War ich schon mal da?

T

Taschenuhr

Guest
Hallo!

Vielleicht könnt Ihr mir (28 Jahre alt) ja einige Fragen beantworten, bei denen ich nicht so recht weiß, was ich davon halten soll.
Mir ist aufgefallen, daß es mich immer wieder in punkto Interessen so in die Zeit um 1900 zieht. Angefangen hat das so in der Pubertät, da fing mein Interesse für alte Handschriften an, das handschriftliche 'z' schreibe ich seit ca. der 7-8 Klasse(?) in altdeutscher Handschrift. Später so in der Ausbildung (so 11. Klasse herum [schulische Ausbildung inkl. Fachabi]) ging das ganze einen Schritt weiter und ich eignete mir die Deutsche Kurrentschrift (so um 1900) an, mit der ich seit dann meine Mitmenschen ärgere, wenn die mal meine Mitschriften lesen wollen.
Was das Schreiben sonst betrifft, mag ich überhaupt keine Kugelschreiber, sondern stehe eher auf Füllfederhalter.
Auch habe ich mittlerweile ein großes Interesse an alten Uhren entdeckt und trage nun seit über 1,5 Jahren auch antike Taschenuhren (etwas ungewöhnlich in meinem Alter, oder?).
Muß ich noch erwähnen, daß ich auf alt getrimmte Wohnungseinrichtungen oder alte Fachwerkshäuser auch toll finde? In so mittelalterlichen Gassen fühle ich mich natürlich auch immer toll und komme aus dem Beäugeln nur schwer heraus.

Woher kommt dieses Interesse nach "damals"? Gibt es irgendwelche "Tests", mit denen ich noch mehr über meine Vorlieben rausfinden kann?

Ich glaube zwar eigentlich nicht wirklich an Reinkarnation, muß ich zugeben, bin aber doch offen für sowas (sonst würde ich HIER nicht fragen).

Vielen Dank,
taschenuhr!
 
Werbung:

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
Taschenuhr schrieb:
Hallo!

Vielleicht könnt Ihr mir (28 Jahre alt) ja einige Fragen beantworten, bei denen ich nicht so recht weiß, was ich davon halten soll.
Mir ist aufgefallen, daß es mich immer wieder in punkto Interessen so in die Zeit um 1900 zieht. Angefangen hat das so in der Pubertät, da fing mein Interesse für alte Handschriften an, das handschriftliche 'z' schreibe ich seit ca. der 7-8 Klasse(?) in altdeutscher Handschrift. Später so in der Ausbildung (so 11. Klasse herum [schulische Ausbildung inkl. Fachabi]) ging das ganze einen Schritt weiter und ich eignete mir die Deutsche Kurrentschrift (so um 1900) an, mit der ich seit dann meine Mitmenschen ärgere, wenn die mal meine Mitschriften lesen wollen.
Was das Schreiben sonst betrifft, mag ich überhaupt keine Kugelschreiber, sondern stehe eher auf Füllfederhalter.
Auch habe ich mittlerweile ein großes Interesse an alten Uhren entdeckt und trage nun seit über 1,5 Jahren auch antike Taschenuhren (etwas ungewöhnlich in meinem Alter, oder?).
Muß ich noch erwähnen, daß ich auf alt getrimmte Wohnungseinrichtungen oder alte Fachwerkshäuser auch toll finde? In so mittelalterlichen Gassen fühle ich mich natürlich auch immer toll und komme aus dem Beäugeln nur schwer heraus.

Woher kommt dieses Interesse nach "damals"? Gibt es irgendwelche "Tests", mit denen ich noch mehr über meine Vorlieben rausfinden kann?

Ich glaube zwar eigentlich nicht wirklich an Reinkarnation, muß ich zugeben, bin aber doch offen für sowas (sonst würde ich HIER nicht fragen).

Vielen Dank,
taschenuhr!

Um sich der Sinnhaftigkeit des Lebens vollstaendig gewahr zu werden, kommt man um den Gedanken der wiederholenden Inkarnationen nicht vorbei. Vieles laesst sich durch Wiedergeburt erklaeren was ansonsten dem Sinn verschlossen bleiben wuerde.

Wenn Du allerdings das Konkrete suchst, Du wirst es nicht finden. Aber Du findest Erinnerungen, Eindruecke, Gefuehle; so wie Du sie z.B. mit dem 1900 Jahrhundert erlebst.

Ich gebe Dir hier einen anschaulichen Vergleich aus diesem Leben, damit Du nachvollziehen kannst, was ich meine:
Jeder von uns macht oder hat Fotos, vom Urlaub, von Festen usw. Wir haben diese Urlaube vergessen, denken gar nicht mehr dran. Es ist so, als haetten wir sie nie erlebt. Dann fallen uns beim Aufraeumen Fotos von einem laten Urlaub in die Haende und siehe da, die Betrachtung der Bilder gibt uns Erinnerung, zwar wahrscheinlich nichts Konkretes, aber wir erinnern uns.

Genauso ist es mit frueheren Leben ;)


lg
Chris
 
T

Taschenuhr

Guest
Hallo,

wenn ich mir ein Foto von einem vergangenen Urlaub ansehe, habe ich aber meist auch schnell die Erinnerung an Dinge, die nicht auf dem Foto zu sehen sind, wenn nicht gar an den vollständigen Urlaub.
Was ich hier habe (wenn das nicht alles sogar bloßer Zufall ist), sind allenfalls kleinste Fetzen eines Fotos - wenn ich das mal so vergleichen kann.

Danke aber für die Antwort!

Andreas
 

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
Taschenuhr schrieb:
Hallo,

wenn ich mir ein Foto von einem vergangenen Urlaub ansehe, habe ich aber meist auch schnell die Erinnerung an Dinge, die nicht auf dem Foto zu sehen sind, wenn nicht gar an den vollständigen Urlaub.
Was ich hier habe (wenn das nicht alles sogar bloßer Zufall ist), sind allenfalls kleinste Fetzen eines Fotos - wenn ich das mal so vergleichen kann.

Danke aber für die Antwort!

Andreas

gern geschehn.


Nun, dann probier es mal mit einem Urlaub, der 20 oder 30 Jahre her ist....da sieht es schon anders aus, oder? ;)


lg
Chris
 

rocky

Neues Mitglied
Registriert
25. Januar 2004
Beiträge
195
Ort
hessen
hallo

ich kenne auch solche situationen,ich hatte schon als kind immer ein drang nach amerika.dann war es 1991 endlich soweit,ich flug mit meiner familie nach amerika,und es war so als wenn ich zu hause angekommen war.ich war dann 2001 bei einem medium,er sagte mir allerdings ohne das ich ihn fragte das ich in einem früherem leben in amerika gelebt habe.na dann wunderte mich echt nix mehr.
liebe grüsse rocky
 
S

silberblau

Guest
hallo zusammen,

chris: dass mit dem urlaub und den fotos kann ich nicht nachvollziehen. ich kann mich an jeden urlaub erinnern, sogar bruchstückhaft an die ganzen frühen urlaube, als ich noch ganz klein war. :o) da brauch ich keine fotos dafür....das als parallele zur reinkarnation herzunehmen, finde ich etwas übertrieben, sorry...

@all
ist es nicht eigentlich völlig egal, ob & wo & als was wir in einem früheren leben gelebt haben? wir leben jetzt, hier, in diesem augenblick und dieses leben ist uns bewusst. das andere ist spekulation.
aber ich geb's zu: spannend ist's schon! :o)
und wer an karma glaubt, für den ists natürlich nicht ganz unerheblich, was in den früheren leben passiert ist...

bye
silberblau
 
T

Taschenuhr

Guest
Eben, spannend ist es schon. Und die Neugier liegt uns Menschen doch im Blut, oder?

Eure Taschenuhr...
 

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
silberblau schrieb:
hallo zusammen,

chris: dass mit dem urlaub und den fotos kann ich nicht nachvollziehen. ich kann mich an jeden urlaub erinnern, sogar bruchstückhaft an die ganzen frühen urlaube, als ich noch ganz klein war. :o) da brauch ich keine fotos dafür....das als parallele zur reinkarnation herzunehmen, finde ich etwas übertrieben, sorry...

@all
ist es nicht eigentlich völlig egal, ob & wo & als was wir in einem früheren leben gelebt haben? wir leben jetzt, hier, in diesem augenblick und dieses leben ist uns bewusst. das andere ist spekulation.
aber ich geb's zu: spannend ist's schon! :o)
und wer an karma glaubt, für den ists natürlich nicht ganz unerheblich, was in den früheren leben passiert ist...

bye
silberblau


Hallo Silberblau,

Da wir alle verschieden sind, wirken auch Beispiele verschieden auf uns. Die Sache mit den Fotos war ein Gleichnis. Jeder spricht auf etwas Anderes an. Du selbst sprichst ja von Bruchstuecken, an die Du Dich erinnerst. Um genau die geht es. Aber Ich mag mich darueber mit Dir nicht streiten.

Und was ich genauso wichtig empfinde, wie Du, ist, dass wir im JETZT leben, hier unser Augenmerk liegt. Aber darum ging es in diesem Thread hier nicht.

lg
Chris
 

Alex

Mitglied
Registriert
28. August 2003
Beiträge
471
Ort
Am Bodensee
Hallo zusammen,

ja wir leben im Jetzt und dennoch sind Eindrücke und Erinnerungen da.
Je nachdem wie eindrücklich die Erfahrungen waren, welche wir gemacht haben sind die mehr oder weniger präsent.
Wie mit diesen Eindrücken und Erinnerungen umgehen?
Da wir im jetzt leben und nicht im damals?

Ist euch schon aufgefallen das solchen früheren Erfahrungen eure Handlungen JETZT beeinflussen.

Unterdrücken dürfte ihr genausowenig eine Lösung sein wie festhalten.

Einfach zulassen (ohne unter-und überbewertung). Sich dem was man jetzt erfährt und fühlt nicht verschließen. Die Erinnerung an die frühre Erfahrung wird deutlicher bis man seine Handlung im jetzt versteht.

Alles Gute

Alex
 
Werbung:
M

mondlicht

Guest
eine rückführung in hypnose! vielleicht hast du damals ja wirklich schon mal gelebt, und daher das interesse! wie siehts mit dejavüs aus??? auch schon gehabt?

oder es ist einfach wirklich nur interessa an dieser zeit....
 
Oben