken auf die reinen Vitamin D-Präparate zugreifen, wenn du das möchtest.

    P.S.: ob dir allerdings Vitamin D bei Zahnfüllungen helfen wird, da bin ich nicht so sicher.

    Naja, jetzt wollen wir mal nicht übertreiben. Vitamin D ist zwar tatsächlich fettlöslich, aber in unserer Nahrung relativ wenig vorhanden. Sehr viele Menschen leiden gerade in den Wintermonaten unter defizitären Vitamin D Werten, ohne es zu wissen. Es spricht jetzt nicht wirklich was dagegen, Vitamin D vorsorglich zu supplementieren, solange man sich dabei halt in einem normalen Rahmen bewegt.
     
    Icelady und Swanti gefällt das.
  5. Waldkraut

    Waldkraut Guest

    @biberbaby

    Vitamin k2 muss man nicht zusätzlich einnehmen, denn unsere Darmbakterien bilden es aus dem Vitamin K1 unserer Nahrung selbst.

    Nahrungsmittel mit Vitamin K1:

    • grüner Tee
    • Hagebutten
    • Pistazien
    • Rosenkohl
    • Eier
    • Hafer
    • Spinat
    • Broccoli
    • Kopfsalat
    • Grünkohl
    • Mangold
    • Petersilie
    • Schnittlauch
    • Bohnen
    • Erbsen
    • Linsen
    • Kichererbsen
    • Sauerkraut
    • Kartoffeln
    • Tomaten
    • Spargel
    • Porree
    • Butter
    • Käse u.a.
    Wenn du also Vitamin D zu dir nimmst und das zu den Mahlzeiten, dann ergibt sich automatisch ein Zusammenspiel zwischen den Vitaminen - den Rest machen unsere Helfer im Darm.

    LG
    Waldkraut
     
    Tarbagan, Aprology und Amalya gefällt das.
  6. anco29

    anco29 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2018
    Beiträge:
    214
    Werbung:
    Guten Morgen
    Vitamin D sorgt dafür, dass im Darm Calcium aus der Nahrung gelöst wird und ins Blut gelangt. Damit der Körper dieses Calcium verwerten kann braucht er Vitamin K2. Normalerweise ist dieses Verhältnis ausgewogen, da jedoch Vitamin D-präparate oft sehr hoch dosiert sind, kann es zu Calciumablagerungen in den Blutgefässen führen. Wer nun im Winter Vitamin D supplementiert, hat nichts zu befürchten, nimmt man allerdings Vitamin D in hohen Dosen über einen längeren Zeitraum ein, sollte man auch Vitamin K2 supplementieren um einer Verkalkung der Blutgefässe vorzubeugen. (sagt der Orthomolekularmediziner meines Vertrauens)
    LG,
    anco
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2018
  7. libelle26

    libelle26 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2017
    Beiträge:
    659
    Ort:
    Stmk.
    Magnsesium ist der Gegenspieler, VitK nicht unbedingt.
    Ich persönlich habe zB viel zu viel Calcium im Blut wenn ich zu Vitamin D kein Magnesium nehme.
     
  8. abraksas

    abraksas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2018
    Beiträge:
    25
    Hi, hier haben schon einige eine Erklärung dazu abgeliefert. Einfach erklärt: Vitamin D und K2 spielen eine gemeinsame Rolle beim Knochenstoffwechsel und bei der Kalziumaufnahme. Bei mir wurde schon vor längerem ein Vitamin D Mangel festgestellt und ich supplementiere das auch schon dementsprechend lange. Ich nehme seit kurzem auch Tropfen aus einer Kombination D3 und K2 von Solarvit oder so ähnlich, habe sie gerade nicht bei der Hand! Weil ich eben auch gehört habe, dass man K2 kaum über die Nahrung aufnehmen kann und dass der Körper meistens auch zu wenig davon bildet.
     
  9. MagicMouse

    MagicMouse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2018
    Beiträge:
    5
    Das wird nur bei hochdosierten Vitamin d3 dazu genommen. Viele behaupten das hochdosiertes Vitamin d3 Heilwirkung hat. wir sprechen hier von 50.000 bis 100.000 ie. empfohlen sind 1000 ie. Allerdings nimmst du bei einen 30 min. Sonnenbad auch 30.000 ie auf. Dann soll mann zu je 10.000 ein tropfen k2 nehmen

    Ich nehme auch hochdosiertes Vitamin d3 und es hat mir bereits geholfen

    Es entzieht den Körper irgendetwas, vermutlich dann k2
     
  10. biberbaby

    biberbaby Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    142
    Werbung:
    Vielen Dank für eure Antworten und Tipps!

    Mir geht es beim Vitamin D nicht um die Zahnfüllungen, sondern um die Zähne an sich... da hätte ich mich sicher besser ausdrücken können... sorry @Tarbagan !

    @Waldkraut: vielen Dank für diese hilfreiche Liste und für die Erklärungen bezüglich Vitamin K1 und Vitamin K2. Gilt das pauschal für jede Person mit einem gesunden Darm?

    @abraksas: vielen Dank für diesen Tipp! Wie bist du auf diese Tropfen gestoßen und inwiefern bist du damit zufrieden?

    @MagicMouse: das mit dem Sonnenbad habe ich schon gelesen, aber meine Haut ist leider ziemlich empfindlich und von daher muss ich vorsichtig sein.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden