Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ursache/ Wirkung usw. (Sammelthread)

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Klartext, 28. April 2006.

  1. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.304
    Ort:
    Milchstraße
    Werbung:
    Lieber Satnaam,

    nur zur Erinnerung und Klärung. Ich habe nicht meine Position zum Freiheitsproblem vorgstellt - ich wollte nur den "Determinismus" in Verbindung mit der Vorstellung von "strenger Kausalität" vorstellen, um diese dann zu diskutieren.


    Du führst zu Beginn eine Prämisse ein

    die Du dann kritisierst.

    Meiner Meinung nach teilt die "Determinismus+Kausalität"-Position diese Prämisse nicht - zumindest wurde sie hier nicht explizit vorgestellt.

    Das Argument läuft - so weit ich das dem Text entnehme - anders:

    All das, was Du "Wille", "Wahrnehmung", "Gedanke" etc. nennst, das wird hier nicht unterschieden. All das ist schon die Geist-Seite. Es stellt sich schon früher die Frage, ob die Gehirnprozesse nicht rein kausal verlaufen und dann in welchem Verhältnis Gehirnprozesse und Geist (Wahrnehmung, Gedanken, Wille etc.) stehen, ob also die Gehirnprozesse streng deterministisch ablaufen und die Geistseite das alles nur widerspiegelt.
    Du arbeitest in deiner Argumentation jedoch auf der Geistseite, unterscheidest Ebenen, die so nicht angenommen wurden, und fragst, ob und wie diese Ebenen unabhängig von einander verlaufen können oder ob hier Kausalität unterbrochen werden kann oder nicht.

    Mich würde auch interessieren, welcher dieser Begriffe deinem Wahrnehmungsbegriff ähnelt/gleicht.

    Liebe Grüße,
    E.
    :liebe1:
     
  2. LeBaron

    LeBaron Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2005
    Beiträge:
    2.896
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Energeia,
    ich denke, du verwechselst hier zwei grundverschiedene
    Aspekte:

    1. Dass Ereignisse prinzipiell deterministisch vorherbestimmt sind.

    2. Dass Ereignisse sich praktisch deterministisch
    vorherbestimmen lassen.

    Die beiden Aussagen sind völlig verschieden. Aussage
    zwei halte ich sogar für nachweisbar falsch. Um die
    "Normal-Welt" zu simulieren, benötigt man eine "Überwelt"
    höherer Ordnung, für deren zugreifbare Existenz
    es keinen Anhaltspunkt gibt.

    Aussage eins widerspricht immerhin dem gegenwärtigen
    Stand der Wissenschaft, die von einer prinzipiell
    probabilistischen Normal-Welt ausgeht.

    Gruss
    LB
     
  3. Regelwerk

    Regelwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    1.042
    Man kann aber von einem grobkörnigen Determinismus sprechen, wenn alle elemente einer Folgemenge als Äquivalent eingestuft werden.

    Würde dies nicht gelten, wäre kein Computer in der Lage Berechnungen auszuführen.

    (Exakter ist hier, daß die elemente der Folgemenge die nicht Äquivalent sind, so extrem unwahrscheinlich sind, dass sie vernachlässigt werden können.
    Erinnert mich an den Gegenstand auf einem Körper, wo der Gegenstand durch die Wärme des Körpers nach oben geworfen wird *G*)
     
  4. Pelisa

    Pelisa Guest

    Irgendwann waren wir ja in diesem Thread bei dem Thema, deswegen poste ich hier diesen Link:

    http://derstandard.at/?url=/?ressort=NaturSpecial

    Globales Plädoyer für die Evolutionstheorie - gleich 67 Nationale Akademien der Wissenschaften aus aller Welt haben sich zu einer Erklärung bezüglich Evolution aufgerafft. Sie fordern auch, dass wissenschaftliche Erklärungen an Schulen nicht durch wissenschaftlich nicht überprüfbare Theorien ersetzt werden dürfen.
     
  5. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.461
    Wenn ich zehn Froschmänner frage, ob sie lieber Schwimmflossen oder Bergstiefel haben wollen, was glaubst Du was sie antworten werden...

    Ist doch klar, dass die Darwinisten sich zusammentun. Das haben Christen, Moslems, Hindus, Budisten schon lange hinter sich ...

    Grüße+
    A.
     
  6. Alana Morgenwind

    Alana Morgenwind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    6.747
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    die Wissenschaft gräbt sich ja nicht selbst ihr Grab, logisch.

    liebe Grüsse

    Morgenwind
     
  7. Pelisa

    Pelisa Guest

    Zum so stark betonten gleichen Link:
    Es handelt sich um eine Sammlung von Artikeln. Der von dir zitierte ist vom 9.11.05, auch dagegen gabs Proteste, mit folgender Begründung: "jungen Amerikanern jene Erziehung vorenthalten, die sie brauchen, um als informierte und produktive Bürger in einer globalen Gemeinschaft mithalten zu können, die in zunehmendem Maß technologisch orientiert ist". (Artikel vom 20.2.06).

    Im Übrigen geht es gar nicht grundsätzlich gegen Kreationismsu, sondern um die Vermischung von Glauben und Wissenschaft.
     
  8. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    24.444
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Werbung:
    Es ist ja nicht nur so, dass die Evolution "nur eine Theorie" ist. Es gibt ettliche Phänomene, die durch die Evolutionstheorie korrekt beschrieben werden.

    Ein kleiner Auszug aus der Liste (Biologen mögen das bitte auffüllen)
    • Anhand Fossilienfunden konnte die Entwicklung einiger Arten sehr gut rekonstruiert werden
    • Die Bildung von gegen Medikamente resistenten Bakterien wird heute ständig beobachtet. Krankheitserreger unterliegen einer ziemlich schnellen Evolution. Eine "Generation" ist hier relativ kurz.
    • Auch die Veränderung anaotmischer Merkmale bei Tierarten wird heutzutage noch beobachtet; insbesondere bei Zucht

    Es gibt keinerlei Hinweis, der notwendigerweise auf ein intelligentes Design der Arten hindeutet. Darum bleibt das ein Glaube.

    Viele Grüße
    Joey
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden